Lotta

img_20150621_1647124Also eigentlich bin ich keine Taschennäherin. Ich habe mich damit abgefunden, dass mir das keinen großen Spaß macht und ich finds auch ganz nett Taschen zu kaufen. Das fiel mir allerdings in letzter Zeit immer schwerer. Ich kaufe immer so bunten Scheiß. Ich habe ne pinke kleine Lacktasche hier, eine in oliv mit so nem bunten Ethnoband, eine türkise, eine graue mit pinken Sternen… ja, dasselbe übrigens bei meinen Schuhen. Aber wenn ich mich dann dazu zwingen will mir ne einfach blaue Tasche zu kaufen klappt das nie. Ich denke mein Unterbewusstsein wehrt sich dagegen für etwas Geld auszugeben was nicht „HALLO HIER BIN ICH“ schreit. Ich brauchte also einen neuen Ansatz. Und weil ich ein sehr gescheites Unterbewusstsein habe, habe ich Marvin’s alte Jeans vor dem Wegwerfen gerettet, ganz knapp nur! Ohne zu wissen was es werden sollte. Meine Unterbewusstsein hatte natürlich Pläne. Und im Urlaub kam mir der Gedanke ne Tasche draus zu machen, jawoll!

img_20150621_164712

Da gibt es aus alten Jeans ja viele Beispiele. Es gibt viele, die noch so richtig nach alter Jeans aussehen und es gibt welche, die nicht mehr danach aussehen. Erst zu Hause habe ich mich endgültig entschieden. Sie sollte nicht nach alter Jeans aussehen, sondern so wie die Lotta aus dem Buch Tolle Taschen selbst genäht von Miriram Dornemann. Ich bin immer wieder überrascht was ich hier für Schätze im Schrank habe. Vorher noch nie gesehen diese Tasche in dem Buch.. Ist auch ne ganz einfache (und nach sowas gucke ich halt nicht :D).. Einfach so ein Shopper mit Henkeln und nem Lederboden. Und ein Designbeispiel ist aus alten Jeans. Ähnlich so wie die Tasche von Elke.. was ne schöne Tasche.

img_20150621_170039 img_20150621_170302

Ich habe also erst Jeansstreifen ausgeschnitten die länger waren als der Schnitt breit. Zusammengenäht und mit nem dicken Faden abgesteppt. Sieht richtig professionell aus oder?! :) Nach anfänglichem Zögern mit dickem Faden zu nähen (meine Zweite Maschine ist daran kaputtgegangen, meine dritte aktuelle schafft das aber wunderbar) nähe ich jetzt wirklich viel mit dem dickeren Garn. Dann habe ich das Schnittteil für die vordere Tasche aus diesem Jeansstreifenlappen ausgeschnitten, die Rückseite ist aus einem Stück, wie bei Elke!

img_20150621_170326Der Boden ist aus einem Lederrest und ebenfalls mit dickem Garn abgesteppt. Ein Label von einer der Jeans habe ich abgetrennt und auf die Streifen gesetzt, ebenfalls bei Elke abgeschaut.

img_20150621_170344 img_20150621_170404

Bei einer alten Tasche habe ich die Reißverschlusslösung kopiert und verwendet, der ist leider etwas zu lang und wellt sich etwas. Das Innenfutter ist aus Ikea Stoff (ich muss das 10 m von gekauft haben… der geht und geht nicht weg..) aus dem Buch habe ich die Idee übernommen innen eine Popotasche festzunähen. Die Henkel sind anders als im Buch. Ich war mir lange nicht schlüssig wie ich sie will. Im Nachhinein hätte ich gerne andere, einfach mit nem Stück Leder oder sowas befestigter Gurt. Ich wollte keine kurzen Henkel, weil mich das beim Radfahren nervt, sonder so nen Tragegurt. Boah, das war echt ein Problem. Irgendwann habe ich mich für diese Karabinerlösung entschieden und bin losgefahren um das Zubehör dafür zu kaufen. Überall wollten die 10 € für einen Karabiner… oh man! Ich habe also alles bei ebay bestellt und gewartet, die Post hat ja gestreikt.. Aber die Tasche hatte es nicht eilig.

img_20150621_170302 img_20150621_170110

Zwischendurch habe ich mich noch dreimal umentschieden ob ich Gurtband will oder doch lieber was anderes. Nach Beratung mit Marvin habe ich den Gurt aus Jeans gemacht, war scheiße zu wenden, hat sich aber gelohnt! Die Ösen reinzuschlagen war nochmal ein kleiner Weltuntergang, ich musste pro Seite 2 Ösen reinmachen, da ich durch die ganzen Stofflagen sonst nicht kam. Irgendwann war aber alles fertig und ich bin sehr zufrieden mit der neuen Tasche. Natürlich ist sie wieder nicht einfach blau….

img_20150621_1647124

Eine ganz normale blaue Tasche werde ich wohl nie bekommen, aber dafür hatte ich viel Spaß :D So viel, dass ich direkt noch eine Tasche genäht habe, die ähnlich aussieht und ebenfalls zu nichts passt! Dafür ist sie schön groß und ich glücklich! So macht Nähen Spaß ;)

Macht’s gut!

Katharina

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

23 Gedanken zu „Lotta

  1. Susanne

    Na ja, der Grundton ist ja blau, : ). Sehr coole Tasche. Ich mag auch keine Taschen aus Jeansstoff, die nach Jeanshose aussehen, aber deine Jeansstoff- Version schon.
    LG von Susanne

    Antworten
  2. Punktemarie

    Hallo Katharina,

    sehr schick ist Deine Tasche geworden :-) Im Laden müsstest Du dafür viel Geld bezahlen :-) ich finde die Idee mit den Karabiner perfekt, denn so kannst Du auch noch andere Gurte dranmachen, wenn der aus Jeans Dir nicht mehr gefällt.

    Muss Mir Deine Nähmaschine mal genauer ansehen.. Sie scheint eine sehr zuverlässige und auch kräftige Maschine zu sein. Irgendwann brauche ich auch eine, die mehr kann :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
  3. Amelie

    Haha ist ja cool! Mir gefällt deine neue Tasche total gut und ich finde die ist schon sehr neutral und unaufgeregt ;) Die Kombi mit dem Leder finde ich besonders Klasse, das macht das ganze gleich noch wertiger!

    Antworten
  4. Sandra

    Elkes Tasche habe ich schon bewundert, Deine steht Ihr in nichts nach!
    Schöne Details, der Innenstoff kommt mir bekannt vor, hab ich hier im Hause schon gesehen :)
    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  5. SaSa

    Katharina, die ist ja wunderschön geworden! Die kannst Du sicher zu ganz vielem tragen! Dann viel Freude damit und liebe Grüße, SaSa

    Antworten
  6. Kathrin

    Hi Katharina,
    deine Tasche ist klasse! Ich glaube das Modell hab ich inzwischen schon vier Mal genäht. Leider alle verschenkt! Aber ich habe fest vor sie irgendwann – wenn ich denn darf – an Ihren Trägerinnen zu fotografieren und einen Post daraus zu machen :-) Deine sieht superpraktisch und sehr vielseitig aus.
    LG, Kathrin

    Antworten
  7. Sonja

    Also auch von mir ein großes Lob!
    1. Auch Taschen dürfen genäht werden , und dann auch gepostet werden!
    Und mir gefällt sie, weil sie nicht nach einer Hose aussieht. Prima Idee mit dem Leder.
    Sonnigen Gruß

    Antworten
  8. Anna

    richtig richtig schöne Tasche! Da trauere ich doch fast der alten Jeans hinterher, die ich kürzlich an ein Second-Hand-Kaufhaus gespendet hab…

    echt gelungen, sieht super wertig aus und kommt auf meine Nachmachen-Liste – dabei bin ich sonst gerade eigentlich so gar keine Taschennäherin..

    Antworten
  9. Christiane

    Die ist ja cool! Ich find auch nicht, dass sie zu nichts passt! Ich trag ja meine Jeanshosen auch zu jedem Oberteil :-)) Da muss doch die Jeanstasche auch perfekt passen!
    Total schön ist sie!!! Zeigst Du die zweite auch mal?
    Da freu ich mich schon drauf!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  10. Jessica

    Ich muss gestehen, die Tasche hab ich in dem Buch bislang auch übersehen^^ Sehr schick geworden deine Lotta, gerade mit den Ösen und dem Lederboden. Und Taschen kann man ohnehin nie genug haben, irgendwann hat man dann auch zu jedem Outfit und zu jedem Schuh eine ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    Antworten
    1. Mechthild Koblitz

      Gelacht habe ich über den „bunten Scheiss“.
      Das ist hier absolut nicht der Fall: die Tasche sieht super aus, stabiel, praktisch, blau mit braunem Leder!
      Klasse! Und Upcycling!
      LG me3ko

      Antworten
  11. Caroline

    Hallo Katharina!

    ich bin ja eigentlich nicht so der Jeans-Taschen-Fan. Vermutlich liegt das daran, dass die immer noch nach Hosen ausgesehen haben. Und weil das bei deiner nicht so ist, gefällt sie mir richtig richtig gut!!
    Auch der braune Kunstleder-Boden macht sich super!

    Und… Jeans-Träger wenden?!?!?!? Omg!!! Das glaub ich dir, dass das eine Heidenarbeit ist! Sieht aber super aus!

    lg Caroline

    Antworten
  12. Christiane

    Hehe, ich hab auch so viele Taschen, die bunt sind, und zu nichts passen :) Und eine Taschen-Näherin bin ich auch nicht :)
    Deine Jeanstasche ist toll geworden – die Kombi mit dem Leder gefällt mir sehr. Und ich mag auch die schlichte Rückseite gerne :)
    Liebe Grüße an dich und an dein schlaues Unterbewusstsein :)
    Christiane

    Antworten
  13. Pingback: Cooper | Fröbelina

  14. Alessa

    Die Tasche sieht ja toll aus! Kann mir nicht vorstellen, dass die zu nichts passt, im Gegenteil: Jeans passt doch irgendwie zu allem?? Ich hab auch ne Abneigung gegen Taschen aber bräuchte dringend eine neue… Vielleicht muss ich deine Idee klauen! :)

    Antworten
  15. Pingback: Tasche aus Jeans | Fröbelina

  16. Pingback: Jeans Upcycling Bag | Fröbelina