Hollyburn und Nettie

img_20151122_155452Beim heutigen Post ist alles dabei! Ein Rock, ein Schnittmuster, dass ich schon mehrfach genäht und was Neues! Und viel rot! Das heißt nicht, dass ich über die blau Phase hinweg bin, aber es scheint, dass umso kälter es wird ich immer öfter zu rot greife! Ich bin ja eine! Der Rock, den ich dann jetzt schon 4 mal genäht habe (eins, zwei und drei) ist ein Hollyburn von Sewaholic. Eins meiner ersten Indie-Schnitte und für mich die erste Wahl, wenn der Stoff etwas auffälliger ist (und auch wenn der Stoff etwas unauffälliger ist um ehrlich zu sein :D). Genäht in Größe 6 in der lagen Version, die bei mir etwas länger als bei normalgroßen Menschen die kurze Version ist. Aus dem geraden Bund habe ich in der hinteren Mitte einfach ab dem zweiten Rock einen dreieckigen Keil herausgeschnitten, so dass der Bund oben enger ist als unten und obwohl das ja ein ziemlicher Cheat ist funktionierte das schon damals so gut, dass ich das auch diesmal wieder gemacht habe und zufrieden bin.

img_20151122_155506

Wie bei allen Hollyburns ist auch dieser wieder gefüttert, was ziemlich einfach ist bei dem Schnitt. Man kann die Schnittteile für den Außenrock einfach nochmal zuschneiden, muss nur dran denken, die Taschenlöcher wegzulassen. Also da wo die Taschenlöcher sind muss Stoff sein, ihr versteht! ;) Ich sage das nur nochmal, weil ich es vergessen habe und mein Futter auch Taschenlöcher hatte. Oh man. War aber nicht schlimm, habe ich nochmal ausgeschnitten. Den Saum habe ich nur geoverlockt, mache ich meistens so, den auch noch zu säumen, dazu reicht die Motivation meistens nicht und so geht es halt auch sehr gut.

img_20151122_153422 img_20151122_153441

Von dem schönen blauen Futterstoff habe ich immernoch einiges. Ihr wisst: den habe ich in Paris gekauft und dann den ganzen Tag geschleppt. Das Gute ist, dass ich in der letzten Zeit nur noch Futterstoff aus Paris vernäht habe und er mich jedes Mal an den schweren Rucksack erinnert. Das nächste Mal, wenn ich so eine Tour mache, werde ich eins der Kleidungsstücke anziehen um mich daran zu mahnen keine Futterstoffe zu kaufen, wenn ich sie den ganze Tag tragen muss! Ha!

img_20151122_155513 img_20151122_155528

Der Außenstoff ist von Ikea. Ich wollte einen Meter haben. War nicht ganz ein Meter und schief abgeschnitten. Leider kann ich diesmal keine Verkäuferin dafür beleidigen, ich habe ihn nämlich selbst geschnitten ;D Aber ich lasse mir ja nicht nachsagen, dass ich zu dusselig bin mir genug Stoff für nen Rock abzuschneiden und so habe ich mit Mühe und Not alle Schnittmusterteile auf meinem Stofflappen platzieren können! Ha! Ich fordere mich ja immer wieder gerne selber heraus und bin dann unheimlich glücklich, wenn ich eine solche Herausforderung meistere, nimm das Katharina von gestern!

img_20151122_155551 img_20151122_153431

Der Stoff ist sehr seif und grob. Ich hatte auch überlegt nen Rucksack draus zu machen, aber jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Wahl, der Rock hat nen schönen Stand.

Der Reißverschluss ist von Tchibo, die halten bisher sehr gut bei mir, mal abwarten!

img_20151122_155502 img_20151122_155458

So, jetzt ist es ja so, dass ich dazu natürlich kein passendes Oberteil hatte. Das stimmt jetzt natürlich so nicht, aber manchmal braucht man halt ne Rechtfertigung. So richtig brauchte ich die nicht. Ich hatte eh passenden Soff im Schrank! Wie praktisch. Billig gekauft beim  Couponstand beim Stoffmarkt Holland. Ich kann mich immernoch nicht überwinden für einen einfarbigen Stoff etwas Geld auszugeben.

img_20151122_155543Naja, war jetzt nicht so als wäre der Stoff schlecht gewesen. Sowas merkt man ja auch erst mit der Zeit, also gilt auch hier: mal abwarten.

Ich hatte mir fest in den Kopf gesetzt Nettie von ClosetCaseFiles zu nähen. Auch, dass in der Anleitung ausdrücklich gesagt wird, dass man einen in alle Richtungen dehnbaren Stoff unbedingt nehmen soll und meiner nur senkrecht zum Fadenlauf elastisch war konnte mich von meinen Vorhaben nicht abhalten. Und jetzt wo ich beim Thema bin: was soll das mit dem 4 way stretch? Wie soll denn ein Stoff 4 Richtung haben? Gibt sowieso wenig Dinge mit 4 Dimensionen… Ich finde es sollte one way strech und two way stretch heißen. Ist bestimmt so ein amerikainsches Ding, wie mit deren Einheitensystem. So ein Scheiß!

img_20151122_153507Naja, weiter im Programm!

Ich habe Nettie um 8 cm verlängert, was schon viel ist für meinen Körper, aber der Schnitt sah so kurz aus. Und tatsächlich ist der ganze Body zu kurz etwas.. Aber wie gesagt ich hatte nur diesen in die eine Richtung dehnbaren Stoff, also okay.

Größe ist 4 habe ich anhand der Tabelle als passend empfunden. Der Schnitt ist eng! Eng eng eng! Aber steht auch dabei und deshalb gut! Und kommen wir jetzt zum spannenden Part: der Öffnung im Schritt!

img_20151122_153512 img_20151122_153524

Nähen war einfach. Bisschen mit der Hand nähen muss man aber alles supi! Zu machen finde ich etwas dämlich :D Ich muss noch üben denke ich, aber da ist insgesamt wenig Platz für zwei Hände und sehen tut man ja auch nichts. Vielleicht geht es einfach wenn man eine Hand von hinten eine von vorne hat? Wenn ich die Technik gefunden habe sag ich Bescheid!

img_20151122_152Ansonsten keine Probleme beim Pipi machen oder so! Ist halt ein Teil das man mehr auf und zu machen muss. Und man muss es irgendwie über der Toilette halten.. aber das geht jetzt zu geh ins Detail..Haha

Ich ziehe den Body übrigens über die Strumpfhose.

img_20151122_153609Schön warm ist das und rutschen tut es auch nicht! Ich habe den Body beim Sitzen nicht bemerkt, beim Radfahren schon. Ne Tour würde ich damit nicht machen ;)

Soho, ihr habt es jetzt hinter euch! Ich sage noch kurz was zum Nähen und dann ist hier auch Ende:

img_20151122_155518 img_20151122_155521

Anleitung ist supi, Sewalong auch, sitzen tut das Teil auch wie erwartet und man bekommt wieder ein paar Tipps umsonst! Es gibt richtig viele Ausschnittvarianten und ich habe vorne und hinten hoch gewählt. Die Bündchen sind nicht im Schnitt mit drin, die muss man selber malen, man bekommt aber die Maße und das für jede Ausschnittvariantenkombination ;). Ich würde sagen, dass der Schnitt etwas kürzer und enger ist als der Durchschnitt!

img_20151122_155452

Macht’s gut und einen schönen MeMadeMittwoch!

Katharina

 

Schreibe einen Kommentar zu Tüt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

43 Gedanken zu „Hollyburn und Nettie

  1. Irene

    Eine tolle Kombi hast du da wieder gezaubert!
    Die Farbkombi trotzt der grauen Winterzeit.
    Danke für den Tipp des Body’s. Als Kind habe ich Body’s zu Röcken einfach geliebt.
    LG Irene

    Antworten
  2. Punktemarie

    Hallo liebe Katharina,

    sehr schick Deine neue Kombi :-) Der Rock ist toll. Den Stoff hab ich Ikea total ausgeblendet… Schreib ich auf meine Liste. Ist wirklich perfekt für Röcke :-)

    Den Body finde ich total schön, bei anderen :-) Ich hatte so ein Teil auch mal. Super schick und praktisch, aber dieses gefriemel beim auf- und zumachen… Aber vielleicht sollte ich dem Ding noch eine Chance geben :-)

    Übrigens finde ich auch Deine Stiefelchen klasse zu dem Rock :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
  3. Silke

    Eine sehr schöne Kombi, den Rock wollte ich schon sehr lange mal nähen.
    Ich habe das Schnittmuster auch schon einige Zeit hier liegen, aber die
    Kommentare über die Bundprobleme haben mich immer wieder verunsichert.
    Aber wenn ich deine Röcke so sehe muss ich es doch unbedingt probieren.
    Das Bodyproblem mit dem Toilettengang kenne ich :-)
    aber ansonsten ein tolles Oberteil, alles bleibt an seinem Platz, nichts
    verrutscht.
    Eine schöne Farbkombination, steht dir sehr gut.
    LG Silke

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen lieben Dank Silke :) DU kannst ja auch einfach einen Formbund dranbasteln, oder es halt einfach mal probieren, bei mir sitzt der Bund nach der kleinen Änderung echt gut :) Und manchen passt der auch so.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Antworten
  4. Katharina

    Sehr schöne farbenfrohe Kombination!
    Der Hollyburn ist einfach ein super Rockschnitt, besonders mit so schönen Mustern.
    Ich habe tatsächlich erst einen, das muss sich bald ändern!
    Dafür habe ich ihn schon als Rockteil für ein Kleid verwendet und dabei auch beim Futter die Taschenausschnitte mit ausgeschnitten…………… :-))
    LG von Katharina
    P.S.: ich würde ja trotzdem weiterhin (Futter-)Stoffe kaufen und anstatt zu tragen, mir selbst ein Päckchen nachhause schicken….

    Antworten
  5. Christiane

    Der Stoff ist ja klasse für den Hollyburn!!! Geniales Muster, und durch den Stand gefällt mir der Rock total gut! Ich mag es sehr, wenn der Rock wirklich etwas absteht. Und wenn nix rausrutschen kann, um so besser :) Der Body ist perfekt für den Rock, und passt bestimmt auch gut zu einigen deiner anderen Röcke.
    Ich überlege gerade, wie ich Bodys früher immer geschlossen habe – eine Hand vorne, und eine hinten kann ich mir fast nicht vorstellen. Obwohl…. ;-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  6. Tüt

    Hey du,
    tolle Kombi zeigst du da! Den Rock mag ich ja sehr, also, den Schnitt. In dieser Version aber auch, und der Stoff ist toll. Ich finds ja immer klasse, wenn man den Stoff von Ikea verwenden kann, die haben da ja echt teilweise tolle Muster für Röcke, muss ich auch mal verstärkt drauf achten.
    Der Hollyburn steht ganz weit oben auf meiner Liste, eigentlihc kann ich nämlich alle meine Röcke wegtun weil keine Taschen und damit unpraktisch. Nächstes Jahr gehts los!
    Beim Body bin ich mir ja selbst noch nicht so sicher, wie ich das finde. Also bestimmt praktisch was das Tragen angeht, aber das rumfummeln und vor allem Radfahren, was ich nunmal täglich mache .. nääh, eher nicht. Dann zuppel ich lieber an Oberteilen rum :D

    Antworten
  7. Petra

    Hey, ich dachte bei dem Vorschaubild, och nööö, sie näht ja imlmer das Gleiche *grins* aber dieses Mal bin ich mit dem Body doch überrascht worden. Finde ich ne ganz tolle Idee, ich mochte früher auch Bodies, aber die waren mir immer zu kurz und sind von alleine wieder aufgegangen (durch den Zug drauf). Aber selbernähen wäre ja mal DIE Idee. Leider muss ich noch was warten, bis ich wieder für mich nähen kann, in der Zeit backe ich dann halt was…. und passe hoffentlich später noch in die Klamöttchen rein.
    LG Petra

    Antworten
  8. Nadine

    Eine sehr schöne Kombi hast du dir da genäht. Deine Hollyburns gefallen mir alle immer wieder aufs neue. Ich glaube, den Schnitt schenke ich mir zu Weihnachten. :)
    LG Nadine

    Antworten
  9. Sandra

    Herrlich.
    Text, Outfit, Bilder.
    Nettie wollte ich auch schon immer nähen, als Standardschnitt zu Röcken ohne zuppeln.
    Da müssten wohl erst noch neue Röcke her – Hollyburn und Brumby sind meine Favoriten!
    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  10. Epilele

    Liebe Katharina, ich liebe Deine Art, wie Du Schnitte und alles andere beschreibst. Ich muss mich immer köstlich amüsieren, weil Du so „aus dem Leben“ schreibst. Das gefällt mir gut. Und das, was Du heute trägst, finde ich super gut. Hach, der Rock, einfach klasse und der Body dazu, hm, was soll ich sagen. Toll.
    Liebe Grüße Epilele

    Antworten
  11. la couseuse

    Eine wunderbare Kombination! Besonders der Hollyburn gefällt mir richtig gut (für den Schnitt habe ich auch ein Faible). Ich hätte mir dafür bisher nie einen der stracken Ikea-Stoffe ausgesucht (obwohl ich die Muster oft schön finde) – aber bei deinem Exemplar klappt das bemerkenswert gut. Ein Outfit, dass ein einem grauen Dezembertag gute Laune macht.
    lg Almut

    Antworten
  12. Kathrin

    Was für ne mega Kombi! Der Rock ist ja mal der Hammer – steht dir richtig gut! Hätte nie gedacht, dass der vom Ikea ist!
    Nettie find ich interessant zum drunterziehen, aber bisher hab ich mich dazu noch nicht aufraffen können ;)
    Danke fürs testen :D
    LG Kathrin

    Antworten
  13. kuestensocke

    Wunderbare Entscheidung aus dem knalligen Stoff einen Rock und keinen Rucksach zu nähen. Schaut super aus! Der Body ist eine perfekte Ergänzung dazu – aber in meinem ganzen Leben werde ich so ein Teil nicht anziehen (ist definitiv zu umständlich in der Handhabung des Alltags) und würde mir einfach ein enges Shirt nähen. LG Kuestensocke

    Antworten
  14. Susanne

    Ach, sag bloß; ist der Body wieder im kommen? Habe ich schon mal Anfang der 90er getragen und kann mich erinnern, dass das Zuknöpfen etwas tricky war. Dafür rutscht nichts aus dem Bund.
    Jedenfalls ein hübsches, farbenrohes neues Outfit, das du zeigst und das dir sehr gut steht.
    LG von Susanne

    Antworten
  15. Schlawuuzi

    Das sind ja wiedermal zwei tolle Stücke. Die Futterfarbe ist einfach superschön.
    Aber wenigstens hast du beim Ikea nicht für die Fehlmenge zahlen müssen, oder ? Wenn man es brav abwiegt.
    Das Knöpfen bei den Bodies war bei mir der Grund warum ich die überhaupt nicht gemocht habe wo sie vor vielen vielen vielen Jahren in waren. Dafür muss ich einfach zu oft aufs Klo.

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Naja, die Waagen haben eine Toleranz. Du legst deinen Stoff da drauf und gibst ein wie viel abgeschnitten hast und wenn das nicht zu sehr von dem entsprechenden Gewicht abweicht zahlst du das halt. Ich habe 1m eingegeben und bezahlt, aber selbst schuld!
      Vielleicht kann man da ja was mit nem Klettverschluss machen oder so, dann ist das vielleicht alles ein bisschen praktikabler..

      Antworten
  16. Silke

    Ein fröhliches Outfit … deine Hollyburn Röcke gefallen mir immer sehr. Ich glaube irgendwann, demnächst, vielleicht sehr bald werde ich mir diesen sehr vielseitigen Schnitt auch zu legen.
    lG Silke

    Antworten
  17. Sandra

    Wow! Die Farben sind der Hammer!
    Dieser Oberstoff, aber auch der schön glänzende Futterstoff. Beide gefallen mir sehr gut. Es hat sich echt gelohnt, den Futterstoff zu schleppen. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  18. Ewa

    Ich mag nicht nur Deine genähten Sachen, sondern auch, wie du den Entstehungsprozess erzählst:).
    Der Rock zusammen mit dem Body finde ich sehr schön – tolles Outfit.
    LG
    Ewa

    Antworten
  19. Christiane

    Das ist aber auch gemein von Dir! Jetzt muss ich mir die Sache mit dem Body wieder bildlich vorstellen *haha :-))
    Der sieht schon cool aus! Find ich auch ideal jetzt! Da kann das Oberteil wenigstens nicht hochrutschen!!!
    Und der Rock gefällt mir total gut! Das Muster mag ich sehr! Eine Tasche wär‘ auch cool mit dem Stoff! So in Kombination mit Jeans….hach….. Aber ich schweife ab :-))

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  20. Freja

    Wo ich deinen Hollyburn Rock sehe fällt mir grad ein, dass ich den Schnitt ja auch habe und ihm noch eine Chance geben sollte (: Das mit den Taschenlöchern im Futter ist mir bei meiner ersten Version übrigens auch passiert :D haha! Sieht jetzt blöd aus von innen, weil ich das dann irgendwie flicken musste, gut dass du noch genug stoff hattest.

    Den Nettie Bodysuit würde ich auch gerne nähen, denn es gibt ja jetzt auch endlich einen Papierschnitt davon! YEAH. Nu muss ich den nur noch in Deutschland bekommen.

    Also: Super geworden alles und lustig, dass Du immer in Farbphasen denkst :D

    Antworten
  21. Kathrin

    Mir gefällt dein neues Outfit sehr gut! Der Rock sieht in dem Stoff klasse aus und ich finde wenn man oben reinguckt – was ja außer uns hier niemand kann ;-) sieht er mit dem schönen Futter drin noch besser aus.
    Der Body ist auch toll, so ein Teil hatte ich aufgrund der befürchteten Unbequemlichkeiten bisher noch nicht! Aber mal sehen…

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank Kathrin! Das ist echt gut, dass ich den Blog ahbe, sonst würde nie jemand jemals das schöne Futter sehen :) Ach, probieren kann man es ja mal :)

      Antworten
  22. Lena

    Liebe Katharina,
    Wow, der Rock ist ja wirklich wunderbar herbstlich geworden! Ich wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen, dass das ein Ikea-Stoff ist. Und der Body ist super praktisch kann ich mir vorstellen. eine schöne Kombination!
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit!
    Liebe Grüße, Lena

    Antworten
  23. SaSa

    Tolles Outfit! Das größere Muster steht Dir als Rock sehr gut und die Oberteilfarbe…! Ich glaube fast, dass ich den Schnitt jetzt doch auch brauche. Aber die Nähschleife ist schon so lange!
    Liebe Grüße, SaSa

    Antworten
  24. Vivien

    Ein tolles Outfit!
    Den Stoff fand ich bei Ikea auch total cool. Allerdings war das Nervenkostüm meines Freundes schon sehr strapaziert, als das ich noch Stoff hätte mitnehmen können. Aber das nächste kommt bestimmt bald. ;-)
    Den Nettie Schnitt hatte ich ja als Kleid genäht und er ist mega eng. Also ein fettes Weihnachtsgelage hält das Ding echt nicht aus. Bzw. wird es dann unvorteilhaft für mich. Ein Body reizt mich ja auch noch, den werde ich aber definitiv an den Armlöchern weiter machen.
    Liebe Grüße, Vivien

    Antworten
  25. caroline

    Hallo Katharina!

    Wow – toller Rock! Der Schnitt ist ja sowieso genial und dann noch mit dem Stoff! Wow! Ich liebe den Stoff auch, hab mir daraus allerdings keinen Rock sondern eine Tasche genäht…

    Danke auch für deine Erfahrungen mit dem Nettie Bodysuit. Das Schnittmuster hab ich mir am Black Friday Sale gekauft und wird in nächster Zeit mal vernäht…

    Liebe Grüße
    Caroline

    Antworten
  26. MississBibi

    Ach herrlich- ich mag deinen Schreibstil echt sehr gerne!!!
    Normale Menschen sind also kleine Menschen :D Und was sind wir großen Menschen dann :D :D :D ach ja, ich versteh dich schon ;-)

    Antworten
  27. Alessa

    Schönes Outfit! Hehe, den Stoff hab ich neulich auch mitgenommen bei IKEA, ich brauch endlich mal ne neue Tasche… aber ich kann mich immer so schlecht zum Taschennähen motivieren… ;-)
    Ich glaub es ist regional unterschiedlich, ob man 1-way und 2-way stretch oder 2-way und 4-way stretch sagt. Konnte aber noch nicht herausfinden, was wo benutzt wird…

    Antworten
  28. Pingback: Me Made May 18 – Woche 2 | Fröbelina