Meditationskissen Dirk

Wie versprochen liefere ich das ‚D‘ nach, hier kommen Anleitung und Schnittmuster für ein Meditationskissen mit dem Namen Dirk.

Marvin und ich haben vor ein paar Monaten angefangen zu meditieren und am besten motiviert bleibt man nunmal, wenn man ein schönes Kissen hat auf dem man sitzen kann. Also habe ich Marvin eins genäht. Die erste Version war aus Jeansresten.

Ich habe mir für das Meditationskissen einen Schnitt erstellt, dadurch dass das Kissen rund ist muss man sowieso etwas rechnen und halt einen großen Kreis zeichnen und bei mir geht das alles schneller und vor allem genauer, wenn ich das am Computer mache.

Beim Nähen des zweiten Kissens habe ich dann eine kurze Anleitung dazu geschrieben.

Das fertige Kissen hat einen Durchmesser von ungefähr 45 cm und eine Höhe von ungefähr 15
cm. Das variiert etwas, je nachdem wie stark man das Kissen füllt. Füllen kann man das Kissen ganz normal mit Bastelwatte, aber auch z.B. mit Dinkelspelz, Kapok oder Buchweizen. ich habe Marvins Kissen mit Dinkelspelz gefüllt, das passt sich sehr nett dem eigen Körper an nach etwas Zeit.

Anleitung und Schnitt könnt ihr euch hier umsonst herunterladen.

Glücklicherweise haben sich wieder nette Näherinnen gefunden, die den Schnitt für mich einmal testeten und mir mit ihren Anregungen sehr geholfen haben. Vielen Dank!

Ortrun hat praktisch zwei Meditationskissen genäht, ein inneres und ein äußeres, das einen Reißverschluss hat und sich so einfach waschen lässt. Sehr clever!

Kirstin hat einen Dirk aus einem ausrangierten Vorhang genäht, auch sie hat einen Reißverschluss angebracht und ihn unter dem Griff versteckt, ebenfalls sehr gewitzt!

Steffi hat für ihr Meditationskissen einen uni und einen gestreiften Stoff kombiniert. Ich finde das Endergebnis sieht toll aus.

Danke auch an Anna, die den Schnitt ebenfalls getestet hat.

Euch wünsche ich viel Spaß mit dem Schnitt und ich hoffe er gefällt! :) Wie immer freue ich mich natürlich über Rückmeldung :)

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 Gedanken zu „Meditationskissen Dirk

  1. Punktemarie

    Hallo liebe Katharina,

    was machst Du eigentlich nicht… Dein Tag hat doch auch nur 24 Stunden oder hast Du es irgendwelche neuen Möglichkeiten entdeckt…
    Das Kissen finde ich super, auch als normales Kissen fürs Sofa :-) Due Anleitung werde ich mir gleich mal ansehen, aber bis ich die umsetze wird’s wohl noch was dauern… die lange Liste, Du kennst das…

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Naja, du musst wissen, Marvin macht gerade nen Forschungsaufenthalt in Amerika. Ich hab Zeeeit ;)
      Das freut mich, dass dir das Kissen gefällt, ich bin gespannt wie du es findest! :)

      Antworten
  2. Isa

    Huhu Katharina!
    JETZT weiß ich, was mein Schwiegervater vom Christkind bekommen wird dieses Jahr! Hui, da.freu ich mich!!
    Und dann gibts gleich noch ein paar. Sitzkissen kann man immer brauchen. ;-)

    Bestimmt sieht das Kissen auch total schick mit einer Paspel aus.

    LG, Isa

    Antworten
  3. stella selbmann

    Das ist ja toll ! Och mach ja seit Januar täglich Yoga gegen /für meine Fibromyalgie. Ich hab auch schon darüber nachgedacht ob ich so ein Kissen brauche. Das kommt also wie gerufen…danke dafür !
    Herzliche grüße
    Stella

    Antworten
  4. Daniela

    Wow, das sind ja richtig tolle Sitzkissen geworden. Der Schnitt ist ja sehr schlicht und damit sehr toll zum Anpassen. Was man da alles mit einfarbigen Stoffen zaubern könnte… :-)

    LG, Daniela

    Antworten
  5. Christiane

    Ach toll! Ich kann es nur immer wieder sagen: Ich bin einfach beeindruckt von allem, was du machst! Ich habe auch ein Meditationskissen, auf dem ich auch so gerne sitze. Und ein zweites wäre für mögliche Mitsitzer eigentlich gar nicht verkehrt. Und natürlich ist ein selbstgenähtes viel, viel besser! Dann hab ich wohl genau wie Sandra auch keine Ausrede mehr, oder? :)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten