Falscher Zopf Cardigan

Ein Gutes hat es, dass die Temperaturen wieder gefallen sind: ich kann wieder Strickjacken tragen. Und ich habe hier noch das ein oder andere gestrickte Teil, über das ich noch nicht gebloggt habe. Das hat einen individuellen Grund für jedes Stück. Dieser Cardigan hier ist aus gekauftem Garn gestrickt und irgendwie kommt mir das jetzt tatsächlich ein bisschen langweilig vor seit ich Garne auch selber stricken kann. Das ist natürlich Unsinn. Außerdem habe ich diesmal nicht nach einer Anleitung gearbeitet und mir alles selbst überlegt. Ich habe sogar eine Anleitung geschrieben, für meine Größe ist die auch fertig geworden. Aber als ich den Cardigan dann anhatte fand ich ihn einfach nicht so richtig überzeugend. Aber von vorne:

Ich habe zu Beginn meiner Seamless top-down Karriere eine Miette nach der anderen gestrickt (naja, es waren 2 ;)). Eine habe ich aus grünem Drops Karisma gestrickt, das feiner ist als in der Anleitung gefordert. Meine Maschenprobe war eine gänzlich andere und ich hatte die schlaue Idee einfach ne Größe größer zu stricken. Das hat eher so mäßig funktioniert, das habe ich damals aber nicht gemerkt und die Jacke trotzdem getragen. Und dann ist halt mein Anspruch gestiegen ;) Und die Jacke habe ich nicht mehr getragen.

Das gute bei Strickstücken ist, dass man sie ribbeln kann und die Wolle wieder verwenden kann. Die Farbe der Wolle finde ich nämlich echt schön und ich hatte sogar noch Reste davon über. Ribbeln geht bei nahtlosen top-down Konstruktionen schön einfach und so hatte ich den alten Pulli schnell geplündert.

Ich habe dann nach Anleitungen gesucht, die mir gefallen, aber nichts auf die Schnelle gefunden. Und weil die Wolle ja quasi umsonst war dachte ich kann ich es wagen und mich mal selber an einem Design zu versuchen, oha!

Also habe ich mehrere Maschen- und Musterproben gestrickt und mich am Ende für falsche Zöpfe und 4,0 mm Nadeln entscheiden. Die Zöpfe wollte ich wie Schulterpassen anordnen, die das glatt rechts gestrickt darunter ein bisschen raffen.

Dann ging es ans Vermessen. Ich habe an mir und an gut sitzenden Pullis Maß genommen, bis der Cardigan komplett vermaßt war. Ich wollte einen Cardigan bis knapp über die Taille also cropped und für mehr wäre wohl auch keine Wolle da gewesen.

Alle Maße habe ich dann mit Hilfe meiner Maschenprobe (21 M x 28 R = 10 x 10 cm) umgerechnet und los ging’s.

Gestrickt habe ich dann von oben nach unten und ohne später Nähte schließen zu müssen, so wie ich es am liebsten mag. Ich hatte während des Strickens keine großen Probleme, das gewählte Design ist ja recht einfach, einzig bei der eingesetzten Ärmeln musste ich etwas nachdenken und ich finde dass die nicht ideal geworden sind, irgendwie etwas viel Stoff.

An den Bündchen habe ich das falsche Zopfmuster wieder aufgegriffen und die Ärmel habe ich lang gestrickt. Die Knopfleisten habe ich später mit Resten vom Stoff dieses Kleides nach dieser Methode verstärkt. Die Knöpfe von der vorherigen Version dieses Cardigans fand ich sehr schön, aber zu klein. Ich habe genau dieselben in etwas größer aber auf ebay gefunden, für einen Bruchteil des Preises den ich für die kleinen mal im Stoffladen bezahlt habe.

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Cardigan. Definitiv besser als das was er vorher mal war, aber sicher auch nicht mein Lieblingscardigan. Der Ausschnitt ist mir etwas zu tief, die Armkugeln sind etwas zu breit und etwas lang ist der Cardigan auch. Aber gelernt habe ich viel und Spaß hatte ich auch. Mir hat das Projekt etwas von den Hemmungen genommen einfach mal selbst zu probieren und fürs nächste Mal bin ich deutlich schlauer. Beziehungswiese war ich deutlich schlauer! ;) Das zeige ich euch dann aber ein andermal :)

Hier könnt ihr mehr zu dem Kleid, das ich auf den Bildern trage lesen und hier findet ihr den Cardigan auf Ravelry.

Habt einen schönen MeMadeMittwoch und macht’s gut!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

22 Gedanken zu „Falscher Zopf Cardigan

  1. Couseuse

    So viel Geschichte für ein kleines grünes Jäckchen – beeindruckend! Mir gefällt die Jacke sehr gut und deine Selbstkritik bewegt sich auf wirklich sehr hohem Niveau. Außer dir selbst sieht garantiert niemand, was du an dem Jäckchen nicht magst. Ich mag es jedenfalls gerne – erst recht in der Kombination mit dem Kleid, denn das passt farblich toll. Und es sieht sehr nach Frühling aus, auch wenn es heute morgen noch so kalt ist…
    Lg Almut

    Antworten
  2. Susanne

    Sehrsehr schön; die Farbe und das Muster sind klasse. Ich liebe ja sparsames Muster und falsche Zöpfe mag ich auch; erspart das Herumhantieren mit einer weiteren Nadel.
    Lg von Susanne

    Antworten
  3. Katharina

    Also dieser Cardigan sitzt doch ganz wunderbar! Den Ausschnitt bei dem Kleid finde ich ganz schön :) Sieht man noch was vom Kleid ansich.
    Ich finde eh: Wenn man sich mal richtig ausgemeßen und eine Maschenprobe erstellt hat kann man so gut wie alles Stricken. Das einzige was einem noch ein kleines Hinderniss sein kann ist der Übergang zwischen den Mustern. War bei meinem Pulli für meinen Mann nicht ganz so einfach.
    Bin gespannt auf den nächsten Cardigan von dir!

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Dankeschön, vielleicht bin ich echt zu selbstkritisch bei dem Cardigan. Ach, irgendwas ist dann doch immer was man nicht bedacht hat und du hast das ja gut gelöst :)

      Antworten
  4. Irene

    Gratuliere zu deiner ersten eigenen Cardigananleitung!
    Die falschen Zöpfe sehen sehr schön aus. Ich finde das er gut sitzt.
    Durch den tiefen Ausschnitt kommt der Kragen des Kleides gut zur Geltung.
    Die Farbe passt perfekt zu dem Kleid.
    GLG Irene

    Antworten
  5. SaSa

    Auch mir gefällt Dein greenery Jäckchen gut, die Zöpfchen mag ich ganz besonders. Bei einem neuen Jäckchen würde ich den Ausschnitt auch etwas kleiner machen, aber vielleicht ist es im Sommer mit dem größeren Ausschnitt besser zu tragen (er wird doch wohl kommen?).
    Liebe Grüße, SaSa

    Antworten
  6. Juli

    Ich finde ihn sehr schön und die Passform ist in meinem Augen perfekt :) Bringt deine schlanke Taille gut zur Geltung, und auch den Ausschnitt finde ich genau richtig.
    Danke für die Entstehungsgeschichte!
    Liebe Grüße
    Juli

    Antworten
  7. bekraenzt

    Ich finde die Jacke wunderschön! Das grün leuchtet so toll und die Zöpfchenpasse gefällt mir sehr. Und dein Kleid, und die Innenverstärkung der Knopflöcher – ach! Alles toll!
    Liebe Grüsse

    Antworten
  8. Sandra

    Fieser Teaser ;)
    Puh, ich stricke mich grade erst wieder ein, aber Strickdesign: ein Buch mit sieben Siegeln für mich.
    Großartig, wenn man sowas kann!
    Und ich wär stolz wie Bolle, wenn ich einen Cardi nach eigener Anleitung nur annähernd so hinbekommen hätte…
    Liebe Grüße!
    Sandra

    Antworten
  9. Christiane

    Wie cool, jetzt schreibst du schon deine eigenen Strickanleitungen! Falls du mal Teststrickerinnen brauchst… ;) Ich finde den Cardigan sehr schön! Das Grün steht dir so gut und sieht toll aus zu dem Kleid, das ich ja sehr mag! Bin schon gespannt auf deinen nächsten!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  10. Melanie

    Ich bewundere es total, dass du sowohl so gut nähst als auch strickst!!! Ich hab das Stricken mal vor zwei Jahren gestartet, aber hänge immer noch am selben Schal… jedenfalls: tolle Jacke und tolle Farbe ;-). Und jeder andere sieht die Themen gar nicht, die dich stören! Liebe Grüße, Melanie

    Antworten
  11. Punktemarie

    Sehr tolles Teil :-) Und jetzt ist Deine Arbeitsrunde komplett: Spinnen, eigenes Design, Anleitung spinnen und anschließend Stricken :-) Klasse. Mir gefällt die Jacke richtig gut, bei der Farbe eigentlich klar :-). Deine Kritikpunkte kann ich nachvollziehen, auch wenn es Kritik auf ziemlich hohen Niveau ist. Den Ausschnitt würde ich auch etwas weniger tief machen und für Dich sind die Arme sehr lang,.. Aber das ist echt subjektiv, ich mag längere Arme lieber als so kurze Dreiviertel.
    Bin auch auf Jacke Nr. 2 gespannt :-) Und hey, wenn Du jemanden zum Probestricken brauchst, der nicht Größe S hat, ich bin dabei :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank liebe Brigitte! :) Vielleicht stricke ich die Jacke ja einfach nochmal, ich hab eh noch Garn in der Stärke hier, und behebe die Sachen :) Und danke für das Angebot, ich komm dann drauf zurück :)

      Antworten