Marine Miette

img_20151230_160046Ich hoffe ihr habt das neue Jahr alle schön begonnen! Ich schon. Viel nähen, stricken, spazieren und essen. Unser Nachbar hat durchgefeiert, ab Weihnachten wummerten hier die Bässe (und irgendeiner seiner Freunde rief alle halbe Stunde ‚jappaaaaa‘), die Tür macht er uns schon lange nicht mehr auf, der Vermieter geht nicht mehr ans Telefon (und am Sonntag lag tatsächlich ein Hundehaufen auf seinem Balkon.. ich hoffe der war von einem Hund.. er hat nämlich keinen…). Naja, alles halb so wild, wenn der Umzug in eine neue Wohnung schon feststeht. So ein anstehender Umzug bringt mich immer enorm zum Ausmisten. Ich schmeiße Klamotten weg und ich habe eine unstoppbare Näh- und Strickmotivation. Mehr Nähen heißt ja auch der Schrank wird leerer (gut, der Kleiderschrank wird voller;), aber dann kann man ja da wieder was wegwerfen) und deshalb war ich echt produktiv. Auf dem Blog starte ich jetzt aber langsam und mit was Bodenständigem ins neue Jahr! Eine dunkelblaue Miette!

img_20151230_155942

Leider muss ich auch manchmal Sachen herstellen, die nicht schön bunt sind, sondern zu meinem schön bunten Sachen passen ;) Dunkelblau zu stricken ist auch kein großer Spaß, weil man die dunklen Maschen so schlecht sieht. Mein anderer mittel- bis dunkelblauer Cardigan wird aber so oft getragen, dass klar war, dass ich gut noch einen gebrauchen kann. Meine anderen beiden Miettes habe ich vor einiger Zeit gemacht und beide sind nicht so richtig toll. Auf jeden Fall tragbar, aber sie passen nicht super und haben beide auch nur 3/4-Ärmel und mittlerweile trage ich doch lieber lange Ärmel. Den Cardigan an sich finde ich aber ganz nett. Nichts besonderes, aber halt ein schlichter Cardigan mit einem gewissen Etwas. Perfekt also für dunkelblaues Garn und ein ganz simples Teil das zu möglichst viel passt.

img_20151230_155934 img_20151230_155932

Das Garn ist Drops Big Merino in marine (die Farbnummer ist 17), gekauft beim großen Drops SuperSale im Mai (auf alle Garne gibt es im Mai immer 30% und ich decke mich ein) bei Lanade. Gebraucht habe ich 9 Knäuel, das sind 450 g bzw. 675 m. Gestrickt habe ich Größe 34 (34 Zoll Brustumfang) mit 4.5 mm Nadeln um auf die angegebene Maschenprobe zu kommen.

img_20151230_160046 img_20151230_153408

Die Anleitung ist umsonst und von Andi Satterlund, klar! Und damit wird von oben nach unten und ohne Nähte gestrickt. Der Cardigan hat Raglanärmel und ein kleines bisschen Lochmuster an den Rändern. Eigentlich werden die Taillenabnahmen vorne unterhalb der Brust gestrickt. Ich stricke recht locker und deshalb entstanden bei den andren Pullis an den Stellen Löcher, was nicht schlimm aber auch nicht schön aussah, deshalb habe ich die Abnahmen an die Seiten verlegt.

img_20151230_153448 img_20151230_153503

Verlängert habe ich auch. Die Ärmel gehen jetzt also (theoretisch) bis zu den Handgelenken. Bei dem Pulli kann man aber gut das „Fröbelina-Syndrom“ erkennen, das iśich darin äußert, dass die Ärmel zu lang sind. Immernoch habe ich ein Trauma davon jeden Winter mit zu kurzen Ärmeln rumlaufen zu müssen, so das ich lieber die Ärmel nochmal ein kleines Stück länger mache als sie müssten.. und noch ein kleines Stück.. und noch eins.. und besser noch eins ;)

img_20151230_160019 img_20151230_160036

Der Körper an sich ist auch verlängert, das geht ganz einfach, es steht sogar in der Anleitung wie man das am besten macht, schön!

img_20151230_160042 img_20151230_160039

Was besonderes sind noch die Bündchen. Die rechten Maschen sind jeweils verdreht gestrickt, was ganz nett aussieht wie ich finde, aber auch mehr Arbeit ist.

img_20151230_153425Die Knopfleisten sind verstärkt, wie immer (hier das Tutorial)! Der Stoff ist immernoch über von meinem Kirschenkleid, das ich über alles liebe und für das ich jetzt einen neuen Winterpartner habe, yay! Aber auch zu meinem Polka-Dots-Flora Dress passt der Cardigan! Das habe ich echt selten an, ich fühle mich ein bisschen verkleidet damit und der Ausschnitt ist etwas zu arg für mich, aber mit dem Cardigan ist das ganz schick finde ich! :)

img_20151230_155945 img_20151230_155939

So, es ist zwar kein MeMadeMittwoch, erst nächste Woche wieder, aber in Baden-Württemberg ist ja heute frei (ein Hoch auf dieses Bundesland!) und deshalb bleibe ich beim Mittwoch. Okay, eigentlich wollte ich euch mit dem Satz nur mitteilen, dass ich heute frei habe! ;)

img_20151230_155851 img_20151230_155846

Ich bin dann mal wieder auf der Couch oder vor der Maschine! Habt einen schönen Tag in welchem Bundesland ihr auch immer seid :)

img_20151230_155929

Hier ist das Projekt auf Ravelry!

Macht’s gut!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

42 Gedanken zu „Marine Miette

  1. Julischka

    Liebe Katharina,
    ich wünsche dir ein gutes neues Jahr!
    Deine Kombi aus Miette und Polka-Dots-Kleid gefällt mir sehr gut.
    Viel Spaß heute beim Nähen und Stricken.
    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
  2. Lena

    Liebe Katharina,
    schön das Jäckchen zum Kleid :-) Ich bin ja sowieso ein großer Freund von schlicht und kombinationsfreudig, also genau mein Ding!
    Ich bin wie immer begeistert von deiner Strick- und Nährate. Stricke ich doch seit einem Monat an meiner Strickjacke und habe gerade mal den ersten Ärmel fertig. Ok, eigentlich zwei, weil ich fast alles wieder geribbelt habe, erst den Ärmel, dann das Bündchen :-(
    Ich freue mich auf das Jahr mit dir und wünsche dir einen wunderbaren freien Tag!
    Liebe Grüße, Lena

    Antworten
  3. Sindy

    Ein gesundes und glückliches neues Jahr wünsche ich Dir :)

    Das Outfit steht Dir mal wieder phänomenal!! Die Jacke betont so schön Deine schmale Taille und zusammen mit dem weiten Rockteil gibt es dem Ganzen einen schönen 60er Touch. Gefällt mir sehr!!

    Ich bewundere Deine Strickergebnisse. Wahrscheinlich würde ich an so einer Jacke mind. ein Jahr stricken und dann würde sie noch nicht mal passen. Aber wenn das zweijährige Mäuschen hier ein bisschen älter ist und ich wieder mehr Zeit habe, dann gehe ich die ganze Sache nochmal an. Bis dahin bin ich froh, dass ich am Wochenende doch tatsächlich während die zwei kleinen Monster wach waren einen kompletten Schlafanzug von Zuschnitt bis zum Tragen geschafft habe. Ein groooßer Schritt für mich ;))

    Sei ganz lieb gegrüßt!
    Sindy

    Antworten
  4. Freja

    Mal wieder ein sehr schönes gestricktes Teilchen (: Ich stricke seit ähhh… Juni? Mai? an meiner Miette und hab sie grad wieder hervorgeholt, der erste Ärmel ist soweit fertig, jetzt überlege ich nur noch, ob ich lange Ärmel will oder nicht. Aber wenn lange Ärmel, dann müsste ich weitere Abnahmen machen und damit das Muster passt müssten das 8 Maschen sein, aber dafür brauche ich ja 16 Reihen und dann sind die MEGA lang :O Oder gibt’s nen Denkfehler? Ja, du siehst ich bin gut drin mich aufzuhalten (:
    Aber dank Dir habe ich ja damals angefangen und ich mein: Das Ende ist echt in Sicht!

    Die Kombi mit dem Kleid ist auch sehr perfekt (ich trag meins auch nicht so gerne, der Ausschnitt ist echt groß)!
    Ich wünsch Dir einen schönen Mittwoch,
    deine Freja.

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hey freja :) Dankeschön :) Ic stricke immer bis die Länge passt und nehme dann für das Muster entsprechend Maschen ab oder so, das fällt gar nicht auf :)

      Antworten
  5. Punktemarie

    Hallo liebe Katharina,

    wieder ein wunderschönes Teil :-) Mit dunklen Farben stricken ist immer blöd, ganz schlimm Abends… Man sieht nix… Aber sie sind halt super praktisch und passen toll zu allem. Auch Deine Miette ist ideal, nicht nur für dieses Kleid :-)
    Ich glaube, dass die Miette manchmal nicht so perfekt sitzt, liegt am Raglan, der sitzt einfach weniger gut, als wenn es an der Schulter eine Naht gibt, wie beispielsweise bei der Penelope ( auch von oben, aber eben ohne Raglan).

    Viel Spaß mit Deiner neuen! Wünsch Dir noch einen schönen freien Tag :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
  6. Silke

    Hallo Katharina, dir einen tollen Start ins neue Strick- und Nähjahr. Du hast schon gut vorgelegt mit dieser hübschen Kombi. Und ja, Kleider und Röcke nähen aus all den schönen bunten Stoffen macht einfach Spaß, aber leider fehlt dann oft das neutrale Basic. Und die Miette finde ich als Kombipartner auch immer wieder sehr schön.
    Dann dir noch viel Spaß auf dem Sofa oder an der Nähmaschine.
    liebe Grüße
    Silke

    Antworten
  7. Susanne

    Bei uns ist heute auch Feiertag; wegen der Feiertage muß man schon schauen, in welches Bundesland man so zieht; Niedersachsen ist beispielsweise sehr knauserig mit Feiertagen, : ).
    Deine dunkelblaue Miette gefällt mir sehr. Ich stricke auch nicht gerne Muster in sehr dunkles Garn, aber dafür ist Dunkelblau schön anpassend und sieht sehr hübsch zum Tupfenkleid aus.
    LG von Susanne

    Antworten
  8. Anonymous

    Ach, Miette und weit schwingende Rockteile – eine tolle Silhouette!
    Die Farbe? Bestens zum kombinieren – wenn Du damit Dein Polka-Dot-Dress öfter trägst – perfekt. Schaut so schön zusammen aus!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    Antworten
  9. sandra

    Miette und weit schwingende Rockteile – tolle Silhouette.
    Die Polka-Dots schauen so schön dazu aus – unbedingt wieder öfter tragen!
    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  10. Amelie

    Liebe Katharina,
    einen schönen, klassischen Cardigan hast du hier gestrickt. So einen könnte ich auch brauchen, gefällt mir richtig gut!
    Nervige Nachbarn habe ich zum Glück nicht, aber ich fühle mit dir ;) Für den Umzug wünsche ich dir schon mal viel Glück, dass wird bestimmt stressig^^
    Und noch vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Rückblick, du schreibst immer so liebe Sachen :)

    PS: ich hatte heute hier in Bayern auch frei, bzw. ich hab einfach noch die ganze Woche Urlaub ;)

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank Amelie :) Die Kommentare meine ich auch so :) Und deine sind auch immer sehr lieb, danke :)
      Bayern ist ja wirklich das Mekka der Feiertage! :) Habe ne schöne freie Woche und genieße, dass du den Umzug schon hinter dir hast ;)

      Antworten
  11. Christiane

    All-time-favourite Miette mit langen Ärmeln und in dunkelblau!!! yeah!!! Voll schön :)
    Die Abnäher an die Seite zu legen ist ja schlau. Bei mir sind sie vorne nämlich auch relativ auffällig.
    Und mit dem Kleid dazu: hammer! Ich mag die Kombi vom Stil her sehr und die Silhouette sieht einfach toll aus!
    Liebe Grüße aus dem Norden – ohne Feiertag, aber mit viel Schnee :)
    Christiane

    Antworten
  12. Vivien

    Hey Katharina,
    ich finde deine gestrickten Sachen einfach klasse. So einen Cardigan nur in rot bräuchte ich auch, allerdings würde ich den gesamten Winter daran sitzen, was mich ehr abschreckt. ;-)
    Das mit dem Umziehen und Ausmisten kann ich nur bestätigen. Ich habe vor dem Umzug rigoros aussortiert und einen Teil der selbstgenähten Klamotten meiner Freundin geschenkt, die sich riesig drüber gefreut hat. ;-) Ziemlich praktisch, da wir so ziemlich die gleiche Figur haben. :-D Ich bin gespannt, was alles für tolle neue Teilchen folgen werden und den ach so leeren Schrank wieder füllen ;-)
    Dann genieß den Rest deines freien Tages schön, ich hatte heute meinen langen Tag.:-/ Aber es sei dir gegönnt. :-)
    Alles Liebe, Vivien

    Antworten
  13. Katharina

    Liebe Katharina, ich wünsche dir ebenfalls ein erfolgreiches und gutes neues Jahr. Aber wie ich sehe ist das bei dir ja der Fall. Wieder ein fertig gestricktes Teil! Toll! Das Dunkelblau finde ich sehr schön und passt doch sehr gut zu deinem Kleiderschrankinhalt ;-)

    Antworten
  14. Alessa

    Ach ja, immer wieder schön, die Miette. Wenn ich nicht so ewig brauchen würde zum Stricken, hätte ich davon auch mehr als eine. ;-) Tolle Farbe, und das Tutorial zur Knopfleistenverstärkung hab ich mir gleich mal gepinnt. Eventuell muss ich im Mai auch mal was vom Drops Garn horten.

    Antworten
  15. Michaela

    Nabend Katharina,
    dank deiner tollen Miette muss ich auch mal zur Nadel greifen und habe eine angeschlagen.
    Da ich dank deiner Hinweise weiß, dass die Ärmel recht schmal sind, wollte ich lieber die 42 stricken. Bereits 2x habe ich aufgeribbelt, weil die Maschenanzahl bei der Ärmelaufteilung nicht stimmen.

    Hab ich einen Denkfehler?
    – wenn ich Reihe 24 beendet habe, müssten nach meiner Rechnung 165 Maschen auf der Nadel sein
    – Insgesamt werden 20 Maschen dazu angeschlagen (und wie werden die Fäden vernäht?)
    – in Reihe 26 werden 8 Maschen aufgenommen
    -> laut Anleitung sollen es nun 197 Maschen sein.
    -> Ich komme nur auf 193 Maschen…

    Selbst bei der kleinsten Größe komme ich ebenfalls auf eine Differenz von 4 Maschen.
    So ganz steige ich da nicht durch.

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hi! Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die Maschenzahlen bei dem Muster nicht stimmen. Bei mir hat das gestimmt und die Jacke wurde schon so oft gestrickt und Andi ist wirklich gewissenhaft. Bevor ich jetzt selber nochmal in die Anleitung gucke noch eine Frage: hast du die yo auch als Maschen mitgezählt? Müssen die nämlich und ich habe das schonmal vergessen. Wenns das nicht ist, gucke ich mir das nochmal genauer an, häng nur grad auf dem Sofa! :-)

      Antworten
      1. Michaela

        Nabend Katharina,
        die yo habe ich registriert – die heben sich aber wieder auf, da man entweder vorher oder hinterher 2 Maschen zusammenstrickt. In Reihe 18 sind es 131 M. Reihe 20-24 bedeutet nur je eine Zunahme von 8 M, die yo / m1 heben sich auf. Also sind es in Reihe 25 155M + 20 M extra = 175. Reihe 26 8M dazu + 2x yo = 185. Angegen sind für Reihe 26 187M.
        Hab ich irgendwas übersehen? Tomaten auf den Augen? Den Fehler suche ich auch bei mir; nicht bei Andi :-) Da du die Jacke ja auch schon fleißig gestrickt hast, muss die Anleitung im Prinzip richtig sein.

        Antworten
          1. Katharina Artikelautor

            Okay! Ich habe es mir jetzt angesehen! Es hat etwas gedauert, aber ich glaube in Reihe 10 werden 10 und nicht 8 Maschen aufgenommen. Da wird am Anfang und am Ende beim Muster eine Masche mehr aufgenommen ( 1 yo und 1 m1) als wieder zusammengestrickt wird. Guck mal nach, ob ich mich nicht vertu, aber ich glaube das ist es :)

  16. Mia

    Hallo!
    ich bin gerade auf deine Seite gestoßen und finde dieses Jäckchen wirklich sehr hübsch, kann aber selber. kaum stricken. Ich hoffe, meine Oma versteht die Anleitung, die schien sehr kompliziert.
    Liebe Grüße von Mia an dich! (:

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Mia! :) Die Anleitung sieht nur komplizierter aus, das liegt an der Art wie sie geschrieben ist, im Grunde ist sie aber recht einfach zu befolgen! Viel Erfolg deiner Oma und dir danke für den netten Kommentar :)

      Antworten
  17. Danny

    Hallo Katharina,
    bei dem Versuch eine „Miette“ zu stricken, bin ich auf Deinen Blog gestoßen. Jetzt hoffe ich, dass Du mir vielleicht weiter helfen kannst…
    Miette ist meine allererste Strickjacke und noch dazu nach einer englischen Anleitung – herrje. Dank einer Übersetzung der englischen Strickbegriffe auf „Stricknetz“ und einigen Erläuterungen im Internet bin ich doch tatsächlich schon bis Reihe 24 vorgedrungen. Jetzt hakt es allerdings: was ist denn nun in Reihe 25 zu tun? Das verstehe ich einfach nicht ! Den Faden abschneiden? Ich hatte es so verstanden, dass das gute Stück in einem gestrickt wird…Vielleicht habe ich inzwischen auch einen Knoten im Kopf?
    Beste Grüße,
    Danny

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Danny!
      Das klingt doch alles schonmal sehr gut! In Reihe 25 schneidest du das Garn zwar ab, aber du strickst trotzdem direkt weiter und kettest nicht ab oder so. Du sollst das machen um dann 10 Maschen anschlagen zu können. Du kannst den Faden aber auch nicht abschneiden und 10 Maschen aufschlingen, dann wird allerdings die eine vordere Seite 1 Reihe höher, weil du halt die Maschen nicht in derselben Reihe gemacht hast. Kch habe das aber auch immer so gemacht, man sieht das nicht.
      Kannst du meine Erklärung nachvollziehen? Wenn nicht, sag Bescheid, dann schreibe ich nochmal ausführlicher!

      Antworten
      1. Danny

        Hallo Katharina,
        vielen Dank für Deine Antwort. Aber ich fürchte, ich komme immer noch nicht hinterher – ich deutete ja bereits einen Knoten in meinem Kopf an ;).

        Ich verstehe irgendwie nicht, wie ich diese 10 Machen anschlagen soll…
        Danach steht dann in der Ankeitung „purl across live sts on left needle“ : da stehe ich auch auf dem Schlauch. Ich hatte noch eine englische Erläuterung speziell zu Reihe 25 im Netz gefunden (was mich ein wenig beruhigt hat, da scheinbar auch andere Strickerinnen an diesem Punkt haken) aber auch hier sage ich nur wieder das Stichwort „Knoten“ ;) : da habe ich nämlich auch nicht folgen können – oh mannomann! Irgendwie muss das doch zu schaffen sein…

        Ich hoffe, ich falle Dir damit nicht allzu sehr auf den Wecker, aber es wäre total nett, wenn Du mir vielleicht doch noch eine ausführliche Erklärung schreiben könntest – für eine besonders langsam verstehende Strickliesel ;).

        Viele Grüße,
        Danny

        Antworten
        1. Katharina Artikelautor

          Alles gut! Du gehst mir nicht aif den Wecker und du bist auch nicht langsam. Das ist einfach eine der Sachen, die man einmal gemacht haben muss um sie so richtig zu verstehen denke ich! Vergiss das mit dem Aufschlingen fürs erste. Du hast gerade eine Reihe mit rechten Maschen hinter dir. Du schneidest den Faden ab, die Maschen bleiben auf der Nadel. Auf die andere Nadel schlägst du jetzt wie du immer zu Beginn anschlägst 10 M an. Die Nadel mit den angeschlagenen Maschen nimmst du in die rechte Hand und mit dem Faden vom Anschlag strickst du jetzt linke Maschen über die andere Nadel, also über die bisher gestrickte Jacke. Wenn du am Ende angekommen bist sind alle Maschen auf der rechten Nadel und mit dieser Nadel und dem Faden (nicht abschneiden) schlägst du 10 Maschen an, du musst hier allerdings Aufschlingen und kannst keinen nornalen Anschlag machen. Dann drehst du die Arbeit und strickst Reihe 26. Dabei strickst du dann halt über die 10 am Ende aufgenommenen Maschen dann über die Maschen die du die ganze Zeit gestrickt hast und dann über die 10 zuerst aufgenommenen Maschen.
          Was du auch machen könntest wäre am Ende von Reihe 24 die 10 M aufnehmen, die Arbeit wenden, über die 10 M stricken, dann über die Jacke stricken und dann wieder 10 M aufnehmen. Du kannst aber nur am Ende einer Reihe Maschen aufnehmen ohne den Faden abzuschneiden. Willst du am Beginn der Reihe Maschen aufnehmen muss der Faden vorher geschnitten werden.
          Kommst du mit? Wenn nicht, ist das echt kein Problem, sag Bescheid, ich kann das bestimmt noch weiter ausführen und präzisieren. Gut wäre, wenn du mir dann genauer sagen kannst, wo du hängst. Oder versuche mir zu beschreiben wie du die Reige verstehst, dann kann ich bestimmt erkennen wo das Missverständnis genau ist.

          Antworten
          1. Danny

            Hallo Katharina,

            vielen lieben Dank für Deine Hilfe. Ich glaube, jetzt habe ich endlich verstanden, was ich da stricken soll. Zwar habe ich es noch nicht ausprobiert, aber Deine Erläuterung klingt für mich gut nachvollziehbar :) – juchu!
            Ich werde Dir von meinen Ergebnissen berichten.

            Beste Grüße und einen schönen Abend
            Danny

  18. Elvira

    Hallo Katharina!
    ein Nae ist Elvira, ich lebe in Athen. Deine Miette hat mir so sehr gefallen ….. da wollte ich Dich fragen, ob es die Anleitung für diese Miette auch auf Deutsch gibt….
    Vielen Dank!
    LG Elvira

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Elvira! :) Das freut mich sehr :) ich wüsste nichts davon, dass es den Schnitt in Deutsch gibt, aber selbst wenn du kaum Englisch lesen kannst würde ich dich ermutigen dir zumindest die englische Anleitung mal anzusehen. Die ist ganz anders aufgebaut, als man es von deutschen Anleitungen kennt. Es werden z.B. so gut wie nur Abkürzungen verwendet, die dann alle in einem Verzeichnis erklärt sind. Übersetzt man sich einmal das Verzeichnis, wofür es extra Wörterbücher fürs Stricken im Internet gibt, muss man meines Erachtens nach kaum Englisch können, um nach der Anleitung stricken zu können. Also schau sie dir mal an :) Und wenn du Fragen hast, dann frag mich gern :)

      Antworten
  19. Pingback: MeMadeMay Woche 3 | Fröbelina

  20. holmer irmgard

    hallo, wer kann mir eine anleitung für eine miette zusammenstellen? auch gegen bezahlung.
    die ist sooooooooo schön – aber ich brauch eine anleitung !!!! grösse 38
    danke

    Antworten