Kleid Summer

Mein nächstes Kleid ist fertig und wartet darauf für den Sommerurlaub eingepackt zu werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADen Schnitt gibt es umsonst bei Frau Ninchen inklusive Anleitung. Man kann ein Kleid oder eine Tunika nähen. Ich habe mir den Schnitt in Größe 36 ausgedruckt und um 20 cm verlängert, damit ich es als Kleid tragen kann.

Leider muss ich sagen, dass ich glaube, dass bei Größe 36 etwas nicht stimmt, irgendwie war das Kleid viel viel zu weit. Die anderen hatten das Problem aber anscheinend nicht. Komische Sache… solltet ihr das Kleid nähen wollen rate ich euch darauf mal zu achten.

Insgesamt saß ich also an dem ansonsten einfachen Kleid recht lange.

Zum ersten Mal habe ich ein schmales Bündchen genäht, wie das geht ist hier beschrieben. Sieht ganz schick aus oder?

OLYMPUS DIGITAL CAMERAZusätzlich habe ich noch ein Stück Bündchen unter dem Oberteil angenäht, sonst hätte ich so darauf achten müssen, dass das Muster halbwegs passt und ich finde es so sehr schön. Die Ausführung ist noch nicht perfekt, aber für’s nächste Mal weiß ich Bescheid.

Den Stoff habe ich wieder von „Stoffe am Koppstadtplatz“ aus der Essener Innenstadt, da ist gerade Sommerschlussverkauf und ich hab 5€ je Meter bezahlt. Ich war mir erst nicht ganz sicher, ob der Stoff jetzt retro oder omamäßig ist, aber so als Kleid gefällt er mir sehr gut.

Achja, bei Janinas Anleitung ist kein Stoffverbrauch angeben, oder ich konnte ihn nur nicht finden. Für mich haben 1,60 Meter locker gereicht und ich habe wie gesagt um 20 cm verlängert, also müssten es auch weniger tun.

So für das Kleid geht es jetzt ab zum Creadienstag und für mich vor den Schreibtisch! Lernen!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 Gedanken zu „Kleid Summer

  1. ilanoé

    Super schick! Du hast ja immer coole Ideen, der Schnitt muss ich mir unbedingt auch holen und das Kleid ist ja mega genial!!!! Passt super und omamässig ist es ja gar nicht!!!
    Liebe Grüsse
    Nathalie

    Antworten