Hide Away – Longhoodie

Ich pendle mit der Bahn, an den Tagen an denen ich nicht von zu Hause aus arbeite. Es gibt wirklich schöneres. Ich muss auf einer Strecke 2 mal umsteigen und so kommt es, dass ich öfter schonmal Zeit im Bahnhofszeitungskiosk verbringe. Ich kenne sie also alle, die neusten Modelle in den Nähzeitschriften ;) Meistens kaufe ich die Zeitschrift dann nicht. Zu viele Modelle sind da drin und Worte können auch gar nicht beschreiben wie sehr ich es hasse die passenden Linien auf diesem drölf mal überdruckten, in 10 Farben erstrahlenden Schnittbogen zu suchen. Weiterlesen

1083 – 101 Jeans für Marvin

Gar nicht so lange her, da hab ich ne Jeans gezeigt, für den Marvin. Nach dem Jedediah Schnitt, und so richtig ist die nicht geworden wie ich wollte. Das lag, denke ich, auch einfach am Schnitt der Hose, eigentlich war der ja nicht für eine Jeans vorgesehen und irgendwie saß die Hose recht weit am Hintern- und Oberschenkelbereich und enger an den Knöcheln. Wie auch immer, ich war ziiiemlich aus dem Häuschen, als ich einen Kommentar von Cornelia bekam mit den Hinweis auf die Schnittmuster der französischen Firma 1083 (also ich bekam den Hinweis auf diese Seite und die enthält den Hinweis auf die Schnitt der Firma, um korrekt zu sein!). Weiterlesen

Coombe

Kurz bevor es dafür zu warm wird kann ich euch das Strickkleid zeigen an dem ich den kompletten Winter und einen Großteil des Herbst gearbeitet habe. Ich glaube so lange saß ich noch nie an einem Stück. Es fing damit an, dass Marvin mir 1 Kilo Merino-Wolle in Rottönen von Wollknoll zum Geburtstag geschenkt hatte. Da hatte ich gerade so mein letztes Spinnprojekt durch und konnte kurz nach meinem Geburtstag, am 15. Oktober mit dem Spinnen anfangen. Weiterlesen

Watson BHs

Nachdem ich es dann jetzt geschafft habe mir 3 passende Bügel BHs zu nähen, habe ich angefangen mir nochmal Gedanken darüber zu machen, ob ich die überhaupt brauche. Es hat sehr viel Spaß gemacht die BHs zu nähen, auch der Weg dahin hat Spaß gemacht, ich habe einige nicht passende BHs genäht, aber ich habe die Sache an sich in meinem Leben nie hinterfragt. Das hat sich eher so ergeben als wäre das was ganz natürliches und würde zum Erwachsenwerden dazu gehören. Weiterlesen

Colette Rue – zum Zweiten

Vielleicht erinnert ihr euch: im Sommer habe ich das neuste Schnittmuster von Colette vorab vernähen dürfen. Rue heißt es, ein Kleid mit engem Oberteil und ausgestelltem Rock. Das vordere Oberteil besteht aus 2 Teilen, so dass eine nette Nahtführung entsteht. Das Kleid saß nicht ideal, aber so wie es auch an dem Model auf den Produktbildern saß. Kurz nachdem der Schnitt veröffentlicht wurde hagelte es Kritik für Colette. Weiterlesen

Jedediah Jeans & Max Sweatshirt

Ich habe wieder was für Marvin genäht. Der hat nämlich echt nichts zum Anziehen. Der Arme! Vor allem Jeans braucht er. Nachdem ich ihm mittlerweile ein paar Shorts genäht habe, die ihm passen dachte ich, ich ändere einfach den Schnitt ein bisschen und mache ne Jeans draus. Das ist ja nicht schwer. Und definitiv einfacher als einen Jeansschnitt für Männer zu finden ;) Weiterlesen

Ginger Jeans

Im Zuge eines kleinen Stoffabbaus, den ich mir vorgenommen habe, habe ich mich endlich an einen Jeansstoff gewagt, den ich eigentlich schon lange verarbeitet haben wollte. Aber leider brauchte ich erstmal ein paar unauffälligere Jeans, so dass der Stoff bis jetzt nicht zum Einsatz kam. Ich finde jetzt ist s genug mit den unauffälligen Jeans, ich hab immerhin 2 ;) Und ich hatte mal wieder Lust eine Hose zu nähen. Viele Jeans Schnitte habe ich eigentlich nicht. Nur Ginger Jeans und Birkin Flares und wegen des auffälligen Stoffs habe ich mich für die Ginger Jeans entschieden. Weiterlesen

Freedom Backpack

Bis vor kurzem habe ich meinen Cooper Rucksack für den Weg zur Arbeit und zurück benutzt und ich war kurz davor mir einen neuen Rucksack dafür zu kaufen. Der selbstgenähte Rucksack verliert einfach seine Form, ist nicht bequem und hat Verschleißerscheinungen. Einige Nähte habe ich schon geflickt, aber so langsam ging es mit dem Rucksack zu Ende. Aber eigentlich wollte ich keinen kaufen, eigentlich will ich alles was ich selber machen kann auch selber machen. Das ist ja sonst verschwendeter Spaß sozusagen. Weiterlesen

Woolmakers Bliss, mein Spinnrad

Ich habe schon die ersten Ergebnisse meines neuen Hobbies gezeigt, ich spinne nämlich jetzt. Und es macht mir wirklich viel Spaß. Irgendwie nett, noch mehr Möglichkeiten zu haben. Im Moment reizt es mich mal richtige Rohwolle vom Schaf aus der Nachbarschaft zu verarbeiten. Dafür brauche ich natürlich dringend weiteres Zubehör. Einen Kardierer, um die Fasern zu ordnen. Ist natürlich schon bestellt. Klar ;) Weiterlesen