Chuck

img_20160103_161827Ich wage mich vor in ganz neue Farbwelten! Nachdem ich das Drops Sortiment in meinen Lieblingsgarnen rauf und runter gestrickt habe, dachte ich eines kühnen Nachmittags ich brauche andere Farben und habe türkis und korall bestellt! Als die Wolle ankam war ich dann nicht mehr ganz so begeistert. Die war ja auch türkis und korall. Das sind jetzt halt keine Farben zu denen ich normal greifen würde und ich war mir sicher, nichts passendes dazu im Kleiderschrank zu haben (ich hab halt einfach NICHTS zum Anziehen!). Da habe ich aber nicht daran gedacht, was eine Flut von Kleidern ich in den letzten 2 Jahren genäht habe (es überrascht mich jedes mal aufs Neue wie voll mein Kleiderschrank ist..) und wie viele Farben diese Kleider enthalten und so hat sich doch das ein oder andere gefunden, das zu den Farben passt. Den Anfang habe ich dann mit der korallenenenenen Wolle gemacht, den die passte zu diesem einen Kleid, zu dem ich einfach nichts passendes zum Anziehen im Winter hatte!. Das Garn ist Drops Nepal in Farbe 8909. 65 % Schurwolle und 35 % Alpaka und wirklich nett zu stricken. Vor allem sehr geeignet für Zopfmuster, die kommen gut raus und die Wolle leiert nicht so aus, wie zum Beispiel Merino Garn das gerne tut.

img_20160103_161519

Das Garn habe ich bei Lanade gekauft als wieder gerade irgendeine Aktion war 8alpaka Sale?), wodurch das Garn runtergesetzt war. Ich hatte 2 Gutscheine und es lies sich im Shop nur einer eingeben, wodurch sich das Bestellen verzögert hat und eine Aktion zu dem Zeitpunkt zu dem ich dann bestellen wollte beendet war (ich glaube das war die Merino Aktion). Mein Warenkorb war dann 10 € teurer. Eine kurze Mail an das Lanade-Team hat dann aber gereicht um die Prozente doch noch zu bekommen. Das ging alles so reibungslos und nett, dass ich dachte ich erwähne es hier mal, für diejenigen die sich nicht sicher sind, wo man die Drops Garne am besten bestellt. Ich bin mit Lanade sehr zufrieden.

img_20160103_161522 img_20160103_161528

Nach wirklich nur ganz kurzem Überlegen habe ich mich entschieden noch einen Chuck Pulli zu stricken. Es war gerade kurz vor Weihnachten und zu dem gleiche Zeitpunkt ein Jahr vorher habe ich meinen ersten Chuck gestrickt, auch bei Marvins Eltern auf der Couch an Weihnachten. Erschien mir also passend ;) Außerdem wollte ich den Pulli in kurz haben. Hatte ich beim letzten Mal auch überlegt, aber nicht bedacht, dass es etwas schwieriger ist den Pulli zu verlängern, da man durch das Muster sehr beschränkt ist und so habe ich ihn damals ganz lang gemacht.

img_20160103_161744

Jetzt wusste ich ja Bescheid und habe zuerst mal den Ausschnitt so 6 Reihen weiter unten begonnen. Und dann habe ich den Anfangszopf, bei dem man einfach 6 Maschen verschränkt, 2 mal statt nur einmal verschränkt und das je oben und unten. Daduch ist der Pulli also insgesamt lang genug für mich! Und was habe ich mich gefreut, dass ich so ein Fuchs bin diesen Pulli so genial zu verlängern. So sehr habe ich mich gefreut, dass ich schon wieder die Maschen im Inneren des Muster falsch rum verschränkt habe.. Grrrrr. Ist mir aufgefallen, nachdem ich den Pulli nass gemacht und gespannt hatte.

img_20160103_161803 img_20160103_161729

Machse nichts! Ist ja jetzt auch nicht besonders dramatisch, aber nächstes Jahr denke ich dran ;)

img_20160103_161510 img_20160103_161534

An der Anleitung von Andi Satterlund habe ich wie immer nichts zu meckern! Es wird von oben nach unten in einem Stück gestrickt und am Ende müssen keine Nähte geschlossen werden, was ich super finde! Für  Strickanfänger ist das Muster allerdings eher nichts denke ich, es ist schon ein bisschen Gefummel und man muss aufpassen, wenn man von Reihen in Runden wechselt, dann muss man zwischendurch in ungeraden Runden kreuzen… Najaaa! außer den Zöpfen hat der Pulli aber überhaupt gar keine Schwierigkeit. Die Ärmel und der Rücken sind komplett glatt rechts gestrickt und insgesamt strickt sich dadurch der Pulli wirklich schnell.

img_20160103_161510 img_20160103_161629

Ich habe 4,5 mm Nadeln benutzt um auf die angegebene Maschenprobe zu kommen und habe 400 g Wolle für Größe S und lange Ärmeln verbraucht.

img_20160103_161908

Ich hatte mehr Garn bestellt als ich gebraucht hätte, weil ich beim Bestellen noch nicht wusste was ich daraus machen werde und habe mir aus den restlichen 100 g noch eine Ohrenmütze gestrickt. Marvin hat mir mal eine ähnliche geschenkt, als ich noch nicht gestrickt habe und die habe ich so grob als Vorlage verwendet.

img_20160103_161857 img_20160103_161912

Da mir gestrickte Mützen für den ganz harten Winter (den wir hier in Karslruhe nicht hatten bisher ;)) zu luftdurchlässig sind habe ich die Mütze mit Fleece gefüttert.

img_20160103_161843 img_20160103_161918

Dazu habe ich die Mütze einfach flach auf ein Blatt Papier gelegt, die Kontur abgezeichnet und Nahtzugaben hinzu gegeben. Oben habe ich die Mütze etwas breiter gezeichnet und die zusätzliche Breite durch weiter Abnäher wieder rausgenommen. So hatte ich später 4 Abnäher, die dann die Mütze 3 dimensional geformt haben. Am unteren Rand habe ich die Fleece-Mütze einfach einmal eingeschlagen und mit der Maschine an die Mütze genäht. Kein großer Aufwand insgesamt, der sich für mich allemale lohnt!

img_20160103_161931 img_20160103_161936

So, wer mag kann sich hier den Pulli und hier die Mütze auf Ravelry ansehen und hier mehr über das Kleid erfahren!

img_20160103_161827

Habt nen schönen MeMadeMittwoch und macht’s gut!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

37 Gedanken zu „Chuck

  1. Irene

    Hi Katharina,
    dein Kurzpulli und die Ohrenmütze sind sehr schön geworden!
    Wie immer auch sehr schön gestrickt.
    Die Farbe steht dir zu den dunklen Haaren sehr gut. Kannst dich also ruhig öfter trauen, zu zur korall zu greifen. Bin schon gespannt was du aus türkis gezaubert hast.
    Zu einem Kleid sieht so ein Kurzpulli/Kurzjäckchen sehr toll aus!
    Vielleicht versuch ich auch mal so eine Kurzversion.
    LG Irene

    Antworten
  2. Angela

    Wow, das sieht alles ganz toll aus! So wie es ist, paßt es perfekt zusammen. Daß mit den verschränkten Zöpfen fällt nicht auf. Aber ich kenne das von mir selbst…Inzwischen bin ich auch begeistert von Pullovern, die in einem Stück gestrickt werden. Wie Du schon schreibst, man hat keine Nähte. Außerdem finde ich es gut, wenn man den Pullover beim Stricken schon mal anprobieren kann. LG Angela

    Antworten
  3. Epilele

    Wow, was für eine Farbenpracht! Ich liebe es ja bunt und Du zeigst es uns immer wieder wie gut das aussieht. Da ist doch jeder trübe Tag ein bunter Tag. Wahnsinn, wie viel Du strickst, wann machst Du das alles? Hat Dein Tag etwa mehr Stunden als meiner? Und dazu diese Mütze – super schön!!!
    Ich wünsche Dir einen schönen bunten Tag.
    Liebe Grüße Epilele

    Antworten
  4. Luzie

    Das ist ein richtig farbenfrohes Winteroutfit, gefällt mir sehr.
    Mit Lanade bin ich auch sehr zufrieden.
    Der Pulli ist wirklich ausnehmend schön und wahrscheinlich fällt sowieso nur Dir selbst auf, dass die Maschen falsch rum verschränkt sind.

    LG Luzie

    Antworten
  5. Kirsten

    Krass, wie toll du stricken kannst!!! Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert:o) Diese ganzen Muster sehen immer so kompliziert aus….Wi lange brauchst du für so einen Pulli?
    Liebe Grüße,
    Kirsten

    Antworten
  6. Amelie

    Also mir gefällt Koralle an dir sehr gut! Kannst du ruhig öfters tragen ;) Pulli und Mütze sind wirklich toll geworden, ich bin immer begeistert, wie toll deine selbstgestrickten Sachen aussehen! Das mit dem Mützenfutter finde ich eine tolle Idee, gerade am Fahrrad zieht es bei solchen Mützen unangenehm rein.

    Antworten
  7. Christiane

    Das ist ja der perfekte Pulli für dein Hawthorn (das ich nach wie vor liebe!). Wie schön der Kragen rausguckt – wie füreinander gemacht! :)
    Das Muster vom Pulli mag ich sehr – Andi Satterlund ist wirklich großartig! Sehr geschickt, wie du es für die richtige Länge angepasst hast! Die Farbe ist toll – und ich freu mich auch schon aufs vernähte Türkis :)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  8. sandra

    Wow – ungewohnte Farbe, aber richtig gut. Und super zu Hawthorne, der hervorblitzende Kragen rundet das Outfit perfekt ab/ein!
    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  9. Punktemarie

    Die Farbe ist der Knaller und sie steht Dir echt gut :-) Toll finde ich die Idee mit der Mütze, herrlich. Und Dein Hawthorn ist ja wohl mehr als perfekt… Besser geht nicht. Farbe passt und dann passen auch noch die Ausschnitte so gut zusammen. Ich seh schon, einen Chuck muss ich mir auch noch Stricken :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
  10. Nähhörnchen

    Du müßtest schon mit dem Zeigestock drauf deuten, damit ich das Fehler im Muster sehe. Ich finde es rundrum schön! Genau die Wolle habe ich mir auch bestellt als Alpaka-sale war, ganz dem Plan folgend künftig mehr zu stricken, aber schnarch-langsam wie ich bin wird das erst zum nächsten Winter was. Auf alle Fälle kenne ich das Gefühl ein korallfarbenes Knäuel aus dem Karton zu ziehen. Huch ist das Korall! Aber es soll ja ein teint-schmeichelnder Ton sein.

    Antworten
  11. Susanne

    Farbige Kleidung mag ich ja sehr gerne, wobei ich selbst eigentlich immer zu bewährten Farben greife, : ).
    Da bist du mutiger und es hat sich gelohnt, der Pulli ist superschön und sitzt perfekt und die passende Restemütze ist ein toller Bonus.
    LG von Susanne

    Antworten
  12. dreikah

    Du gehst im Winter auf jeden Fall nicht verloren, bei der tollen Mützenfarbe. Und ich schätze, du hast mittlerweile ALLE farben im Schrank, und findest immer etwas passendes. Auf jeden Fall passen Kleid und Pulli nicht nur farblich super zusammen. Ich beneide dich sehr um deine Strickkünste.
    LG Karin

    Antworten
  13. Annette

    Manchmal lohnt es sich was Neues zu wagen wie man sieht. Klasse Farbe, und toll zum Kleid kombiniert. Ich kann verstehen, dass Dich der Fehler aergert, zumal Du Dir so viele Gedanken um die perfekte Musteraufteilung gemacht hast. Passiert und kein Mensch merkt es. Also freuen!
    LG Annette

    Antworten
  14. Lena

    Liebe Katharina,
    ich finde die Farbe des Pullis tooooooooooooll und auch zum Kleid passt er perfekt. Total schön! Und auch die Mütze finde ich einen tollen Farbtupfer im ewigen Wintergrau. Die Länge ist zum Kleid genau richtig, ich wünschte, ich würde auch so kurze Jacken/Pullis tragen, dann wäre meine Strickjacke nämlich schon fertig :-D Aber nein, es muss ja ein Mantel werden.
    Liebste Grüße, Lena

    Antworten
  15. Lucy

    Ich finde die Farbe sensationell, sieht prima aus zum Kleid! Aber ich kenne das – bei ungewohnten Farben gucke ich den ganzen Tag an mir runter und denke: irgendwas stimmt nicht. Ich bin so bunt!

    Antworten
  16. Änni

    Meine Güte, Deine Strickkünste sind wirklich beeindruckend! Das sieht richtig toll aus…Und die Farbwelt mag ich auch ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    Antworten
  17. Freu-Zeit

    Das ist ja eine geniale Kombi! Und farblich stehen dir Kleid und Pulli sehr gut. Aber der Gipfel ist ja die passende Mütze … ;-)
    Jetzt bin ich auf die türkise Kombi gespannt ;-)
    Liebe Grüße von Doro

    Antworten
  18. Goldengelchen

    Wow, was ne Knaller-Farbe! Ich mag sie total gerne und ich finde, dass du sie auch gut dazu tragen kannst. Und den perfekten Kombi-Partner hast du ja auch schon gefunden.

    Viele Grüße, Denise

    Antworten
  19. kuestensocke

    Koralle steht Dir als Farbe ganz ausgezeichnet! Richtig schön frisch und sehr schmeichelhaft. Dein Pulli ist der Hammer – Aranmuster nötigen mir immer den größten Respekt ab – soviel fläche in glatt links, da muss man echt gleichmäßig stricken damit es toll ausschaut. So wie Du und so wie bei Dir ;-) Echt klasse. Lg Kuestensocke

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank :) Das Garn war aber auch sehr gutmütig und viel von dem Muster ist ja immerhin in der Runde, dann geht’s! :) Ich wusste bisher gar nicht, dass das Aranmuster heißt, gut, dass du’s sagst :)

      Antworten
  20. Alessa

    Die Farbe steht dir ausgezeichnet, auch wenn du sie nicht so oft im Schrank hast! Ein Hurra auch für das Verlängern des Pullis – ich freu mich auch immer wie Bolle, wenn ich von alleine auf so was komme. ;-) Die Strickmütze mit Fleece füttern ist ne tolle Idee, das kratzt dann im Zweifel auch nicht. Muss ich mir mal merken. ;-)

    Antworten