Shirt mit verschlugenem Kragen

img_20140216_134843… aus der Februar Burda, das hat es mir direkt angetan. Gesehen habe ich Schnittmuster und Heft im Flughafen auf dem Weg nach Zürich. Das Heft habe ich aber nicht gekauft, ganz schön blöd, denn auch nach reiflicher Überlegung wollte ich das Shirt unbedingt nähen. Nach einigem Suchen auf der burdastyle.de Seite habe ich entdeckt, dass man sich da wirklich alle Katalogschnitt runterladen kann, für 5€ den Schnitt. Finde ich persönlich ja besser, auszudrucken und ausschneiden zu können, andereseits bekommt man halt für 5 € auch das ganze Heft. Egal, das Shirt (Anleitung findet ihr hier) musste sein und so sieht es jetzt aus :

img_20140216_134843 img_20140216_134812

img_20140216_134801 img_20140216_134611

Ist etwas eng geworden und der Stoff ist auch etwas dünn, aber alles im allem gefällt mir mein neues Shirt. Den Stoff habe ich runtergesetzt für 4€ den Meter bei Stoffe Zanders in Moers gekauft, nicht zu unrecht mein Lieblingsstoffladen. Die Anleitung war wieder etwas blöd und kurz, wie so üblich und im Schnitt sind wieder keine Markierungen wo man verlängern oder kürzen soll, aber darin bin ich mittlerweile geübt :)

So richtig bin ich in letzter Zeit nicht zum Nähen gekommen, weil ich hier sitze und lerne und dann stricke ich abends irgendwie lieber, aber bald ist es vorbei (hoffentlich) und dann präsentiere ich wieder Sachen in Hülle und Fülle, wartets nur ab ;)

Ich bin jetzt erstmal bei Rums und dann wieder am Schreibtisch!

Macht’s gut!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 Gedanken zu „Shirt mit verschlugenem Kragen

  1. Elke

    Das ist wirklich mal etwas Anderes! Dabei braucht es ja unbedingt einen Stoff, der nicht von der Unterseite weiß ist, wie das bei bedruckten Jerseys oft der Fall ist. Der Stoff ist wirklich schön und passt gut zum Shirt. Ich finde auch, dass es Dir sehr gut steht. An welcher Stelle oder welchen Stellen verlängerst Du denn einen Shirtschnitt?
    Herzliche Grüße,
    Elke

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Elke,
      vielen Dank :) Ich glaube das geht schon mit der weißen Seite, man kann ja diesen Kragen einfach als Schlauch doppelt nehmen, will ich das nächste Mal sowieso machen, ich glaube dass das besser aussieht. Aber man muss aufpassen dass der Stoff nicht zu dick ist denke ich…
      Ich verlängere ich immer knapp über der Taille und darunter, jeweils so um 5 -6 cm und an den Armen da wo ich das Schnittmuster zusammenkleben muss insgesamt auch so um 10 cm. Bei dir ist das bestimmt ähnlich oder?

      Antworten
  2. ilanoé

    Wow, das Shirt ist sehr schön, ich mag den Stoff sehr, und es steht dir wieder super! Wieder einmal ein sehr schönes Projekt!
    Ich drücke dir die Daumen ….
    Ganz liebe Grüsse,
    Nathalie

    Antworten
  3. Caroku

    Es steht Dir sehr, sehr gut. Ich schleiche auch schon seit längerem um den Schnitt. Wenn ich Deine Version seh ermutigt mich das noch mehr den zu machen…

    Viel Erfolg noch fürs Lernen!

    LG

    Antworten
  4. Kadi

    Hallo Katharina,

    wow, was für ein tolles Shirt. Steht dir super. Da kann ich echt verstehen, warum du unbedingt dieses Schnittmuster haben musstest.

    Liebe Grüße,
    Kadi

    Antworten
  5. Claudia

    Die Zeitung hab ich mir auch gekauft und hab auch gleich mit dem Schnitt geliebäugelt. Muss ich nun unbedingt nähen. Schaffe zur zeit auch nicht so viel. Ich nähe eigentlich auch nicht gerne nach burda, finds nicht so verständlich. Dein Shirt finde ich super schön, wie Frühling.
    LG Claudia

    Antworten
  6. dreikah

    Das ist ja ein cooles Shirt, sehr raffiniert. Das steht dir super!! Und der Krangen hat echt was besonderes, gefällt mir. Die 5 Euro haben sich gelohnt und mit Kurzarm sieht das doch bestimmt auch gut aus. Man könnte es also auch noch für die Sommergarderobe nutzen ;-)
    Na dann alles gut fürs Lernen damit du bald wieder zu den wirklich wichtigen Sachen im Leben kommst…z.B. Nähen :-)
    LG karin

    Antworten