Dahlia

img_20150201_165713Man hat das jetzt lange gedauert bis ich dieses tolle Kleid mal veröffentlichen kann. Es kam immer was dazwischen! Aber kluk (K-L-U-K) wie ich bin habe ich mir beim Nähen Notizen gemacht, ich hatte nämlich Probleme! WAS PROBLEME? Mit einem Colette-Schnitt? Ja, gibt es doch gar nicht! Aber von Anfang an jetzt! Es gab Flanell bei Karstadt im Angebot (man man ich bin da echt oft) für 5 € den Meter und da habe ich an Dahlia gedacht, die ich ja bei vielen wie Kathrin zum Beispiel schon bewundert habe. Karin wollte Das Kleid auch nähen aber sie hatte von Problemen gehört, Aber aaach Probleme! Die sind dazu da um gelöst zu werden ;) Ich habe also kein Probeteil genäht sondern direkt den schönen Stoff angeschnitten. Aber ich mein wenn da was schief geht dann habe ich jetzt nicht gerade viel Geld verloren, für 5 €/m lohnt sich das ja kaum mit dem Probeteil.

img_20150201_165713

Ach übrigens ich habe die Verkäufern bei Karstadt gefragt was sie meint wie viel ich brauche für ein langärmliges Kleid, weil ich meinte so 2,50m sollten reichen und sie hat mir 3,50 m verkauft, diese Verkäufern. Naja, egal ich hab etwas mehr als einen Meter über, da mach ich was Lustiges draus.

img_20150201_165740 img_20150201_165744

Auf dem Colette Blog gibt es netterweise einen Sew Along zum Dahlia Kleid was das Nähen sogar für die ganz Faulen zu einem großen Spaß macht ;) Ich hab mich da dran gehalten beim Nähen, Größe habe ich wie bei Colette immer zu 2 ausgewählt. Das war übrigens die zweitkleinste Größe im Schnitt. Dafür gibt es aber echte Riesengrößen in dem Schnitt und ich hatte einen riesen Papierverbrauch! Gefüttert habe ich das Kleid nicht. Ich weiß gar nicht genau warum nicht, ich glaub ich hatte keine Lust. Ich habe mir da aber zum Anlass genommen ein Unterkleid zu nähen. Ich habe einfach den Umsonst-Schnitt Spirelli von CZM zum Kleid verlängert. Super easy!

img_20150201_165820 img_20150201_165904

Bevor ich angefangen habe zu nähen habe ich mir brav so eine Guideline von Colette durchgelesen dazu wie man es schafft dass die Karos nachher schön aufeinander passen. Ich habs versucht, aber es hat nur so mittelmäßig geklappt würde ich sagen. Bei größeren Karos ist das bestimmt ein bisschen besser machbar.

img_20150201_165939 img_20150201_165914

Das Kleid hat an der Seite einen Reißverschluss, habe ich noch nie genäht vorher, war aber einfach. Überhaupt was das Nähe echt easy. Ich habe wie immer verlängert, das Oberteil um 3,5 cm den Rock um 5 cm. Vom Rock hab ich wieder etwas weggenommen, war mir sonst zu lang, dafür ist die Kellerfalte hinten jetzt leider kaum noch so richtig vorhanden.

img_20150201_165828 img_20150201_165853

Das Oberteil kam mir echt lang vor! Auch da habe ich im Nachhinein noch etwas Länge weggenommen. Also wenn ihr den Schnitt näht überprüft ob die Länge okay ist, sonst steht das Oberteil so blöd nach vorne ab! Die Ärmel habe ich erst lang zugeschnitten, aber mit langen Ärmeln sah das Kleid einfach nach Nachthemd aus, also habe ich zu 3/4 Ärmeln gekürzt.

img_20150201_165751 img_20150201_165756

So jetzt zum Problem: Nachdem ich das Schrägband überall von Hand angenäht hatte und einen Blindsaum gemacht hatte, glücklich war und das Kleid anprobiert habe sah ich: das Kleid steht an den Schultern gerade nach oben ab.

img_20150201_165948 img_20150201_165925

Also der Ausschnitt liegt absolut überhaupt nicht an. Davon hatte ich schon gehört im Zusammenhang mit diesem Schnitt. Bei mir sitzt Raglan immer eh nicht so mega geil, aber sowas ist mir noch nicht passiert und ich denke ziemlich sicher dass das am Schnitt liegt. Ich hab die oberen 4-5 cm der Raglannähte nochmal aufgemacht (nachdem ich das Schrägband wieder abgemacht hatte :() und an jeder Naht so circa 2 cm weggenommen. Dann musste ich den Ausschnitt noch an den Schultern etwas weiter machen,  weil ich dieses komische Abstehen anders nicht ganz in den Griff bekommen habe. Jetzt gehts, der Ausschnitt wirft noch ein bisschen komische Falten. Aber das war schon echt scheiße und auch echt Arbeit! Immerhin lässt sich sowas recht einfach während des Nähens ändern und es wäre auch alles halb so schlimm gewesen wenn ich das Kleid einfach mal anprobiert hätte um zu schauen was der Ausschnitt so macht. Ich kann das bei dem Schnitt also nur empfehlen.

img_20150201_165730 img_20150201_165726

Ansonsten gibt es aber echt nichts zu meckern. Könnte mir vorstellen dass einige meckern weil die Größentabelle suggeriert dass das Kleid was für große Größen ist. Ich habe schon öfter gehört, dass Raffungen und enge Röcke nichts für große Größen sind. Keine Ahnung. Ich denke das kann jeder selber entscheiden. Ich finde nicht dass Raffungen bei großen Größen schlechter aussehen als bei kleinen. Und enge Röcke auch nicht.

img_20150201_165709

Ich war dann auf jeden Fall für alles entschädigt als das Kleid einmal ganz fertig war. Es sitzt schön und es fällt schön und es gefällt mir an mir :)

Auf zum MeMadeMittwoch :)

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

40 Gedanken zu „Dahlia

  1. Jessica

    Das Kleid sitzt super! Sehr schick mit dem Karostoff, da haben sich die vielen Anpassungen ja doch gelohnt ;) Ich hab auch schon von diversen Passformproblemen gelesen und hab mich gegen den Schnitt entschieden, ich glaube, die Raffungen und Falten und so sehen an mir jetzt nicht so toll aus. An dir aber richtig schön!

    Liebe Grüße, Jessica

    Antworten
  2. Punktemarie

    Das Kleid steht Dir richtig gut und sieht super kuschlig aus, perfekt für das aktuelle Wetter :-) Da hast Du aber echt eine ziemliche Frickelei hinter Dir… Toll, dass Du Dich da durchgebissen hast… Weiß nicht, ob ich das Kleid nicht erstmal für sehr lange Zeit in die Ecke geknallt hätte. ..
    Bei Gestricktem mache ich ja mittlerweile bei Fehlern auch alles gnadenlos wieder auf, aber alles wieder auftrennen… Boah…
    Aber es hat sich gelohnt, sieht ganz süß aus, dieses Kleid :-) Die Idee mit dem Unterkleid merke ich mir, so was brauche ich auch. Sieht aus, als hättest Du es aus Jersey genäht, funktioniert das gut?

    Viele liebe Grüße
    Brigitte

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hey Brigitte! Ja, mache ich bei Gestricktem auch. Aber meistens kann man ja da zerstörungsfrei korrigieren und das Material ist auch viel teurer. Bei so Genähtem muss man ja immer schauen.. Das Unterkleid ist aus Jersey, habe ich ganz vergessen zu schreiben! Das ist echt ein ganz einfaches Kleid :)

      Antworten
  3. dreikah

    Liebe Katharina,
    danke für die ausführliche Beschreibung, ich hab echt Respekt vor diesem Schnitt, obwohl ich ihn sehr schön finde. Dein Kleid ist ein Hingucker geworden und es steht dir super!!
    Schöne Tag
    Karin

    Antworten
  4. SewingTini

    Wunderschön! Also ist ja schon ärgerlich, wenn man schon das Schrägband von Hand angenäht hat, dann festzustellen, dass man noch mal ändern muss. Bewundere dich, dass du das so durchgezogen hast, ich hätte wohl aufgegeben. Dabei ist das Endergebnis jetzt unglaublich toll! Der Stoff ist super, es sitzt gut und steht dir! Was will man mehr (außer einer besseren Anleitung evtl). ;) Liebe Grüße, Tini

    Antworten
  5. SaSa

    Dein Kleid ist sehr schön geworden! Ich finde, dass Du die Karos wunderbar angepasst hast. Flanell liebe ich auch und finde es gar nicht einfach, den passenden Stoff zu finden, der nicht nach Nachthemd aussieht. Das ist Dir gelungen! Jetzt passt das Kleid auch sehr gut. Änderungen lohnen sich halt, dann ist man hinterher umso zufriedener und hat ein gut passendes, schönes Kleid!
    Liebe Grüße, SaSa

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Sag mal, hast du auch einen Blog? Deine URL ist nämlich nicht angegeben und weil deine E-Mail Adresse so blogmäßig klingt habe ich schonmal danach gesucht und nichts gefunden. Nicht, dass ich was verpasse :) Danke für den netten Kommentar :)

      Antworten
      1. Anonymous

        Hab‘ jetzt erst Deine Antwort gesehen. Ich müsste für ein Blog das erst mal mit den Fotos auf die Reihe kriegen. Danke für’s Nachfragen! SaSa

        Antworten
  6. Stefi

    Hallo!
    WOW! Das Kleid steht dir ausgezeichnet gut und es ist wunderschön genäht! Damit wirst du bestimmt viel Freude haben….
    Achja, und mit einem Meter Stoff geht sich doch oft noch ein toller Rock aus?!?!

    LG Stefi

    Antworten
  7. ilanoé

    Das Kleid hab ich auch vor ein paar Tagen angeschaut und mir ernsthaft überlegt, aber die Falten am Oberteil haben mich schon ein bisschen gestört. Ich finde deine Version sehr schön, und blöd ist es schon, dass du da Probleme hättest, und jetzt bin ich immer noch am Überlegen ;-* Ich mag den Bund um die Taille sehr! Würdest du den Schnitt nochmal nähen oder ein weiteres Kleid?
    Liebe Grüße
    Nathalie

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hey Nathalie :) ich würde ihn nochmal nähen. Die Änderungen kann man alle schnell während des Nähens machen, man muss sich nur zwingen immer wieder anzuprobieren :) Die Falten sind so angezogen recht unauffällig finde ich, vor allem halt bei kleineren Größen :) Die Anleitung ist auch super :) Also ran an den Schnitt! :)

      Antworten
  8. Bent-Sy

    :) Immer wieder amüsant bei dir von deinen „Kämpfen“ mit den Schnittmustern zu lesen…
    Aber es hat sich wieder mal gelohnt, deine Dahlia ist letztendlich toll geworden. :)
    Liebe Grüße, Bente

    Antworten
  9. Nicole

    Ja die Anpasserei hat sich doch gelohnt. Ist sehr hübsch geworden dein Dahlia. Mir ging es ganz genauso mit diesem Schnitt. Aber ich hatte einige Probeteile gemacht bevor der Karostoff angeschnitten wurde und erst das Schnittmuster verändert. Dadurch sind aber die Ärmeleinsätze ein wenig eng geworden. Hab mich auch an die Tips beim sewalong gehalten.
    Liebe Grüße Nicole

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hey Nicole :) Ich glaub bei mir sind die Ärmeleinsätze auch zu eng und daher kommen die Falten. Echt komisch, sonst machen die immer so perfekte Schnitte die von Collette. Dass denen das nicht aufgefallen ist…

      Antworten
  10. akhimo

    Liebe Katharina, da hast du dir mal wieder ein sehr schönes Kleid gezaubert. Auch wenn der Weg dahin vielleicht etwas schwieriger war. :-) Mir gefällt es sehr und durch den Flanell ist es bestimmt richtig schön kuschelig. Aus was für einem Stoff hast du denn das Unterkleid genäht? Ganz normaler Futterstoff?
    Liebe Grüße
    Antje

    Antworten
  11. Anna

    Was für ein schönes Kleid. Sieht klasse aus :-) das Muster ist einfach schön.
    Ich hatte auch vor kurzem ein „Problemchen“ mit einem Schnitt. Da ärgert man sich nur :-) aber du hast es super gelöst und das sieht man. Das Kleid ist super und sitzt an dir auch hervorragend.

    Antworten
  12. Änni

    Wow, ich würde sagen die Anpassungen haben sich gelohnt: Das sitzt super! Die Dreivirtelärmel waren eine gute Idee, da wirkt das Kleid gleich viel „flotter“ ;-)
    Wie schade, dass mir einfach keine Kleider mit Taillenband stehen, ich würde mich sonst trotz Deines Kampfes an den Schnitt wagen!
    Liebe Grüße, Änni

    Antworten
  13. Nastjusha

    Also, ich finde das ja ziemlich frech, einem 3,50m für ein langärmeliges Kleid aufzuschwatzen. Das nächste mal vertraue deinem Gefühl! Sieht jedenfalls ganz toll aus, dein Kleid, und aus dem Rest wirst du noch was schönes zaubern, da bin ich sicher.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    Antworten
  14. Amelie

    Das Kleid ist echt schön geworden!
    Ich hab mir den Schnitt auch schon zugelegt, aber dann mitgekriegt, wie alle Probleme damit hatten. Dir ist das aber sehr schön gelungen, vielleicht sollte ich es doch mal probieren ;)
    Und ich bin mittlerweilen total neidisch auf deinen Karstadt. Du schreibst immer wie oft es da Stoffe (vor allem Flanell) im Angebot gibt und wir haben hier nicht mal einen Karstadt. Und mein örtliche Nähladen hat auch keinen Flanell :(

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke Amelie :) Ach klar, probier es einfach mal. Ich mein der Schnitt ist ja an sich so simpel, da sind Änderungen während des Nähens eigentlich einfach gemacht :) Man ich dachte schon ich hätte es schwer, was anderes als Karstadt ist hier nämlich nicht, aber das klingt ja echt doof! Da musst du halt mal so Stoff-Städte-Touren machen ;)

      Antworten
  15. kuestensocke

    Immer wieder gern lese ich Deine Nähgeschichten – spannend! Dein Kleid ist sehr schön geworden, karo steht Dir wirklich sehr gut und das Taillienband im schrägen Fadenlauf macht echt was her! LG Kuestensocke

    Antworten
  16. Christiane Plank

    Puuuh, da hast Du ja einiges hinter Dir Katharina! Aber Ende gut alles gut!
    Und ich finde es immer sehr gut, wie Du die Schnitte bewertest. Ich kann mir das auch nicht vorteilhaft in großen Größen vorstellen.
    Dir passt es aber hervorragend! Und die Idee mit dem Unterkleid finde ich auch sehr genial!

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  17. madebymiri

    Der Schnitt gefällt mir sehr gut – kenne ich bisher gar nicht, danke für den Tipp! Und die Anpassungen haben sich definitiv gelohnt, Du siehst super und sehr zufrieden aus.

    Liebe Grüße
    Miri

    Antworten
  18. Christiane

    Den Schnitt hab ich ausgedruckt zuhause – aber noch nicht mal zusammengeklebt ;-)
    Ich finde es toll, dass du immer so ausführlich von deinen Erfahrungen mit den Schnittmustern schreibst! Danke :)
    Deine Dahlia gefällt mir sehr gut! Deine Anpassungen und Rettungen haben sich gelohnt: das Kleid steht dir wirklich super! Ich mag den unterschiedlichen Karoverlauf am Taillenband.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  19. Yva

    „ich – bin – so kluk! k – l – u k!“ sagt mein Freund auch immer :D
    schönes Kleid! Und wenn viel Arbeit drin steckt, wächst es ja noch mehr ans Herz wenn es dann endlich gefällt.
    LG

    Antworten
  20. Susanne

    Ich finde das hast du toll gemacht und der RV kommt auch mega gut! Und das mit dem Ausschnitt finde ich nicht so tragisch, man sieht nix, also eigentlich sieht es gewollt aus :D

    LG Susanne

    Antworten
  21. Pingback: MeMadeMay15: Week 1 | Fröbelina

  22. Pingback: Minoru | Fröbelina

  23. Pingback: Minoru | Fröbelina