Florale Ginger Jeans

Glücklicherweise geben im Moment ein paar meiner selbstgenähten Hosen auf. Bei der Version aus dem Jeans-Batik Stoff von Butinette etwa hat sich die Naht in der hinteren Mitte gefährlich schnell aufgelöst. Der Stoff bestand aus großen Teilen aus Polyester und hat sich sowieso schon nicht so gut angefühlt. Zusätzlich werden einige meiner Hosen auch einfach alt und der Stoff wird an manchen Stellen dünn. Und nachdem ich letztens die Boot-Cut Jeans ohne Stretch genäht habe, hat es mich wieder gepackt und ich habe direkt noch eine Hose genäht :) Weiterlesen

Ein Cardigan aus dem Alpaka George

Aus dem Alpakafell, das ich letztes Jahr bekommen und bearbeitet habe, habe ich jetzt auch etwas für mich gemacht. Ich hatte nicht nur das Fell von unserem Patenalpaka bekommen, sondern auch das komplette Vlies von George, einem weißen Suri-Alpaka. Suri Alpakas sind die mit den langen, glänzenden Haaren, die mit den lockigen Haaren heißen Huacaya Alpakas. Von George habe ich leider nur ein Handyfoto, auf dem sieht man aber sehr gut, dass er kein Huacaya ist. Weiterlesen

1083 – 202

Zur Feier des Mittwochs habe ich mir eine Hose genäht. Die letzte ist jetzt auch schon wirklich etwas her UND eine meiner Ginger Jeans gibt auf. Außerdem habe ich ja versprochen eine der Frauenhosen vom französischen Label 1083 zu testen, ich war also praktisch verpflichtet diese Hose jetzt zu nähen, da kann wirklich keiner was sagen! Ihr erinnert euch natürlich an das Versprechen, ich habe über mehrere Umwege das Label 1083 gefunden, die stellen Jeans her, die einen besonders kurze Transportweg haben, so werden sie zum Beispiel in Frankreich genäht. Drei der 1083 Schnitte kann man umsonst herunterladen (unter ‘kit zéro kilometres’). Weiterlesen

Gesponnen-Gewebt-Gefärbt-Genäht-Rock

Heute zeige ich euch das Kleidungsstück bei dem ich bisher die meisten Herstellungsschritte selber durchlaufen habe. Außerdem sind die Herstellungsmaterialien zu einem großen Teil aus meinem lokalen Umfeld. Und ich habe mal wieder mit dem Erlernen eines neuen alten Handwerks begonnen. Der Rock hat also sozusagen alles ;) Das Handwerks hat sich quasi von selbst ergeben. Ich habe mir einen Webrahmen gekauft, beziehungsweise ich habe ihn zu Weihnachten gekauft bekommen :) Nachdem mir das Brettchenweben Spaß gemacht hat und ich immer mehr Wolle und Cardigans produzierte war das der nächste logische Schritt ;) Weiterlesen

Elektrische Garnwickelstation: Prototyp

Ich habe mir eine elektrische Garnwickelstation gebaut. Seit ich das Garn für das Wonderwoman Tuch in Amerika gekauft habe brauchte ich nämlich dringend eine. In dem Wollladen gab es nämlich eine. Jeder der Kunden hat sich direkt in dem Laden sein Garn wickeln lassen, und die Verkäuferin konnte trotzdem weiter kassieren, ich war ziemlich beeindruckt. Aber fangen wir mal von vorne an. Um alle mitzunehmen, lohnt es sich vielleicht einmal zu erklären was eine Garnwickelstation überhaupt ist und wozu man sie braucht. Weiterlesen

Butterick B6484

Hiermit setze ich die Geschichte der in Amerika bestellten Schnittmuster fort. Die ganze dramatische Geschichte könnt ihr hier nachlesen ;) Den zweiten Schnitt, den ich bestellt habe ist ebenfalls von Gretchen Hirsch und Butterick und heißt B4684. Ich hatte den Schnitt einmal schon in genäht gesehen, jemand hatte sich das Kleid aus demselben Blumen-Bordüren Stoff wie im Original für das letzte Outfit Along genäht. Weiterlesen

Handschuhe

Ich bin so groß, dass mir nicht nur Hosen und Oberteile von der Stange nicht passen. Ich hatte auch schon immer Probleme mit Strumpfhosen, deren Schrittnaht mir auf halber Strecke zwischen Knie und Hüfte hing, mit zu kurzen BH-Trägern und mit Handschuhen, die entweder viel zu weit waren oder viel zu kurz an den Fingern und Handgelenken. Wenn ich an die Zeiten zurückdenke in denen ich gar keine andere Wahl hatte als bauchfrei und hochgeschobene Ärmel zu tragen, oder wahlweise Herrenklamotten oder halt Klamotten die 4 Größen größer waren als ich sie brauchte, so dass ich die Mehrbreite als Mehrlänge nutzen konnte, bin ich immer wieder froh, dass mir das Nähen so viel Spaß macht. Weiterlesen

Mira II

Am Wochenende habe ich ein Kleid genäht, dass ich eigentlich schon letzten Frühling nähen wollte. Den Stoff mit den Vögeln habe ich damals bei Snaply bestellt, jetzt kann ich ihn dort nicht mehr finden. Ich habe 2 Meter bestellt und je Meter 14.30 € bezahlt. Ich war von der Jerseyauswahl bei Snaply ganz angetan :) Leider hat der biege-grundige Jersey aber auch ordentlich beim ersten Waschen ausgeblutet, die dunkleren Farben haben Farbe verloren, die sich im beige verteilt hat. Ich glaube beim fertigen Kleid fällt es nicht so sehr auf, ich habe versucht um die ganz schlimmen Stellen herumzuschneiden, ganz ging das aber nicht. Weiterlesen

Tosti Winterjacke

Ich habe mir diesen Post extra aufgehoben bis heute, den heute ist wieder MeMadeMittwoch. Lieder findet der nämlich jetzt nur noch monatlich statt. Nagut, dadurch hat sich mir die Gelegenheit geboten meine neue Jacke, die schon Anfang des Jahres fertig war erst ein bisschen zu tragen bevor ich jetzt ausführlichst darüber berichten kann. Ich finde die Jacke so gut und sie war so viel Arbeit und so teuer, dass sie eine besondere Linkparty verdient finde ich, deshalb konnte ich ausnahmsweise etwas abwarten :) Weiterlesen

Alpaka Rohwolle verarbeiten

Im Neujahrspost habe ich geteased und ihr habt es schon gesehen, das Alpaka an meiner Seite ;) 2016 haben Alfred und Susanne, meine Schwiegereltern, mir einen Gutschein zum Geburtstag geschenkt zum Alpaka Trekking. 30 km von hier, in Kraichtal-Bahnbrücken befindet sich die Alpacalodge von Christian Schmidt und seiner Familie. Dort kann man meist am Wochenende Spaziergänge mit Christian und seinen Alpakas machen. Marvin und ich haben im Oktober 2016 unsere erste Alpakawanderung gemacht. Das Wetter war toll, die Alpakas auch! Weiterlesen