Ärmellose Bruyere Bluse

img_20150830_182244Hallo miteinander! Marvin hat sich ne Jacke gewünscht. Und dafür habe ich Stoff bei Stoff&Stil gekauft. Und weil da gerade Sale war, habe ich da einen schönen Blusenstoff (den es nicht mehr zu geben scheint) für mich mitbestellt. Und was soll ich sagen: die Jacke ist noch nichtmal angefangen, nichtmal der Schnitt ist gekauft und meine Bluse ist schon lange fertig. Prioritäten halt :D Man muss aber dazu sagen, dass die Jacke für den Herbst ist und die Bluse für den Sommer. Und der Stoff war halt pink und Marvins grau. Da kann ja wohl keiner was sagen! ;) Ich habe mir als Blusenschnitt Bruyere von Deer&Doe ausgesucht, da die Bluse ein Taillenband hat und das das Zusamenpuzzeln der Karos leichter macht. Die Entscheidung die Bluse komplett ohne Ärmel zu machen ist während des Zuschneidens entstanden, es war kein Platz mehr auf dem Stoff für Ärmel, ich hatte nur 1,5 m bestellt. Das hat mir die Entscheidung abgenommen, ich weiß nämlich noch nicht was ich von Blusen ohne Ärmel halte ;) ich habe sie im Sommer aber ganz oft gesehen und fand sie so praktisch, dass ich auch eine brauchte. Ich habe ein bisschen nach ärmellosen Varianten des Schnitts gesucht, aber nichts gefunden. Also habe ich es einfach mal gewagt ;)

img_20150830_182513

Den Schnitt habe ich schonmal genäht, allerdings mit Ärmeln und ich mag die Bluse sehr. Weil ich den Schnitt schon kannte und somit die Schwierigkeit beim Nähen recht gering war, habe ich die Nähte französisch genäht. Heißt, die Nähte sehen von innen schön aus, weil man erst alles links auf links und dann nochmal rechts auf rechts zusammennäht und die Nahtzugabe somit durch Nähte einschließt. Normalerweise fällt mir immer erst vor dem Nähen und nach dem Ausschneiden ein, dass ich das gerne machen würde. Und dann habe ich immer schon Knipse in den Nahtzugaben, so dass das nicht geht. Aber diesmal habe ich brav alles mit Kreide markiert und nichts zerschnitten. Mir ist das eigentlich ziemlich egal wie meine Klamotten von innen aussehen, also wirklich.. Aber so zum Nähen finde ich das ganz nett, das macht Spaß und ich bin mittlerweile so schnell geworden, dass mich das nicht ewig aufhält.

img_20150830_184022 img_20150830_183854

Das erhöht aber definitiv die Schwierigkeit. Gerade, wenn man versucht Muster passend aufeinander zu nähen. Da habe ich bei der ersten Naht (li auf li) drauf geachtet und bei der zweiten nicht mehr so, dadurch passen die Karos gerade an der Seitennaht nicht so toll aufeinander. Außerdem macht es das Auftrennen deutlich schwieriger finde ich. Das Taillenband ist nicht überall gleich breit, das fand ich auch etwas schwieriger zu kontrollieren. Alles in allem bin ich aber zufrieden mit meiner Leistung. Ich muss halt noch ein bisschen üben!

img_20150830_182520 img_20150830_182528

Ansonsten finde ich den Schnitt für einen Blusenschnitt schön leicht. Das Taillenband macht es einfach, Muster zu verarbeite und der Kragen und die Knopfleiste sind recht einfach zu nähen, auch dadurch, dass Vorder- und Rückenteil Belege haben.

img_20150830_184039 img_20150830_182606

Die Anleitung ist eher für Leute geschrieben, die schonmal ne Bluse genäht haben oder zumindest sehr gut aufpassen und mitdenken können, es ist aber auch als Fortgeschritten gekennzeichnet, deshalb finde ich das okay. Ich nähe wirklich gerne Blusen und dieser Schnitt macht auch echt viel Spaß! img_20150830_182305

Die Knöpfe sind die selben wie bei der Himbeer-Aster nur in rot diesmal!

Für die Armabschlüsse habe ich mit einem Schrägbandformer Schrägband aus demselben Stoff gemacht und das dann wie im Hawthorn Tutorial angenäht und das hat gut geklappt.

img_20150830_184107Den Saum habe ich ganz schmal gemacht, da er so geschwungen ist.

Wie ihr seht sind Taillenband, Knopfleiste Kragen und hintere Passe diagonal zum Fadenlauf zugeschnitten. Ich finde den Effekt bei Blusen toll und man muss nicht drauf achten, dass die Karos an den Nähten aufeinander passen.

img_20150830_182254 img_20150830_182247

Genäht habe ich wieder in Größe 38, habe aber auch wieder an den Seitennähte mit 2,5 cm Nahtzugabe genäht (1,5 cm sind im Schnitt enthalten), da ich genau zwischen den Größen 36 und 38 liege, das klappt ganz gut, macht das aufeinanderpassen von Karos aber eher schwerer.

Gut, dass der Hochsommer dieses Jahr so lang ist, ich habe Unmengen an Klamotten dafür genäht und bin froh, dass die Bluse dieses Jahr auch noch raus kann. So ganz langsam werde ich jetzt zu den Spätsommer und Herbstklamotten übergehen und da freue ich mich auch schon ziemlich drauf!

img_20150830_182244

Endlich ist wieder MeMadeMittwoch! ich muss agen, ich habe ihn doch vermisst. Wir sehen uns da!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

38 Gedanken zu „Ärmellose Bruyere Bluse

  1. Petra

    Eine sehr schöne Bluse, die Du auch gut so ärmellos tragen kannst.
    Gute Idee mit dem Taillenband, um die Karos auszutricksen.
    LG Petra
    P.S. Bei mir gibts heute DAS Kleid….

    Antworten
  2. Amelie

    Schöne Bluse! Der Stoff gefällt mir wirklich total gut, schade das es ihn nicht mehr gibt! Bei Karo finde ich so schräg zugeschnittene Details immer toll, sieht gut aus und spart wirklich Zeit. Die Bluse sieht fast aus, wie diese Kleider, die man mit Leggins drunter trägt. Kann ich mir mit einem Cardigan drüber für die kältere Jahreszeiten auch gut vorstellen!

    Antworten
  3. Punktemarie

    Sehr schickes Teil, der Schnitt ist wie für Dich gemacht :-) Steht Dir super, auch ohne Ärmel. Und auch die Farbe ist wieder Sommer pur :-) Drücke die Daumen, dass es noch ein paar Mal zum Einsatz kommt, obwohl ich ja ziemlich froh bin, dass die Hitze vorbei ist.

    Freu mich schon auf Deine Herbstmodelle :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
  4. Kathrin

    Oh wie super! Das wollte ich diesen Sommer auch machen, hab’s aber leider verbummelt.
    Und ein Bruyere Kleid! Ich finde den Schnitt so schön, das Kleid mach ich vielleicht trotzdem noch.
    Kennst du diese Sandra, die das Sewalong gemacht hat? Die hat erst vor ein paar Tagen ihr Bruyere Kleid gezeigt.
    Liebe Grüße!

    Antworten
  5. Friedalene

    Sehr schöne Sommerbluse! Die Farbe ist toll und auch der Schnitt steht dir sehr gut. Du hast dir viel Mühe mit der Verarbeitung und den Details gegeben und das sieht man: )

    Liebe Grüße
    Friedalene

    Antworten
  6. SaSa

    Liebe Katharina, das ist eine wunderschöne Bluse geworden! Französische Nähte liebe ich und Du hast die Karos doch sehr gut abgestimmt. Sie gehen von oben nach unten sehr schön weiter. Alles so schön genäht und sieht sehr schön aus. Auch die Farbe ist toll!
    Liebe Grüße, SaSa

    Antworten
  7. Susanne

    Ja, komisch, ich bin auch eher ein Freund von Blusen mit Ärmeln. Aber mir gefällt dein ärmelloses Modell und bei Hitze ist man froh, wenn man so wenig Stoff, wie möglich am Körper hat.
    LG von Susanne

    Antworten
  8. Daniela

    Die Bluse sieht wirklich toll aus. Könnte mir den Schnitt auch gut verlängert als Blusenkleid vorstellen, vor allem mit dem Taillenband.

    Liebe Grüße, Daniela

    Antworten
  9. Jessica

    Sehr schöne Bluse! Und klar muss man Prioritäten setzen! :D Ich hab Bruyére mittlerweile auch gekauft und hast du die neuen Kleider gesehen? In Cardamone hab ich mich ja spontan verliebt!!!

    Liebe Grüße, Jessica

    Antworten
  10. Goldengelchen

    Wow, deine Bluse ist toll! Die Farbe steht dir ausgezeichnet, die wäre auch genau meins. Ich finde Karo-Stoff sieht ja schon mal schnell nach Bauer oder Maschinenbau-Ingenieur aus (wobei du das als Ingenieurin ja ruhig tragen dürftest ;-), aber der hier ist super.
    Die Bluse steht dir auch echt super, so schön ordentliche Verarbeitung!
    Für eine Sommerbluse finde ich die Länge etwas lang, ich finde das macht das kombinieren mit kurzer Hose/Rock manchmal etwas schwierig, aber das ist echt meckern auf hohem Niveau.

    Viele Grüße, Goldengelchen

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke :-) ja das stimmt aber! Ich hatte erst ne ganz kurze Hose fürs Foto an, sah aus als hätte ich keine an. :-D ich hab mir das aber vorher schon gedacht und ich finds gut! :-)

      Antworten
  11. Llewella

    Wow, danke für den tollen Schnitt, den finde ich große Klasse! Muß ich mir unbedingt für den nächsten Sommer merken.

    Der Stoff ist supertoll und steht Dir ausgezeichnet. (Und das Problem mit den Karos kenne ich *uffz*)

    Gruß
    Llewella

    Antworten
  12. Bent-Sy

    Hach, was für tolle Farben! Steht dir ausgezeichnet und ohne Ärmel sieht ebenfalls klasse aus!
    Und ja, der „Diagonal-Effekt“ beim Taillenband ist in der Tat ein tolles Detail!
    Liebe Grüße, Bente

    Antworten
  13. Julischka

    Liebe Katharina,
    ich der sommerlichen Variante ohne Ärmel gefällt mir die Bluse sehr gut.
    Mit den Karos wirkt’s leger, die Farbe erinnert mich an Himberen mit Sahne. Yummi!
    Und der Sitz ist einfach grandios.
    Französische Nähte habe ich noch nie genäht, finde sie aber sehr spannend, da damit alles so schön ordentlich aussieht. Doch gerade die Anpassung auf Form und Muster stelle ich mir schwieirg vor – und genau das hast du beschrieben.
    Aber so fleißig, wie du immer nähst, wirst du das „Problem“ sicherlich sehr schnell perfekt eingeübt haben.
    Liebe Grüße,
    Julischka

    Antworten
  14. Lena

    Liebe Katharina, eine schöne Sommerbluse hast du da genäht. Die Farben lassen dich richtig strahlen finde ich und sehen so schön nach Himbeereis aus, hmmmm! Französische Nähte hab ich ehrlich gesagt noch nie versucht, dazu fehlt mir die Muße muss ich gestehen. Und die Nähzeit… Ich find die Bluse wie gesagt toll und ich glaube eine gesunde Portion Egoismus gehört zum Nähen dazu. Die fehlt mir nämlich und so habe ich die letzten zwei oder drei Wochen mit Chinos für meine Männer verbracht und nicht mit der geplanten Sommerbluse für mich. So dass mein Stoff jetzt wohl bis nächstes Jahr liegen bleiben wird :-/
    Liebe Grüße,
    Lena
    PS: Hast du bei Stoff und Stil den Jersey mit den Maschinenzeichnungen gesehen? Daraus hat mein Mann sofort eine Kuscheljacke bestellt. Saucool!

    Antworten
  15. Mathilda

    Ich nähe zur Zeit auch ein Kleid mit französischen Nähten, da der Stoff so dünn ist und so stark ausfranst. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut.
    Deine Bluse ist toll. Den Stoff hätte ich mir auch sofort gekauft, schade das es ihn nicht mehr gibt.
    Lg Mathilda

    Antworten
  16. dreikah

    Sehr schöne Bluses, die hat ja tolle Details. Haha, so mach ich das auch immer, alibimäßig was für den Mann kaufen und dann schnell den Wagen mit meinen Traumstoffen volladen. Sehr klug!
    LG Karin

    Antworten
  17. Freu-Zeit

    Eine ideale Sommerbluse – und perfekt zu dir passend! Und den Stoff finde ich toll, schade, dass solche rosa-rot-Töne bei mir gar nicht gehen …
    Liebe Grüße von Doro

    Antworten
  18. Sandra

    Armer Marvin…aber: ich hätts auch so gemacht!!
    Pfff – der Herbst ist bei Euch doch noch laaaang nicht da. Dieser Stoff duldet keinen Aufschub,das seh ich ein:)) Und ich freue ich mich auf die Jacke…
    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  19. Lulisaurus

    Ich bin ganz begeistert! Der Stoff! Der Schnitt! Großartig.

    Schade dass es denn Stoff schon nicht mehr gibt. Du weißt nicht zufällig, welche Firma ihn ursprünglich produziert hat?
    Wir haben hier in Berlin seit einiger Zeit auch ein Stoff & Stil Geschäft, ich war allerdings noch nie darin. Jetzt weiß ich immerhin, dass mir einige ihrer Stoffe auf jeden Fall zusagen werden.

    Und dann für den Tipp mit den französischen Nähten. Muss ich mich gleich mal schlau machen, wie das genau funktioniert. :)

    Liebe Grüße, Julia

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Julia! :) Vielen Dank! :) Nein, tut mir Leid, das weiß ich nicht, da stand auch nichts drauf oder so. Vielleicht guckst du da mal vorbei in dem Laden, vielleicht gibt es den da ja noch :) Das ist echt kein Zauberwerk so eine französische Naht, versprochen :) Viel Spaß! :)

      Antworten
  20. strickprinzessin

    Hallo Katharina, wieder mal superschön geworden und französische Nähte finde ich auch ganz toll :-).
    sei lieb gegrüsst Melanie

    Antworten
  21. Christiane

    Man muss beim Nähen einfach Prioritäten setzen, sonst steht man ja ewig vor einem halb-leeren Kleiderschrank und hat nix anzuziehen :) Und diesen Stoff einfach unvernäht im Schrank liegen lassen? Nee, nee :)
    Auch deine Bluse von dem Schnitt mag ich sehr! Was so ein Taillenband ausmacht. Das hab ich schon bei deiner ersten gedacht. Dadurch sitzt die Bluse einfach super. Und die schrägen und geraden Karos sind toll!
    Und bei euch ist es doch wahrscheinlich eh bald wieder so warm, dass du dich über eine ärmellose Bluse freust :)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  22. madebymiri

    Der ist von Stoff und Stil? Wo Du immer diese Stöffchen findest!?! Ich könnte schwören, ich kenn deren Sortiment im Schlaf, offensichtlich nicht gut genug :-p Und hey, klar muss man Prioritäten setzen!

    LG, Miri

    Antworten
  23. Ann-Kathrin

    Deine ärmellose Bruyere gefällt mir richtig gut. Das Schnittmuster habe ich auch schon länger ins Auge gefasst und ich glaube ich muss doch endlich mal zuschlagen ;)
    Liebe Grüße,
    Ann-Kathirn

    Antworten
  24. Vivien

    Ein sehr hübsches Blüschen. Ich habe mir auch fest vorgenommen mich diesen Herbst an ein Bluse zu wagen, obwohl ich bis jetzt ehr etwas davor zurück geschreckt bin. Aber man lernt ja bekanntlich aus deinen Fehlern. Mal sehen.
    Alles Liebe, Vivien

    Antworten
  25. Pingback: Türkise Hetty | Fröbelina

  26. Pingback: Bruyorn | Fröbelina