Meine Neue: Pfaff Expression 3.2

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIn meinem Hosenpost habe ich es erzählt: meine W6 habe ich schon wieder eingeschickt. Nachdem ich sie vor Weihnachten auch schon eingeschickt habe und sie zurück kam war ich mit dem Stichbild nicht mehr so recht zufrieden, überhaupt ging Jeansnähen nur häßlich, das gleiche bei Leder. Als sie dann im Februar wieder nicht wollte hat mich das echt deprimiert. So dass ich gar keine Lust mehr hatte weiter zu nähen. Das darf ja nicht sein! Also habe ich nach einer neuen Maschine gesucht! An dieser Stelle ein riesen Dankeschön für eure Kommentare, Tipps und Hinweise! Echt super! :) Gut dass es euch alle gibt ihr Expertinnen da draußen.

Im Laden hatte ich mir schon die Pfaff Ambition 1.0 und die Expression 3.2 angeguckt und mich ein bisschen in die Expression verliebt. Schwer zu sagen was genau es war.

Dann habe ich recherchiert, mir all die Maschinen angeguckt die mir empfohlen wurden. Im Internet bemängeln viele Leute dass man bei der Expression 3.2 den Nähfüßchendruck nicht einstellen kann. Okay, konnte ich noch nie, aber vielleicht ist das wichtig? Da gehen die Meinungen auseinander, vielleicht ist das eher so etwas Emotionales, den Eindruck hatte ich zumindest. Denn niemand konnte mir konkret sagen was passiert wenn man den Nähfüßchendruck nicht einstellen kann und wie es besser aussieht wenn man es kann. Aber im Endeffekt ist das etwas was jeder mit sich selbst ausmachen muss, ich gebe hier nur meine Einschätzung wieder.

Ich habe mich also dazu entschlossen die Nähfüßchendruckanpassung der Maschine zu überlassen. Ein weiterer Punkt war, dass die Maschine im Moment reduziert angeboten wird. Wenn es also im Internet Diskussionen gibt und die Expression mit anderen Maschinen verglichen wird, sind diese meist zur Zeit deutlich teurer, darauf sollte man ja achten.

Zu guter Letzt war ich jetzt in einem Nähladen in Paderborn. Darüber gehen ja auch die Meinungen auseinander: soll man die Maschine im Internet bestellen oder im Laden kaufen? Tja, auch darüber habe ich nachgedacht, ich kaufe eigentlich alles im Internet.

In den Laden in Essen in dem ich war hatte ich keinen sehr guten Eindruck von der Verkäuferin. Ich hatte eher den Eindruck sie will mir was verkaufen, kann mir aber auch keine Fakten nennen. Sie hat auch zu mir gesagt sie würde im Leben keine Maschine öffnen, ich halt schon, keine 1000€ Maschine, aber bei günstigeren Modellen, warum nicht?! Und eine Werkstatt gab es in dem Laden auch nicht, die schicken die Maschinen dann einfach zu Pfaff, was anderes als Pfaff gab es nicht und die Begründung die Expression zu nehmen war: ‚die ist noch stärker als die Ambition‘. Aha! Und was heißt das? ‚Naja‘, hat sie gesagt, ‚beide Maschinen nähen Leder und Jeans ohne Probleme, aber die Expression ist nochmal besser‘. Soso… Was mir auch nicht gefiel war ihre Abneigung gegen W6 ohne jemals eine bedient zu haben, weil schlecht ist W6 ja nun sicher nicht.

Naja, dann habe ich gesehen dass der Laden in Paderborn die Expression für 899 € anbietet. Und da gibt es auch eine Werkstatt. Ich bin also mit meinem Freund mit nach Paderborn (der studiert dort nämlich :)) ab in den Laden. Die Verkäuferin wirkte gar nicht so als würde sie mir was verkaufen wollen und war viel besser vorbereitete. Die hatte ein Stoffpaket da und hat mir alles gezeigt. Auch meine eigenen Stoffe durften ran, und sie nähte wunderbar die Expression. Zu den Alternativen hat sie mir gesagt dass es in der Preisklasse keine direkten gibt, vor allem wegen des Platzes rechts von der Nadel. Sie hat mir auch gesagt dass keine elektronische Maschine ohne Probleme und schön dicke Fäden vernäht, dass aber die Expression einen extra Stich hat, der mehrere Stiche ganz eng nebeneinander näht und somit der Effekt eines dicken Garns entsteht und das funktioniert auch für Zwillingsnadeln. Super! Sieht auch klasse aus! Ich habe sie auch nochmal gefragt ob man wirklich teures Garn braucht, ob das der Maschine was ausmacht und sie hat gesagt dass günstiges Garn aus vielen kleinen Stückchen gedreht ist, teures aus sehr langen. Dadurch reißt günstiges Garn eher und fusselt mehr, was natürlich nicht so schön für die Maschine ist. Die Verkäuferin war echt ehrlich und ich hatte den Eindruck dass sie sich auskennt. Ich konnte alle meine Fragen stellen und sie konnte sie beantworten.

Dann zum Preis, der war im Laden bei 999€. Also hundert Euro mehr als online im gleichen Laden. Die Verkäuferin meinte, dass sie halt unterschiedliche Preise hätten. Dass wenn ich die 100 € mehr zahle ich immer vorbeikommen kann mit der Maschine. Dass ich eine Einführung und eine Kundenkarte bekomme und damit für immer 20 % auf Kurzwaren, Stoffe und Zubehör in dem Laden und dass ich auch einen Abholservice nutzen kann, der die Maschine halt kostenlos abholt. Super Sache, ich wohne ja schließlich in Essen. Selbst wenn ich dann umziehe (selbst wenn es die Schweiz sein sollte) wurde mir versichert dass meine Maschine abgeholt wird.

Dann habe ich erstmal nachgedacht. Und ohhh man habe ich meinen Freund genervt. Was bin ich geschwankt zwischen den einzelnen Maschinen und ob ich wirklich überhaupt eine neue brauche und wenn ja wo ich sie dann hole. Aaach und das viele Geld, ist das denn gerechtfertigt? Mein Freund ist ein echt Lieber, egal was ich mache er unterstützt mich. Er hat mich dann mit vielem guten Zureden und vielem Unterhalten davon überzeugt die Maschine zu kaufen und zwar in Paderborn, weil der Laden einen so guten Eindruck machte. Während ich dann die Einführung in die Maschine bekommen habe hat mein Freund sie nach Hause geschleppt. Also dazu kann ich euch sagen: Dafür ist der Karton nicht so gemacht :D. Die Maschine musste dann noch mit dem Zug nach Essen. Man was hat der Arme geschleppt! Deshalb jetzt hier: Danke danke danke :) Du bist der Beste :)

Soooo, jetzt zur Maschine, meine ersten Eindrücke:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAErstmal sieht die Nähmaschine echt hochwertig aus und fühlt sich auch so an. Sie ist ziemlich schwer und wird nicht mit so einem wabel Plastiküberzug zugedeckt sondern mit einem aus Hartplastik. Sie funktioniert nur mit einem Fußpedal, das muss also benutzt werden. Mann kann die Geschwindigkeit dennoch einstellen, dementsprechend reagiert das Pedal hat anders, das ist alles ganz nett finde ich. Das Pedal ist schön groß und die Geschwindigkeit lässt sich wirklich sehr sehr genau regulieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Man kann super viel einstellen: automatisches Vernähen am Anfang und am Ende und die Maschine merkt sich auch wo man gerade ist, also sie vernäht echt nur wenn sie soll. Man kann die Nadelposition einstellen nach oben und nach unten und nach rechst und nach links in kleinen Schritten.

Wenn man auf den vernähen-Knopf drückt näht die Maschine immer noch das Muster zu Ende und vernäht dann. Man kann das aber auch abstellen.

Die Ausleuchtung ist super, sowas kannte ich von meiner alten Maschine gar nicht. Es sind einige Füßchen dabei, ich habe aber noch nicht alle probiert. Super finde ich den Knopflochfuß. Der wird elektronisch angeschlossen, man gibt den Lochdurchmesser im Display ein und dann näht die Maschine eins der angewählten Knopflöcher. Für Zierstiche gibt es einen extra Fuß, der unten ein bisschen ‚ausgehöhlt‘ ist, ich habe auch den Eindruck dass das echt was bringt. Die meisten Füßchen haben hinten eine Öffnung wegen dem anschaltbaren Obertransport. Sie lassen sich alle ganz leicht entfernen und wieder draufstecken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAMan kann dauerhaft rückwärts nähen, das finde ich auch klasse, das hätte ich schon öfter gebraucht. Die Maschine passt sich daran an wenn man Zwillingsnadeln verwendet, das kann man einstellen (wenn man es nicht vergisst ;)). Zu jedem Stich kann man sich auch Informationen anzeigen lassen, da steht dann welchen Fuß man braucht und wie die Oberfadenspannung sein muss.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wenn der Motor der Maschine überlastete ist (bei dicken Jeansnähten ist mir das schon passiert) wird einem das angezeigt und nach kurzer Pause geht es weiter. Bisher hatte ich ein kleines bisschen Probleme mit einem Zierstich der über eine dicke Naht genäht werden sollte. Also erst 2 Lagen Jeans, dann 5. Der Übergang ist nicht perfekt geworden.

Ansonsten aber bisher suuuuper die Maschine! Also echt, ich habe total Lust zu Nähen im Moment, sie macht echt keine Mucken und näht alles brav! Jersey war auch überhaupt kein Problem, das IDT funktioniert echt gut, die Maschine zieht sich den Stoff einfach so rein!

Ein ganz tolles Feature für dicke Stoffe ist mir noch aufgefallen: Die Nähfüßchenhöhe hat Spiel! Man kann den Nähfuß von seiner ursprünglichen Position noch ein gutes Stück anheben, damit man sein Nähgut darunter bekommt! Das kann ich auch gut gebrauchen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Maschine soll wohl aushalten dass man täglich auf ihr näht, ich bin gespannt, ich bin nicht zimperlich! Gestern saß ich allerdings fast den ganzen Tag dran, immer mal wieder und habe eine ganze Jeans in einem durchgenäht. Zwei mal war die Maschine kurz überlastete, ansonsten hat sie das echt toll gemacht. Die Nähte sind super gleichmäßig und es ist einfach eine gerade Naht zu nähen finde ich. Die Maschine ist auch nicht heiß geworden oder sowas. Ich bin echt sehr glücklich im Moment :) Ich hoffe das bleibt erstmal so, ansonsten lasse ich es euch wissen :)

Noch ein Wort zur W6 N3300 exclusive: ich könnte mir vorstellen dass ich ein Montagsgerät erwischt habe. Kann aber auch sein, dass ich die Nähmaschine zu sehr beansprucht habe, ich bin wie gesagt nicht zimperlich und nähe auch recht viel. Ich habe auch darüber nachgedacht mir eine neue W6 zu kaufen, aber ich dachte wenn ich jetzt sowieso Geld ausgebe… Auf jeden Fall finde ich nach wie vor, dass die W6 eine für ihr Geld sehr gute Maschine ist, aber es hat mich einfach frustriert dass sie so schnell zwei mal kaputt gegangen ist und Jeans und Leder nähen (was ich unbedingt weiter machen möchte) waren echt kein so großer Spaß!

Die Maschine ist auch anstandslos von W6 repariert zurückgekommen und funktioniert jetzt wieder! Also am Service ist da echt nichts auszusetzen (nur vielleicht die Wartezeit bis man jemanden erreicht am Telefon ;)). Ich habe sogar wieder neues Garn und Nadeln bekommen, die sind schon echt in Ordnung.

Wenn ich richtig viel Geld hätte, hätte ich denke ich auch nach anderen Maschinen geschaut, Bernina 5er Reihe uuuhhhhh, da schlägt ja wohl jedes Näherherz höher. Aber das ist dann doch eine andere Preisklasse.

Ich bin also im Moment echt zufrieden und ein bisschen begeistert! Nächste Woche zeige ich euch was meine Neue schon geschafft hat :)

Wenn ihr Fragen habt dann stellt sie wie immer einfach, ich freue mich! :)

Der Beitrag passt gut zu Sabines Linkparty Machtzentrale, und zu Katharinas Linkparty Unsere Schätzchen also ab dafür!

Danke fürs Lesen :)

Katharina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

73 Gedanken zu „Meine Neue: Pfaff Expression 3.2

  1. Tüt

    Nicht schlecht herr Specht, da hast du dir aber mal was ordentliches gegönnt ;) Liegt für mich noch in weeeiter Ferne, aber irgendwann … und dann nähe ich auch mehr :) Viel Spaß dir mit deinem neuen Stück, los, mach mich wieder neidisch!

    Antworten
  2. Caroku

    Toller Bericht und sehr detailliert. Freut mich dass Dir die Maschine jetzt soviel Spaß macht. Welcher Stich ist denn das mit dem, dass es aussieht wie dickes Garn? Der Laden hört sich ganz toll an, sowas hätte ich auch gesucht… LG und schönen Sonntag noch! Carola

    Antworten
  3. ilanoé

    Super Wahl :) genau die Maschine wollte ich kaufen, aber dann habe ich mich für meine wegen der Stickerei entschieden. Sie hat viele Ähnlichkeiten mit meiner und ich bin auch sicher, dass die sehr gut ist. Meine würde ich auch nicht mehr zurück geben. Dein Freund hat auch recht gehabt, ich hätte sie auch im Laden gekauft ! Da freue ich mich sehr mit dir, der Spass am Nähen muss ja bleiben und ich freue mich schon zu sehen was du Schönes zauberst ;)
    Ganz liebe Grüße
    Nathalie

    Antworten
    1. Sandra

      Hallo Katharina!

      Meine „Neue“ steht auch seit einer Woche in meinem Nähzimmer ;-)
      Im Laden war ich auch sofort begeistert und hab nicht lange überlegt, bei dem Angebot (war auch noch das letzte Maschinchen in dem Laden…)! Nach Hause bzw. zum Auto habe ich sie allerdings (leider) alleine schleppen müssen. Erst todesmutig, dann dachte ich echt, ich schaffs nicht ;-) Meine Güte, ist die schwer…

      Am vergangenen Wochenende konnte ich sie dann das erste Mal „am Werk“ ausprobieren, vorher habe ich immer nur kurz die schönen Zierstiche und Symbole ausprobiert.
      Das Problem mit der Oberfadenspannung hast du ja in einem Kommi vorher schon beschrieben, ich geb dir da Recht, es dauert wohl ein wenig, bis „frau“ und Maschine sich eingespielt haben. Ich denke, wir zwei werden Freundinnen, gestern hat sie mich aber erstmal kräftig genervt.
      Ich habe gemerkt (bei meiner alten Hobbymaschine war es 100%ig so), dass es auf jeden Fall auch auf das Nähgarn ankommt. Ich werde NIE mehr billiges Garn kaufen…..!!!!

      Allerdings kurz eine Frage, da ich mich nicht mehr erinnern kann, als sie mir vorgeführt wurde: ist es normal, dass sie beim Einschalten im Nähnadelbereich ein wenig rappelt? Als wenn sie sich erst zurechtrücken muß bzw. dieses wohl tatsächlich macht? „Mein“ Laden hat diese Woche leider geschlossen, daher kann ich dort nix erfahren… Danke für deine Antwort!!!

      Wünsch dir weiterhin viel Spaß mit deiner 3.2!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Antworten
      1. Katharina Artikelautor

        Hallo Sandra! :)
        Das freut mich dass du dir die 3.2 gekauft hast :) Klingt ja schon so als würdet ihr gute Freunde werden ;) Aber schwer ist sie echt! Und der Karton so unhandlich! Gut dass du sie aber nach Hause bekommen hast :) Ich hoffe du gewöhnst dich schnell an die schnelle Maschine, aber ich bin da sehr zuversichtlich und macht es echt richtig Spaß mit ihr zu Nähen :)
        Wenn man sie einschaltete dann geht die Nadel praktisch alle Positionen durch also einmal von links nach rechts (oder andersrum, weiß ich jetzt gar nicht genau..) um zu überprüfen ob nichts blockiert ist. Das meinst du bestimmt oder? Das rattert :) Das ist normal, das wurde mir im Laden gesagt und das macht sie auch immer bei mir :)
        Ich hoffe ich konnte dir helfen :) Viel Spaß mit der super Maschine! :)

        Antworten
        1. Sandra

          Hihi, jaaaa, ich glaube, das meinte ich ;-)
          Da bin ich ja beruhigt ;-) Und vielen Dank für deine schnelle Antwort.

          Liebe Grüße
          Sandra

          Antworten
  4. Contadina

    Guten Morgen, Katharina,

    wow, das ist ja mal eine ausführliche Erklärung – super!

    Hört sich an, als wäre es der Beginn einer großen Liebe! ♥
    Besonders super ist ja wirklich der Platz rechts vom Nähfuß – da musst du jetzt mit deinem Quit ja keine Angst mehr haben – DA passt der sicher rein. ;-)

    Was die W6 angeht, hast du wohl wirklich ein Montagsmodel erwischt – ich nähe auf meiner (ebenfalls N3300 exkl.) jetzt auch seit fast einem Jahr und sie näht klaglos alles, was ich unter den (anhebbaren) Nähfuß drunterkriege – egal wieviele Lagen.
    Wachstuch, Kunstleder, Jeans, Filz, …

    Was in manchen Geschäften als Verkäuferin arbeitet … *pfff*
    Aber die letzte hörte sich wirklich toll an, so soll das sein.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Maschinchen und bin gespannt auf die nun folgenden Erfahrungsberichte. :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  5. Christiane

    Oh, die sieht aber gut aus! Da hast Du einen guten Kauf gemacht!
    Und wenn Du die Maschine auch noch zum reparieren bringen kannst, ist das eine tolle Sache. Da kauft man sie gleich noch viel lieber!!!
    Bin schon gespannt, was Du schon alles so gemacht hast :-)

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  6. Fräulein Rucksack

    Klasse, danke. Hab alles mit Begeisterung gelesen. Und nun noch größeres Verlangen nach einer neuen. Nach einer Richtigen. Richtig Guten. Allerdings hab ich keine Ahnung wo anfangen. Ich meine so ganz von Anfang rausfinden welche zu mir passt. Welche ich will. Hast Du vielleicht einen Tipp?
    Lieben Gruß.

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hi :) Also als ich so vor diesen hunderten von Maschinen stand die es da so gibt bin ich einfach in einen Laden gegangen und habe gesagt was ich im Moment habe und was ich ahben möchte und dann durfte ich ein paar Maschinen zur Probe mal nähen. Ich glaube da verschenkt man dann sein Herz ;) Oder halt nicht und dann heißt es: weitersuchen :) ich habe auch ganz viel in Foren geschaut und andere Blogs gelesen. Wenn du weißt wofür du die Maschine brauchst dann kannst du auch ganz gut eingrenzen. So zum Quilten scheinen die Janomes und Pfaffs gut zu sein, zum Klamotten nähen die Berninas. Und zu guter Letzt solltest du dir wohl besser eine Preisobergrenzen setzen, und damit kann man bei idealo.de dann auch ganz gut so suchen was man sich überhaupt leisten kann. Aber am besten du gehst in einen Laden und verliebst dich da :) Zu einer Nähmaschine hat man ja schon irgendwie einen starken persönlichen Bezug (also ich zumindest :D) und man merkt schnell ob man mit einer bestimmten warm wird oder nicht :)
      Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

      Antworten
      1. Fräulein Rucksack

        Gut, ja, danke für Deine Hilfe. Dann also ab in den Laden. Das mag ich eh gerne. Mit richtigen Leuten sprechen. Angucken, anfassen – echtes Leben eben! :o)
        Die Preisobergrenze konnte ich noch nicht festlegen, es erscheint einfach zu verrückt wenn man sich sonst nie was megateures gönnt…
        Danke Dir. Deine Nähbegeisterung, die ist einfach ein Spaß beim Lesen!

        Antworten
        1. Katharina Artikelautor

          Das freut mich dass ich dir einen Rat geben konnte! ich bin gespannt was du dir so anschaust. Ja das ist dann irgendwie ganz unwirklich so viel Geld auszugeben. Aber weg ist weg ;)

          Antworten
  7. Pingback: Je vous présente: Jeans Nummer 2! | Fröbelina

  8. kuestensocke

    Ich gratuliere Dir zu Deine Maschine! Ich habe auch eine Pfaff und mag sie sehr gern, ein bisschen Divenhaft manchmal aber wer ist das nicht. Bei meiner Maschine schätze ich den veränderbaren Nähfußdruck vor allem wenn ich Jersey nähe oder sehr dünne Stoffe. Aber da gibt es sicher auch andere Tricks damit umzugehen. Und es ist schön zu lesen, dass in Nähmaschinenengeschäften auch gute fachliche Beratung gibt! WEnn auch nicht in jedem Laden. LG und frohes Nähen! Kuestensocke

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Ich hätte das ja gerne mal ausprobiert um so zu testen ob ich das brauche, aber da die Verkäuferinnen meinten sie hätten das selber nicht, habe ich dann nicht drauf bestanden. Ich kann mir gut vorstellen dass das echt praktisch ist und einem das hilft aber ich denke oder hoffe :D dass das was ist worauf man für den Preis verzichten kann.. und irgendwann dann hole ich mir dann die dicke Bernina und die kann dann einfach alles :D

      Antworten
  9. Jessica

    Glückwunsch zur neuen Maschine, damit wirst du bestimmt Spaß haben! Ich habe meine auch beim Händler vor Ort gekauft und alleine für die Einweisung in die Funktionen und die Möglichkeit immer hinzugehen hat es sich gelohnt. Und der Händler hat auch die Werkstatt dabei, die wissen glücklicherweise was sie tun ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    Antworten
  10. Dreikah

    So jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen diesen Post in Ruhe zu lesen. Danke dafür. Werde deine Nähmaschinen Berichte weiter mit Freude lesen. Hab ja irgendwann mal Geburtstag oder so…..
    LG und schönes we
    Karin

    Antworten
  11. Antje Kelly

    HI
    ich habe die Maschine auch und bin ganz glücklich, aber kannst Du mir sagen wo ich genau die Nadelposition nach rechts oder links verstellen kann? geht dass bei jedem Stich? Und ich komme mit meiner Fadenspannung nicht ganz klar, die die automatisch angegeben ist, passt nicht immer. Und wie lagerst du dein Garn beim nähen, stehend / liegend…

    ich schaffe es zZ, nicht ins Geschäft, vielleicht kannst Du mir je weiter helfen

    vielen Dank schon mal

    Antje

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hi Antje! :)
      Um die Nadelposition zu verstellen musst du im ganz normalen Nähmodus einfach auf die obersten plus und minus drücken. rechts beziehungsweise links drücken. Das geht soweit ich das bisher benutzt habe auch bei jedem Stich.
      Puh, Fadenspannung, das ist ja so eine Sache für sich. Ich habe die meistens immer auf dem geringsten angegebenen Wert und ich verstelle halt wenn ich sehe eine Naht ist zu locker oder zieht sich zu stark zusammen, ich achte da kaum auf die Empfehlung, normalerweise sollte sich alles mit einer Fadenspannung von 4 bis 5 Nähen lassen.
      Wenn ich mit einer Nadel nähe dann habe ich das Garn liegend drin mit so einem Hütchen und wenn ich mit Zwillingsnadel nähe dann habe ich beide stehend ohne Hütchen drin. Das klappt alles ganz gut! :) Man muss am Anfang aber auch wirklich ein bisschen probieren, ich habe auch etwas gebraucht, irgendwann läuft das dann alles wie geschmiert, versprochen :)
      ich hoffe ich konnte dir helfen, sonst melde dich ruhig noch mal :)

      Antworten
  12. greenfietsen

    Liebe Katharina,

    schön, dass du deinen wunderbaren Nähmaschinen-Post verlinkt hast. Ich kannte deinen Post schon, habe ich ihn aber sehr gerne noch einmal gelesen. Ich finde, du beschreibst ganz toll und so wunderbar ausführlich, was man so „durchmacht“ auf dem Weg zum neuen Schätzchen. Ich habe mich jedenfalls in ganz vielen Punkten wiedererkannt. MIt so viel Herzblut und Leidenschaft, wie du nähst und strickst, hast du dich auch mit diesem Thema beschäftigt. Ich finde das klasse! :-))

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    PS: Tollen Kerl hast du da an deiner Seite! ;-)

    Antworten
  13. Jessie

    Hallo,
    ich finde es sehr schade, dass du mit W6 so schlechte Erfarungen gemacht hast. Ich nähe mit der W6 N6000 und mit der Ovi von W6. Und beide Maschinen haben mir noch nie Schwierigkeiten gemacht. Sie haben bislang alles genäht, und auch wirklich gut. Auch Jeans und Leder. Und ich nähe auch sehr viel.

    Ich habe schlechte Erfahrungen mit der Bernette 25 gemacht. Die nähte Leder sehr schlecht bis gar nicht. Und ich finde Bernina Nähmaschinen sind sehr laut im Vergleich zu meiner W6. Also was ich in Youtube Videos so höre.

    Aber es freut mich sehr, dass du nun eine tolle Maschine gefunden hast. Ich würde meine im Moment gegen keine Andere tauschen wollen.

    Viele liebe Grüße, Jessie

    Antworten
  14. Heike

    Toller Bericht über die Pfaff Expression 3.2. Nachdem meine über alles geliebte Pfaff 260 Anfang des Jahres endgültig gestorben ist, wollte ich nach einer Zeit von Trauer eine neue Nähmaschine und guck und lese seitdem Berichte von Nähmaschinen. So bin ich auch auf deinen Bericht hier gestoßen und war begeistert. Ich liebäugelte eh schon mit dieser Pfaff. Gestern wars dann so weit, ich war zusammen mit meiner Tochter in Nürnberg in einem Fachgeschäft. Die Beratung war so ähnlich wie bei dir, der Preis 899.-, aber ohne Einführung und Kundendienst. Mit einer Einführung und ersten Kundendienst kostenlos hätte die Maschine 999.- gekostet. Ich entschied mich zuerst für die erste Variante. :-) Dann kam ein Verkäufer und meinte, es gibt demnächst ein Angebot und da wäre ein Tisch bei der Maschine dabei, den könnten wir auch jetzt schon dazu haben. Also Tisch, Einweisung und der erste Kundendienst gratis für 999.-. Was ich mit dem Tisch machen werde, weiß ich noch nicht, aber ich hab ihn jetzt und die Einweisung war „First class“ Es kam eine nette ältere Dame und fing an mit der Einweisung, was bin ich froh, dass ich mich doch dafür entschieden hab, mehr zu bezahlen. Die Einweisung dauerte insgesamt 2 Stunden und meine Tochter und auch ich waren begeistert. ….wir haben dann die Maschine zu zweit im Karton durch halb Nürnberg geschleppt mit einigen Pausen, Hut ab vor deinem Freund, wenn er sie alleine geschleppt hat! Ich freu mich nun aufs Nähen damit und denke, dass es ein guter Kauf war. Wünsche Dir viel Spaß mit deiner Maschine und freue mich auf neue Beiträge in deinem Blog. LG Heike

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Heike! Dein Bericht klingt ja praktisch fast genauso wie meiner :D Ist ja lustig :) Ich bin auch echt froh die Einführung gemacht zu haben und es ist ein ganz nettes Gefühl zu wissen dass sich jemand um die Maschine kümmert wenn mal was nicht in Ordnung damit ist :)
      Ja das ist schon wirklich ein echt schwerer unhandlicher Karton, mein Freund hatte richtig Muskelkater der Arme :D
      Der ich hoffe du hast sehr viel Spaß mit der Maschine, ich bin immernoch absolut verliebt in sie :) Eine tolle Maschine, die praktisch keine Aufmerksamkeit braucht, total robust! :)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Antworten
  15. Isabel

    Hallo Katharina,
    dein Bericht ist wirklich ausfühlich und sehr interessant. Ich überlege auch gerade, ob ich mir diese Maschine kaufe. Dein Kauf ist ja jetzt schon 5 Monate her. Bist du immernoch begeistert von der Maschine? Hast du auch schon einiges mit Jersey genäht? Das habe ich nämlich vor und wollte dich fragen, wie deine Erfahrungen dazu mit der Pfaff Expression 3.2 sind.
    Danke
    VIele Grüße aus Berlin
    Isabel

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Isabel :) Da helfe ich dir gerne weiter: Die Maschine ist ein Traum! Ich kümmere mich überhaupt nicht um sie und sie läuft immer einwandfrei! Probleme hatte ich auch noch keine mit ihr und Jersey nähen geht echt super gut! Absolut kein Ziehen oder sowas und Stoff frisst sie auch nicht, das IDT funktioniert echt gut. Den einstellbaren Nähfüßchendruck habe ich noch nicht vermisst. Ich finde die Maschine bisher super solide und kann immer direkt losnähen! Leise ist sie auch und die Beleuchtung… aaach die Beleuchtung! Toll ist auch der Platz rechts von der Nadel und das Stichbrett, dass hat nämlich auch Inches. Ich habe einen echt sehr guten Eindruck! Also ich rate dir: schlag zu :)

      Antworten
      1. Isabel

        Danke für deine Hilfe! Ich habe mir eben auch deinen Blog angeguckt und du hast viele schöne Sachen genäht :) Das bestärkt mich bzgl. der Maschine und hat mich ein Stück weiter gebracht. Es gibt nämlich so viele und da weiß man nicht, welche die richtige ist. Ich werde die Woche in ein Fachgeschäft gehen und diese tolle Nähmaschine ausprobieren und mich beraten lassen. Mal sehen, ob ich mich auch gleich in sie vergucke :)
        Danke nochmal und hab noch einen schönen Abend.
        VIele Grüße
        Isabel

        Antworten
        1. Katharina Artikelautor

          Danke für das Kompliment :) Seit ich die Maschine habe schaffe ich auch viel schneller zu nähen uuund ich bin halt nie wegen der Maschine frustriert, dann schafft man auch mehr :) Ja das ging mir auch so also man die Übersicht einfach verliert. Ich glaube das ist echt so eine Gefühlssache, ich bin gespannt für welche Maschine du dich entscheidest und wünsche dir viel Spaß beim Aussuchen und Testen :)

          Antworten
          1. Isabel

            Danke. Und das mit der Frustration kenne ich, meine W6 hat einfach Probleme mit elastischen Stoffen, da verliert man die Lust.

  16. Nadine

    Hi Katharina, verfolge seit längerer Zeit Deinen Blog <3 Gefällt mir gut!

    Habe mir auch die Pfaff Maschine gekauft; ich hab leider Probleme beim nähen von Jersey – Kannst Du mir sagen, mit welche, Stich Du nähst? Welches Füßchen nimmst Du? Und regelst Du die Fadenspannung runter? Danke & liebe Grüße, Nadine

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke Nadine :) Das freut mich :)
      Das ist ja blöd! Also erstmal nähe ich bei Jersey nur die Halsbündchenfeststeppnaht und die Säume mit der Pfaff, den Rest nähe ich mit er Overlock. Ich nehme das ganz normale Füßchen (0A) habe immer den Obertransport an (das ist gaanz wichtig finde ich), die Fadenspannung habe ich so gut wie immer so bei 5. Für die Halsbündchennaht verwende ich einen Geradstich, für die Säume meistens diesen Overlockstich (Nr. 19). Und ich benutze Jerseynadeln. Das klappt auch echt super! Was hast du denn genau für Probleme? :)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Antworten
      1. Anonymous

        Danke für Deine Antwort :) Mein Jersey wellt sich :/ Konnte aber schon Abhilfe schaffen, in dem ich den Nähfussdruck verringert hab. Ich hab die 4.2, da war das machbar… Danke :)

        Antworten
    1. Rene

      Hallo ich habe dank deinem Bericht mich für den nachfolger 3.5 entschieden.
      Auch im Laden gekauft.
      Die Einweisung darf sie meine Frau nach Weihnachten abholen, da sie ja noch nichts von ihrem Glück weiß.

      Danke für den Bericht hat mir sehr geholfen.

      Antworten
  17. regenbogen-secondhand-kreativ

    Hallo, super dein Bericht über die Pfaff Expression 3.2.. Ich nähe schon seid 26 Jahren mit meiner Pfaff Creative 1475 cd und bin immer noch begeistert, jetzt fängt sie langsam an und hat kleine wehwehchen.
    Ohne IDT geht gar nicht, das ist einfach das beste was Pfaff rausgebracht hat.

    Nun habe ich mich entschieden mir auch eine 3.2 anzuschaffen um meinem alten Schätzchen etwas ruhe zu gönnen.

    Liebe Grüße Ellen

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank Ellen :) Ja das IDT liebe ich auch :) Ich habe aber mal gehört das Patent läuft bald aus und dann können andere Hersteller das auch bauen, ich bin mal gespannt. Schön dass du dir die 3.2 kaufst, ich bin auch immernoch totaaaal zufrieden und mir graut schon vor dem Tag wo sie ihre Wehwehchen bekommt!

      Antworten
  18. Irmi

    Hallo Katharina,

    hab mit Interesse deinen Beitrag gelesen. Ich bin ebenfalls auf der Suche nach eine neuen Maschine (meine alte Necchi war schlecht und lohnt sich nicht mehr zu reparieren). Wir haben vor Ort einen Pfaffladen und mir wurde die neue Expression 3.5 empfohlen. Mir ging es ähnlich wie dir. Nach der Vorführung konnte mich einfach keine andere Maschine mehr begeistern. Allerdings hat die neue Maschine einen satten Preis von derzeit 1199,00€. Im Internet würde ich die Vorgängermaschine 3.2, wie du sie hast, für 899,00 bekommen. Der einzige Unterschied ist, dass die neue Maschine eine Fadenschere hat und sich bei Stichwahl automatisch die Fadenspannung für Ober- und Unterfaden einstellt. Jetzt schwanke ich ziemlich, weil ich die 300,00 € Unterschied schon sehr viel finde für zwei Funktionen mehr. Im Laden bekomme ich die Vorgängermaschine nicht mehr – hab ich schon gefragt. Doch wenn ich jetzt über Internet kaufe und es ist was mit der Maschine, muss ich trotzdem in diesen ansonsten ja guten Laden gehen. Die Dame die mich beriet, hat sich sehr viel Zeit genommen und ist wegen mir auch extra länger geblieben. Da hab ich dann immer ein schlechtes Gewissen.

    Jetzt wollt ich dich fragen, wie man bei der 3.2 denn die Unterfadenspannung ändern kann. Ich habe in der Bedienungsanleitung nichts dazu gefunden. Das war bei meiner alten Maschine nicht so besonders gut gelöst und ich habe da keine Erfahrung. Damit hatte ich immer so meine Probleme. Wenn das bei der 3.2 keine Schwierigkeiten macht, würde ich mich evtl. doch für das Vorläufermodell entscheiden.

    Im voraus schon mal danke für deine Antwort.

    Liebe Grüße
    Irmi

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Irmi! :) Das klingt ja echt fast wie meine Geschichte ;) Man kann, soweit ich weiß, die Unterfadenspannung gar nicht einstellen. Aber ich war bisher auch noch nicht in der Situation dass ich das vermisst hätte. Schneidet die Maschine dann den Faden selber ab wenn die Naht fertig ist? Das finde ich extrem geil! Das vermisse ich wirklich! ich habe damals die Maschine im Laden gekauft aus den Gründen die du nennst, es ist immer nett wenn man jemanden vor Ort hat der einem helfen kann und will. Und wenn die Frau nett war und da da eine gescheite Einführung bekommst, dann scheiß auf die 300 € würde ich sagen, das Fadenabschneiden ist schon megacool und ich vergesse persönlich auch immer die Oberfadenspannung anzupassen. Aber vor allem müssen so Läden ja wirklich unterstützt werden. Ich hab damals noch ne Kundenkarte bekommen mit der ich für den Rest meines Lebens 20 % auf alles in dem Laden bekommen. Außerdem habe ich eine ausführliche Einweisung bekommen, ein Nähfüßchen und zusätzliche Unterfadenspulen. Du kannst der Frau im Laden ja mal dein Dilemma schildern, so habe ich das auch gemacht. Vielleicht kannst du ja die erste Inspektion oder ein paar Nähfüßchen (die ja auch echt teuer sind) oder sonst was noch mit dazu bekommen und schwups ist das Geld schon wieder drin :) Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Entscheiden und beim Nähen nachher auf der tollen neuen Maschine, egal wie du dich entscheidest :)

      Antworten
      1. Irmi

        Hallo Katharina,

        vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ja, ich glaub ich werd nochmal in den Laden gehen. Vielleicht lässt sich ja noch was machen.
        Die Fadenschere ist lediglich eine Taste. Da wird der Faden immer in der richtigen Länge abgeschnitten und auch auf die Rückseite des Stoffes gezogen. Ist schon ganz praktisch – aber ich finde jetzt nicht sooooo ausschlaggebend. Das mit dem Unterfaden finde ich jetzt interessant :-) Bei meiner alten Maschine (25 Jahre) musste ich den z.B. verstellen wenn ich reihen wollte, damit sich der Unterfaden ziehen lässt. Das war eine kleine Schraube an der Spulenkapsel. Allerdings war es sehr schwierig, da man nie wusste wie weit man drehen musste. Aber vielleicht ist das bei den neuen Maschinen ja gar nicht mehr nötig??? Ich nähe auch nicht so viel wie du und bin deshalb nicht ganz so versiert mit diesen Fadenspannungen. Da finde ich es schon toll, wenn mir die Maschine sagen kann wie ich einstellen muss. Aber das macht Deine Maschine ja auch.

        Ich werde dir dann berichten, für was ich mich entschieden habe. Mein Gefühl sagt mir, dass mir das Vorgängermodell 3.2 eigentlich voll genügen würde. Und da bei mir grad mehrere Geräte so nach und nach ersetzt werden müssen, wären 300,00€ natürlich schon interessant.

        Schon mal vielen Dank für deine Rat :-) ……. und wie gesagt, ich meld mich nochmal…

        LG Irmi

        Antworten
        1. Katharina Artikelautor

          Hey Irmi, gerne :) Finde das immer sehr interessant, wenn andere sich eine neue Maschine zulegen wollen :) fast so gut wie wenn ich mir eine kaufe ;)
          Also Reihen ist dasselbe wie Kräuseln oder? Das mache ich ohne die Unterfadenspannung zu verstellen, ich hab sogar einen Fuß dafür :)
          Ich bin sehr gespannt wie du dich entscheidest :) Viel Spaß und Erfolg :)

          Antworten
          1. Irmi

            Liebe Katharina,

            so, nun ist es soweit :-) Ich habe mir nun doch das neue Modell 3.5 gekauft. Hab sogar auf mein uraltes Nähmaschinending noch 50,00€ angerechnet und eine Packung Spulen bekommen. Die Einweisung war echt super und dringend nötig! Bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe.
            Mit der Maschine bin ich bis jetzt total zufrieden. Meine Tochter näht auch schon ihr 1. Dirndl inzwischen fleißig darauf.
            Allerdings werde ich noch eine Weile brauchen, alle Funktionen und Stiche zu beherrschen. Man merkt halt doch, dass ich bisher ein wirklich uraltes Gerät daheim hatte :-)
            Übrigens die automatische Schere ist tatsächlich total super. :-D
            Nochmals vielen Dank für deine Tipps. Sie haben sehr zu meiner Entscheidung beigetragen.

            Dir auch noch viel Spaß und Erfolg bei deinen Näharbeiten.

            Herzliche Grüße
            Irmi

          2. Katharina Artikelautor

            Man Irmi, das freut mich ja total! Gut dass du die Maschine im Laden gekauft hast, klingt ja als wärst du damit jetzt glücklich! :) Finde ich super! Und super auch dass die Maschine schon in Gebrauch ist! Da bist du bestimmt ganz schnell drin in all den Stichen und so :) Man, so einen Fadenabschneider, den bräuchte ich auch! :) Und ich freue mich wirklich total dir geholfen zu haben :)

  19. Alex

    Hallo Katharina,
    ich habe auch die 3.2. Ich liebe meine Maschine und sie macht auch was sie soll, meistens jedenfalls. Das einzige was mich regelmäßig verzweifeln lässt, ist das Freihhandnähen. Ich gebe das richtige Füßchen rauf und befolge auch die Anweisungen in der Anleitung, aber es funktioniert nicht. Der Fuß macht beim Nähen komische Geräusche und kurz danach reißt der Faden (extra Stickgarn). Die Oberfadenspannung habe ich auch schon verändert aber das Ergebnis ist dasselbe. Mir gehen langsam die Ideen aus, hast du welche?
    LG Alex

    Antworten
  20. Romy

    Liebe Katharina,

    Ich habe mir nach langem Überlegen und einem netten Verkaufsgespräch eine Janome skyline S 5 gekauft.
    Zu Hause ausprobiert kam die Ernüchterung:
    1. im Laden wirkte sie leiser
    2. Hauptpromlem: Jersey.
    Ich brauche Over-/Coverlook Maschine;)
    Jetzt würde ich meine neue gern zurückschicken und habe mir nun die von dir beschriebene Pfaff ausgesucht
    Vielleicht kannst du mir noch kurz etwas zu Jersey mit der Pfaff sagen?!
    Lieben Dank und Grüße.
    Romy.

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Romy,

      hm, blöde Sache mit der Janome! Ich hoffe die Pfaff gefällt dir besser. Ich nähe Jersey mit der Overlock und deshalb nur die Absteppnähte mit der Pfaff. Dank dem eingebauten Obertransport hatte ich damit aber noch nie Probleme, auch Zwillingsnadel geht einwandfrei! :)

      Antworten
  21. Angela

    Halli Hallo,

    ich hab mir auch die expression 3.2 gegönnt und würde jetzt irre gerne Buchstaben nähen und finde die Funktion nicht… Kannst du mir vielleicht helfen?

    viele Grüße
    Angela

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Angela! SChön, viel Spaß mit der Maschine :) Die Buchstaben findest du auf der A♡B Taste. Da kannst du die dann auswählen und über das Fußpedal starten zu nähen!

      Antworten
  22. Doris

    Hallo Katharina!

    Ich hab seit kurzem das Nachfolgemodell. Eine Pfaff Expression 3.5. Super tolle Maschine!
    Kannst du mir bitte mitteilen, welche Zwillingsnadel-Marke du für Jersey verwendest. Ich hab´s mit „organ“ und mit „Schmetz“ versucht. Die Nadeln halten nicht.
    Die einzige Nadel die haltet ist von Schmetz, die Universalzwillingsnadel, und die finde ich für Jersey nicht passend.
    Vorab vielen lieben Dank für die Rückinfo und deine Hilfe!

    Liebe Grüße,
    Doris

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Doris! :)
      Ich benutze die Jersey Zwillingsnadeln von Schmetz, das funktioniert auch super. Mir Organ habe ich aber auch gute Erfahrungen gemacht, deren Zwillingsnadeln aber noch nie ausprobiert. Was heißt denn, die hält nicht? Bricht die ab? Bei wie vielen ist das denn schon passiert und wie hast du die Maschine eingestellt, vielleicht kann ich dir ja helfen :)

      Antworten
  23. Kathrin

    Hallo Katharina!
    Ich bin grad auch vor der Entscheidung meine Brother in eine Pfaff einzutauschen.
    Ich weiß noch nicht ob die 3.2 oder die 3.5, das kommt auf die Angebote an.

    Zu der 3.2 hätte ich jetzt speziell eine Frage, wer mir dies zu der 3.5 auch mitteilen kann, dem danke jetzt auch schonmal vorab.
    Ich habe viele verschiedene Garne. Ich verwende in meiner Brother im Moment auch viel Overlook Konen Garn, Garn von Lidl, Stoffmarkt etc, also auch günstiges. Weiteres verwende ich IKEA Nähgarn. Das heißt ich kaufe nicht unbedingt Markengarn wie Gütermann.
    Macht die Nähmaschine Problem mit günstigem Nähgarn? Denn es wäre ärgerlich wenn ich mein ganzes Garn wegtun bzw. in der Maschine nicht benutze könnte.

    Vielen Dank jetzt schonmal für eure Antworten.
    LG KAthrin

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Kathrin! :)
      Schön, dass du dir ne neue Maschine kaufst! :) Das macht ziemlichen Spaß finde ich :) Die kurze Antwort lautet: die Maschine hat keinerlei Probleme mit günstigem Garn, ich glaube auch nicht, dass die 3.5 Probleme hat. Und jetzt die lange Antwort:
      Ich habe sowieso noch nicht gehört, dass eine Maschine Probleme mit günstigem Garn hat. Das Problem mit günstigem Garn liegt woanders. Ich bin selber eine die lange mit dem günstigen Garn genäht hat, weil ich mein, die Preise sind ja wirklich unmöglich für „Qualitätsgarn“. Außerdem ist es so dermaßen schwierig wirklich gutes Garn zu finden. Ich meine, wo steht nicht Qualitätsgarn drauf? das sagt ja gar nichts. Und dann gehen die Meinungen auseinander darüber was gutes Garn ist.
      Ich habe also am Anfang einfach alle Warnungen ignoriert und mit dem günstigen genäht. Dann musste ich meine Maschine das erste Mal einschicken und ohne, dass ich das Garn mitgeschickt hätte, hatte ich einen Zettel danach an der Maschine, dass ich Qualitätsgarn verwenden soll. Und ich habe mich gefragt, woher der Reperateur jetzt wusste, dass ich billiges Garn verwende. Ich dachte das wäre echt Hokus Pokus. Dann habe ich die neue Maschine gekauft und die Verkäuferin hat mir gesagt ich solle besser Qualitätsgarn verwenden. Und ich hab halt gefragt weshalb ich das machen sollte und ob das nicht alles Unsinn ist und sie war wirklich sehr ehrlich zu mir und hat mir das mal erklärt. Das billige Garn ist aus kürzeren Fasern verzwirnt und sieht deshalb immer matt und etwas fusselig aus. Das teure ist halt aus lagen Fasern und glänzt, wenn du mal das günstige mit Gütermann vergleichst siehst du das sofort. Das führt dazu, dass wenn man günstiges Garn verwendet mehr Fusseln ins Innere der Maschine gelangen und die viel schneller verschmutzt. Und deshalb wird das auch der Reparateur gewusst haben, obwohl die Maschine damals nur ein halbes Jahr im Einsatz war. Das erschien mir also echt logisch und ich habe meine alte Maschine mit dem ganzen alten Garn zusammen verkauft. Das hat mir vielleicht minimal mehr Geld gebracht, aber das Garn war weg, ich musste es nicht wegwerfen und jemand anders hat sich drüber gefreut, vielleicht ist das ja auch eine Idee für dich.
      Vor ein paar Monaten habe ich mir dann das Buttinette Qualitätsgarn bestellt, nicht ma wegen des günstigen Preises, sondern weils das im Packet gab und ich einfach keine Lust habe ständig zum Nähladen zu laufen. Garn kaufen macht mir echt keinen Spaß. Das war auf jeden Fall ein Fehler. Das Garn ist matt und fusselig und matt. Ich habs trotzdem genommen (aus denselben Gründen wie deine) und meine Maschine ist schon von außen viel dreckiger. Das ist wirklich keine Einbildung. Das was ich jetzt an Geld gespart habe, geht für die Reinigung drauf, die ich jetzt eher machen lassen muss. Wäre das jetzt eine rein mechanische Maschine würde ich das glaube ich nicht so eng sehen, aber durch die viele Elektronik mache ich mir da Gedanken. Overlockgarn verwende ich übrigens auch in der Maschine, ich habe da ganz gutes, welches glänzend und unfusslig aussieht und das ist für mich jetzt echt das einzige Kriterium.
      So, lange Rede kurzer Sinn: die Maschine hat kurzfristig keine Probleme, aber gut ist das Garn für die Maschine auch nicht, außerdem glaube ich nicht, dass man unterm Strich was spart. Und dann kommt auch noch hinzu, dass sich das billigere fusselige Garn auch bei Klamotten einfach schneller auflöst, aber das wird nur relevant, wenn man die Klamotten echt viel trägt.
      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und bin nicht wie die Oberklugscheißerin rübergekommen ;) Ich stehe diesem ganzen Qualitätsblabla für viel Geld selbst skeptisch gegenüber und mich nervt es, wenn andere Leute einen immer belehren wollen ;) Das ist also nur ein kurzer Auszug aus meiner Erfahrung :)

      Antworten
  24. StefanieLuckow@t-online.de

    Hallo Katharina,
    vielen Dank für deinen Beitrag über die Pfaff Expression3.2.
    Ich habe auch so eine und im Moment Probleme mit dem Unterfaden.
    Das Nähbild gefällt mir überhaupt nicht.
    Kann ich die Unterfadenspannung verändern bei der Maschine?
    Ich wäre dankbar für deine Antwort.
    Viele Grüße
    Steffi

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Steffi!
      Das weiß ich nicht, ob das geht. Denke schon. Nimm mal die Stichplatte ab und suche nach einer Schraube außen an der Spulenkapsel. Ich kann dir davon aber nur abraten das selber zu machen. Ich habe mir so mal eine Maschine enorm verstellt. So ein schlechtes Nähbild kann vor allem ja auch viele andere Ursachen haben. Ich hatte mal ne Unwucht im Greifer von einer anderen Maschine und je mehr ich damit weiter genäht habe desto kaputter wurde die Maschine. Also bring die Maschine zur Reparatur, zahl die 100 € und ärgere dich nicht mehr ;)

      Antworten
  25. Kathrin

    Hallo Katharina,

    danke für Deine tollen Ausführungen und auch für Deine Erfahrungsberichte. Ich habe seit 2 Monaten auch eine Pfaff Expression und bin eigentlich sehr zufrieden. Die schlechten Erfahrungen mit dem Billiggarn mußte ich leider auch machen. Aber mein Problem ist eigentlich das Nähen mit der Zwillingsnadel, da sich immer eine Wulst bildet. Welche Einstellungen verwendest Du denn (Oberfadenspannung, Stichlänge) ? Oder gibt es noch irgendeinen anderen Trick? Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Kathrin

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Kathrin!
      Schön dass du mit der Maschine zufrieden bist! :-)
      Das einzige was ich an der Maschine ändere ist in den Einstellungen auf Zwillingsnadel zu stellen. Meine Verkäuferin hat mir erklärt dass die Pfaff dann automatisch die Fadenspannung reduziert. Das funktioniert auch gut. Würste bekomme ich bei dünnem Stoff dann aber trotzdem. Deshalb overlocke ich jede Kante vor dem Säumen und Nähe dann von rechts mit beiden Nadeln diese Naht fest. Es müssen aber wirklich beide Nadeln die Kante fassen. Die Ovinaht stabilisiert die Kante dann so, dass die Zwillingsnaht auch bei dünnen Stoffen schön wird. Wenn du keine Overlock hast kannst du zur Stabilisierung so ein aufbügelbares Kantenband nehmen. Das ist einfach Vlieseline in Streifenform.
      Viel Erfolg und melde dich gerne, wenn du Probleme oder Erfolg hast :-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Antworten
  26. Brenda

    Hallo Katharina,

    darf ich dich fragen, in welchem Laden du in PB gewesen bist? Das hat sich nämlich total gut angehört.
    Ich bin noch auf der Suche und möchte lieber vor Ort kaufen als im Internet.
    Danke dir.
    Brenda

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Brenda! Der Laden heißt Nähzentrum Habrock und es gibt 2 Filialen. Die in PB ist in der Rosenstraße 12 in der Innenstadt. Dann gibt es noch eine in Kassel in dee Wolfsschlucht 31. Viel Erfolg und Spaß dort, ich fand den Laden super!

      Antworten
  27. Peppel

    Hallo Katharina,

    finde deinen Bericht ganz toll! Die Maschine hört sich echt gut an und ich überlege auch gerade sie mir zu kaufen. Momentan habe ich eine W6 N5000 und so langsam möchte ich gerne „mehr“. Zum Einstieg war/ ist die toll, aber jetzt kommt immer öfter das „mehr haben wollen“.

    Bist du denn nach wie vor mit der Maschine zufrieden? Ich schwanke immer noch, da sie keinen verstellbaren Nähfußdruck hat. Auch ein automatischer Fadenschneider wäre toll, aber vielleicht sind das auch nur Luxusprobleme? Meine W6 hat beides, aber den Nähfußdruck verstelle ich eigentlich nie…

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Peppel :) Schön, dass du hierher gefunden hast.
      Ich bin immernoch sehr überzeugt von der Maschine. Bisher hat sie alles ohne Murren mitgemacht und ich bin an keine Grenzen gestoßen. Besonders genial finde ich den integrierten Obertransport, das helle Licht, den breiten Durchlass und die Knopflochfunktion, die hat mich noch nie im Stich gelassen! Was schön wäre zu haben sind tatsächlich verstellbarer Nähfüßchendruck und Fadenschneider ;) Ich komme aber auch ohne klar, ohne Probleme eigentlich, also Luxusprobleme. Für den Preis dürfte aber beides gerne drin sein. Ich meine aber es gäbe mittlerweile ein Nachfolgemodell von der Expression 3.2 und die hat beides. Aber kann sein, dass ich mich irre.
      Ich würde die Maschine nochmal kaufen. Ich würde aber definitiv vorher auch wieder in einen Laden gehen und sie testen, das hat mir sehr geholfen.
      Lass mich wissen, wenn du noch was wissen willst :)

      Antworten
      1. Peppel

        Vielen Dank für deine Antwort!

        Ich werde heute mal in die Stadt fahren und hoffe, der Händler hat sie da (vielleicht sogar beide) und ich kann sie ausgiebig testen! :-)

        Antworten
  28. Manuela Hippacher

    Hallo,
    ich bin auf der verzweifelten Suche nach einer robusten Nähmaschine, die ein richtig gutes Stichbild hat.
    Ich nähe im Moment auf einer 25 Jahre alten Maschine, die super sauber näht, sich nur an dicken Stellen schwer tut u. die Stiche deswegen dann nicht schön gleichmäßig sind. Deswegen sollte jetzt eine neue Maschine bei mir einziehen. Nach langer Recherche bin ich jetzt auf die Pfaff 3.2 gekommen u. würde gerne wissen, ob du immer noch zufrieden mit ihr bist.
    Schöne Grüße

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Manuela! :)
      Ich bin mit meiner Maschine immernoch zufrieden, sie hat mich noch nie im Stich gelassen und näht seit dem Kauf sehr zuverlässig. Ab einer gewissen Dicke sind bei der Maschine allerdings auch die Stiche nicht mehr regelmäßig. Da muss das ganze aber schon wirklich sehr dick sein. So dick, dass es nur mit Mühe unter den Fuß passt. Ich würde an deiner Stelle einfach mal mit etwas dickem in einen Laden gehen und probieren, ob die Maschine so näht wie du es dir vorstellst :)

      Antworten
  29. Annetta

    Hi Katharina,
    hast Du schon Erfahrungen mit Boucle Stoff an der Pfaff Expression machen können?
    Wenn ja wäre ich über Empfehlungen sehr dankbar.
    Viele Maschinen anderer Hersteller arbeiten mit dem Walking Foot. Aber die Pfaff hat das IDT System. Daher geh ich mal davon aus wird der Stofftransport gut erledigt.
    Gruß
    Annetta

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Annetta!
      Nein, ich glaube Boucle habe ich damit noch nicht genäht, ich habe erst einmal Boucle genäht, aber ich meine das wäre mit meiner vorherigen Maschine gewesen. Ich denke auch aber, dass der IDT das schafft. Du könntest ja mal ne Probe mit in nen Laden nehmen und das probieren,

      Antworten