Jag lever loppan!

Es ist wieder etwas kälter geworden! Das war hier auch echt nötig fand ich. Da ich gerade eine Strickjacke fertig gestrickt hatte kam mir das auch fototechnisch sehr gelegen, die hätte ich bei 32 °C nicht so gerne angezogen, nichtmal für ein paar Fotos. So konnte ich also das Wetter nutzen und zeige euch heute meine Version der Damejakka Loppa von Pinneguri. Loppa bedeutet Floh, die Designerin ist Norwegerin, Loppa bedeutet aber auch im Schwedischen Floh, was ich zum Anlass genommen habe mit meinen Schwedisch Kenntnissen zu prahlen: Jag lever loppan (also der Titel des Posts) bedeutet frei übersetzt: ich haue auf den Putz. Weiterlesen

Neuer Rucksack: Freedom Backpack II

Vor fast genau 1,5 Jahren habe ich mir das erste Mal einen wirklich alltagstauglichen Rucksack genäht. Ich habe mir damals den Freedom Backpack als ganzes Nähpaket über Etsy aus Taiwan bei niizo bestellt. Das hatte den Vorteil, dass ich alles was ich brauchte direkt beisammen hatte. Gerade so Taschen haben ja viele spezielle Einzelteile, die auch alle zusammen passen müssen. Außerdem habe ich bisher in noch keinem Stoffladen einen Stoff gefunden, der so robust und dicht gewebt ist wie bei einem Kaufrucksack. Weiterlesen

Butterick B6446 Wickelkleid

Hier kommt das nächste Kleid aus der Kategorie ‚Was ich alles so in Amerika gekauft habe‘. Ich bin selber ein bisschen überrascht was alles in meinen Koffer gepasst hat :D Diesmal sind Schnitt als auch Stoff aus Amerika. Den Stoff habe ich genau wie den Flanell Stoff den ich im schon im Winter verarbeitet habe bei Joann Fabrics in Raleigh gekauft als ich Marvin besuchen war. Da sind ganze viele Pfingstrosen in rosa und pink drauf. Von Nahem sind man das ganz deutlich, von Weitem verliert sich das Muster ein bisschen. Weiterlesen

Me Made May 18 – Woche 3

Wie zu erwarten geht der Mai ziemlich schnell um! Mein Kleiderschrank hat aber immer noch reichlich Nachschub, ich glaube ich könnte vielleicht noch einen zweiten Monat dran hängen. Mindestens einen halben! Leider habe ich auch noch keinen Lücken im Kleiderschrank finden können, die gefüllt werden müssen. Einzig mein Rucksack könnte so langsam ersetzt werden, ich habe die Einkäufe schon gestartet. Hier kommt meine dritte Mai Woche: Weiterlesen

Me Made May 18 – Woche 2

Weiter geht es mit der zweiten Me Made May Woche. Nicht mal auch nur halb so spektakulär wie die erste. Weil Alltag! Bah! Aber die Kleider waren gut fand ich! Der Me Made May motiviert mich auf jeden Fall mir was nettes anzuziehen auch wenn ich nur mal kurz raus gehe.. oder zur Arbeit ;) Noch hebe ich mir aber die wirklich ‚guten‘ Kleider auf. Mache ich jedes Mal und ich werde da jetzt mal gegen angehen! Hier kommt meine Woche: Weiterlesen

Me Made May 18 – Woche 1

Relativ spontan habe ich mich entschlossen beim Me Made May mitzumachen. Aber inoffiziell. Beim Me Made May zeigt jeder der möchte was er an selbstgemachten Klamotten im Mai trägt. Normalerweise nimmt man sich auch was vor um sich herauszufordern, aber sowas artet bei mir nur im Stress aus. Die meisten Teilnehmer versammeln sich bei Instagram, ich bin nicht bei Instagram und ich bin mit dieser Entscheidung sehr zufrieden. Statt dessen sammle ich meine Mai Fotos in der Sidebar und poste dann immer mal wieder mit mehr Informationen zu den Bildern. Weiterlesen

Inka Cardigan

Als ich Marvin in Amerika besucht habe habe ich anscheinend eine Menge gekauft. Zumindest kommt es mir so vor, als hätte ich schon eine Menge Posts mit diesem Satz begonnen ;). Und das hier wird auch immer noch nicht der letzte sein, so viel steht fest. Als ich Marvin also im Oktober besuchte sind wir auch nach Asheville gefahren. Ich hatte mich vorher erkundigt, ich Fuchs, und Asheville Homecrafts gefunden, einen Laden in Asheville bei dem man Spinnfasern von lokalen Schafen kaufen konnte. Weiterlesen

Florale Ginger Jeans

Glücklicherweise geben im Moment ein paar meiner selbstgenähten Hosen auf. Bei der Version aus dem Jeans-Batik Stoff von Butinette etwa hat sich die Naht in der hinteren Mitte gefährlich schnell aufgelöst. Der Stoff bestand aus großen Teilen aus Polyester und hat sich sowieso schon nicht so gut angefühlt. Zusätzlich werden einige meiner Hosen auch einfach alt und der Stoff wird an manchen Stellen dünn. Und nachdem ich letztens die Boot-Cut Jeans ohne Stretch genäht habe, hat es mich wieder gepackt und ich habe direkt noch eine Hose genäht :) Weiterlesen

Ein Cardigan aus dem Alpaka George

Aus dem Alpakafell, das ich letztes Jahr bekommen und bearbeitet habe, habe ich jetzt auch etwas für mich gemacht. Ich hatte nicht nur das Fell von unserem Patenalpaka bekommen, sondern auch das komplette Vlies von George, einem weißen Suri-Alpaka. Suri Alpakas sind die mit den langen, glänzenden Haaren, die mit den lockigen Haaren heißen Huacaya Alpakas. Von George habe ich leider nur ein Handyfoto, auf dem sieht man aber sehr gut, dass er kein Huacaya ist. Weiterlesen