Anleitung: gestrickte Puppensocken und -handschuhe

Wie versprochen kommt hier ein Post mit Anleitungen für Socken und Handschuhe die der Puppe nach dem nähen-schneidern Puppenschnittmuster genau passen. Beides lässt sich sehr schnell aus Sockenwollresten stricken. Viel Spaß!

Abkürzungen:

re – rechts stricken
li – links stricken
M – Masche
R – Reihe
r – Runde
ssk – slip, slip, knit = nach links geneigtes Abnehmen: 1 M wie zum rechts stricken abheben, 1 M wie zum rechts stricken abheben, beide Maschen auf die linke Nadel bringen und durch die hinteren Maschenglieder
2 re zus – 2 M rechts zusammen stricken
2 li zus – 2 M links zusammen stricken
mm – Maschenmarkierer
mms – Maschenmarkierer setzen
mmü – Maschenmarkierer überheben

 

Maschenprobe

28 M x 40 r = 10 x 10 cm

Materialien

2,5 mm Nadelspiel
Wollreste in Sockenwollstärke (Fingering/Sport)

Puppensocken

28 M anschlagen und auf 4 Nadeln des Nadelspiels verteilen (=7 M pro Nadeln).

Zur Runde schließen und über 8 Runden das Bündchen stricken (dazu zum Beispiel 2 re, 2 li, bis zum Rundenende wiederholen).

Den Schaft über 10 Runden glatt rechts stricken.

Für die Fersenwand über die ersten 14 M in Reihen für insgesamt 6 Reihen glatt rechts stricken. Dann die Ferse wie folgt wenden:
1. Reihe: 9 re, ssk, 1 re, Arbeit wenden
2. Reihe: 6 li, 2 li zus, 1 li, Arbeit wenden
3. Reihe: 7 re, ssk, 1 re, Arbeit wenden
4. Reihe: 8 li, 2 li zus, 1li, Arbeit wenden
5. Reihe: alle Fersen M re

Zwickel

3 M aus der Kante der Fersenwand und 1 M aus der Lücke zwischen Fersenwand und Fußoberseite aufnehmen, mms und über die M der Fußoberseite stricken. Mms, dann 1 M aus der Lücke zwischen der Fußoberseite und der anderen Fersenwand und 3 M aus der Kante der Fersenwand aufnehmen. Über die Fersenmaschen, die aufgenommenen M und die M der Fußoberseite stricken.

Zwickelabnahme

Jetzt wie folgt 1 Abnahmerunde stricken:
Mmü, 1 re, ssk, bis 3 M vor mm re, 2 re zus, 1 re, mmü, re bis Rundenende (mm)
1 Runde glatt rechts stricken, dann die Abnahmerunde noch einmal wiederholen (= 28 M).

Mit dem Muster Hildegard und langem Schaft.

Spann

Dann den Spann glatt rechts über 12 Runden stricken (gezählt ab Fersenwand, also inklusive der Abnahmerunden)

Spitze

Für die Spitze die folgende Abnahmerunde 3 mal i.j.2 r, dann 2 mal i.j. r wiederholen (= 8 M).
Abnahmerunde: *mmü, 1 re, ssk, re bis 3 M vor mm, 2 re zus, 1 re* insgesamt 2 mal wiederholen

Den Faden abschneiden, durch die 8 M ziehen und verknoten. Fäden vernähen und den 2. Socken genauso arbeiten.

Puppenhandschuhe

24 M anschlagen und auf 4 Nadeln des Nadelspiels verteilen (= 6 M pro Nadeln).

Zur Runde schließen, mms und über 8 Runden das Bündchen stricken (dazu zum Beispiel 2 re, 2 li, bis zum Rundenende wiederholen).

Über 14 r glatt rechts stricken, dabei in der letzten r einen weiteren Maschenmarkierer nach 12 M setzen.

Für die Spitze die folgende Abnahmerunde 2 mal i.j.2 r, dann 2 mal i.j. r wiederholen (= 8 M).
Abnahmerunde: *mmü, 1 re, ssk, re bis 3 M vor mm, 2 re zus, 1 re* insgesamt 2 mal wiederholen

Den Faden abschneiden, durch die 8 M ziehen und verknoten. Fäden vernähen und den 2. Handschuh genauso arbeiten.

Macht’s gut!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Gedanken zu „Anleitung: gestrickte Puppensocken und -handschuhe