Ginger

img_20150502_164105Ich hab wirklich viele Jeansstoffe in meinem Stoffschrank. So richtig viele. Ich bin immer auf der Suche nach Jeansstoffen die auch ohne Used Look gut aussehen. Obwohl ich sowieso letztens im Fernsehen gesehen habe wie ein Designer von irgendeiner großen Jeanskette oder so gesagt hat, dass dieser extreme Used-Look out ist. In ist seine Hosen so lange zu tragen bis man nen echten Used Look hat! Ha, kein Problem! Aber zurück zum Thema: ich hatte einfach nicht die Muse mir wieder ne Jeans zu nähen, das ist echt ne frustrierende Angelegenheit. Den richtigen Sitz habe ich nämlich noch nicht gefunden, bis jetzt zumindest ;) Die blaue Jeans ist mir zu groß, die rote zu klein. Nachdem ich aber Kathrins Ginger gesehen habe und so viel positives über den Schnitt von ClosetCaseFiles gehört habe hat es mich wieder gepackt, das Fieber. Jeansnähen macht nämlich echt Spaß, zumindest wenn man eine Maschine hat die 5 Lagen Jeans mitmacht. Angefangen habe ich mit einem Stoff, den ich mal bei Buttinette gekauft habe, ein Stretch-Denim mit 2% Elasthan.mit einem Stoff, den ich mal bei Buttinette gekauft habe, ein Stretch-Denim mit 2% Elasthan.

img_20150502_164124

Bei der Bestimmung der Größe nach der Ginger Größentabelle ist mir dann was aufgefallen: meine Hüfte ist 2-3 Größen größer als meine Taille. Das habe ich echt nicht gewusst, erklärt aber einiges :D Entweder die Hosen waren am Bund oder weiter oben halt zu weit oder an den Hüften zu eng, hätte ich auch eher merken können. Aus dem Grund habe ich jetzt aber erstmal nur die weniger hohe Variante der Hose gewählt, mit weiterem Bein.

img_20150502_164159 img_20150502_164154

Ich habe die Beine wie vorgeschlagen am Knie verlängert um 10 cm und oben am Reißverschluss um 1 cm, es sind Verlängerungslinien im Schnitt enthalten (DANKE!). Ich habe dann mal Größe 8 ausgeschnitten, für die Hüfte etwas eng, für die Taille etwas weit, aber nach den angegebenen finished measurements passt das. Ich habe mich komplett an den Sew Along gehalten, der wirklich wirklich super ist. Ich habe sogar die Beine einzeln ausgeschnitten, also jedes Beinteil einzeln und mich penibelst an den Fadenlauf gehalten, weil Heather das empfiehlt und sich bei mir alle Hosenbeine drehen. Ich habe auch so Nieten angebracht, direkt als ich die Taschen eingesetzt hatte, das hat das Nähen etwas erschwert, das nächste Mal mache ich das (wie im Sewalong auch beschrieben) erst am Ende.

img_20150502_164149 img_20150502_164235

Nachdem die Vordertaschen dran sind empfiehlt Heather alles mit großer Stichlänge zusammenzunähen und anzuprobieren und das habe ich auch gemacht! Und siehe da, es passte! So ist das ja immer, wenn man sich die Mühe mal macht, dann passt natürlich alles :D Ein paar Falten hatte ich unterm Hintern, weil die Schrittlänge nicht gestimmt hat, die musste verlängert werden, eine Anleitung dazu findet sich zum Beispiel hier. Bei dieser Jeans habe ich einfach unten am Popo mit etwas weniger Nahtzugabe genäht. Abgesteppt habe ich alles mit einem Dreifachstich, da ich mir meinen W6 mit dem dicken Nähgarn versaut habe und die Frau die mir die Pfaff verkauft hat gesagt hat ich soll das auch beider Pfaff nicht benutzen. Ja gut, Dreifachstich dauert aber soo ewig, verbraucht viel Garn und sieht schnell unordentlich aus, die nächste Hose die ich euch zeige ist also mit nem dicken Faden genäht, Kathrin hat mir auch gesagt dass das geht und da hab ich mal drauf vertraut, aber davon dann ein andermal mehr.

img_20150502_165457 img_20150502_165520

Die Hose passt echt gut! Ich bin wirklich (wie alle anderen ja auch) begeistert von dem Schnitt und frage mich: wie hat sie das gemacht? :D Und das Nähen ist echt spaßig, da werden so viele Tricks verraten in dem Sew-Along, Sachen die ich bei meinen bisherigen Jeans immer anders gemacht habe, wie die vorderen Taschen zum Beispiel. Oder einfach die schier geniale Art den Reißverschluss einzunähen! Wirklich große klasse! Eine andere Entdeckung habe ich auch gemacht. Heather nennt das Hump Jumper. Unter Extras ist das das Teil mit der Nummer 2. Hier sieht man es im Einsatz. Irgendwie, dcahte ich, kommt mir das bekannt vor. Und als ich mein Nähmaschienzubehör durchsuchte habe ich tatsächlich so ein Teil gefunden. In der Bedienungsanleitung steht dazu nur: Allzweckwerkzeug oder so. Tzzzz, DAS TEIL KANN ABER AUCH ALLES! Hätte ich das mal eher gefunden, damit kann man total einfach über so dicke Stellen nähen, was sonst mit so nem Dreifachstich echt der Horror ist!

img_20150502_165428 img_20150502_165443

Einen alten Bekannten trifft man in der Hose, hahahahaha, der Waschbärenstoff ist jetzt aber endgültig aufgebraucht :)

img_20150502_164100Ein bisschen erschrocken bin ich wie kurz die Hose ist obwohl ich 10 cm verlängert habe, aber irgendwo muss die Größe ja herkommen (also bei mir) es kommt trotzdem immernoch vor, dass ich mir vor meiner eigenen Größe erschrecke, aber ich erschrecke mich vor so ziemlich allem (wenn der Wecker klingelt zum Beispiel, oder die Tür). Außerdem drehen sich bei mir die Hosenbeine! Gibts das? Ich glaube dass muss an meiner Beinform liegen, vielleicht muss ich die Beine mal so richtig schräg zuschneiden, damit die sich nicht mehr drehen ;)

img_20150502_164205 img_20150502_164214

Ich bin begeistert von Schnitt und Anleitung und Sitz der Hose und empfehle sie euch wärmstens weiter, wer noch nie ne Jenas genäht hat oder sich nicht traut oder bei wem es immer scheiße gelaufen ist: schlagt zu!

img_20150502_164105

Das Shirt habe ich übrigens zusammen mit 9 anderen in einem kleinen Nähwahn genäht :D Eigentlich wollte ich mir Basics weiterhin kaufen, aber.. ihr wisst schon mit dem blöden Gelaber von gestern ;) So sind alle meine Shirts jetzt lang genug, auch wenn es kein riesen Spaß war sie so in Masse zu nähen. Das hier ist ein Renfrew aus einem Stoffcoupon vom Stoffmarkt.

Auf zum MeMadeMittwoch :)

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

60 Gedanken zu „Ginger

  1. Frau Gold

    wow! extrem gute passform und sieht voll profimässig aus! sehr toll!!
    spätestens zum herbst neme ich mir das auch vor…. spitze siehst du aus!
    (bei mir ist es umgekehrt…. zwei nummern schmalere hüfte …)
    liebe grüße*

    Antworten
  2. Amelie

    Hey Katharina, die Jeans ist dir wirklich toll gelungen! Die hast du wirklich gut angepasst und ich finde der Jeansstoff sieht echt gut aus. Das mit dem Used-Look ist bei so selbstgemachten Hosen ja eher schwierig, aber der Stoff geht auch so durch! Ich habe es auch endlich geschafft letztes Wochenende meine Probe-Ginger anzupassen, jetzt muss die gute nur noch genäht werden :)

    Antworten
  3. Irene

    Herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Jeans-Nähbericht. Deine Jeans gefällt mir ausgesprochen gut, einen schönen Stoff hätte ich auch noch hier liegen und motiviert von Deinen positiven Erfahrungen wage ich es vielleicht doch noch einmal…

    Liebe Grüße Irene

    Antworten
  4. Sandra

    Morgen! Hey, Deine Ginger sitzt wirklich perfekt. Weißt Du noch, wieviel Elasthan der Stoff enthält?
    Sobald ich passenden Jeansstoff gefunden habe, starte ich ebenfalls:)
    Du hast 10! Shirts auf einmal genäht??? Wow, Respekt!
    Ach, diesen „Hump Jumper“ kenne ich als Hebamme …
    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  5. EllePuls

    Siehste. Hab ich auch gelesen die Begeisterung über die Ginger. Wie gut, dass du vorgelegt hast. Jetzt will ich auch. Mir geht es wie dir. Meine selbstgenähten Jeans haben alle Passformmankos. Bei mir wird es aber auch eher im Herbst etwas werden. Der Vorteil des eigenen Used Looks ist ja auch, dass die Abnutzung dann dort ist wo sie hingehört☺. Dass deine Jeans perfekt aussieht versteht sich von selbst. Liebe Grüße, Elke

    Antworten
  6. Lena

    Liebe Katharina,
    eine tolle Jeans hast du da genäht! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass sie selbst genäht ist. Und das ist für mich – gerade bei Hosen – das größte Kompliment! Ich bin auch ein Alles-Unten-Typ, daher ist der Schnitt für mich auch eine Überlegung wert. Ich habe vor einigen Wochen (oder eher Monaten!?) selbst angefangen einen Jeansschnitt für mich zu konstruieren. Momentan bin ich bei der dritten Version und ich glaube die hat schon viel Potential. Sollte das allerdings nichts werden, teste ich wohl die Ginger mal. Wenn ich denn mal wieder zum Nähen für mich komme…
    Liebe Grüße und danke fürs Motivieren!
    Lena

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hey Lena, das klingt auch gut! :) Es lohnt sich für dich aber trotzdem bestimmt mal in den Sew Along reinzuschauen! Der ist klasse! :) Bin gespannt auf deine Jeans!

      Antworten
  7. Ines

    Hey,

    deine Jeans sieht klasse aus.

    Ich habe in den letzten beiden Woche gleich zwei Gingers hintereinander genäht. Die große Hüfte-Taille Differenz war auch bei mir ein Problem, doch der Schnitt lässt sich diesbezüglich leicht anpassen.

    Ich kann dir nur zustimmen: Ein toller Schnitt, einfach zu nähen, der viel Freude bereitet.

    Antworten
  8. Nicole

    Superklasse. Hosen sind für mich ja echt die Königsdisziplin beim Nähen, und die hier sieht aus wie gekauft :-) ich finde, sie hat genau die richtige Länge. Bei zu langen Hosen habe ich bei Regenwetter immer einen nassen hinteren Saum *bäh*

    10 neue Shirts??? War dein Schrank vorher leer??? Ich glaube, ich besitze insgesamt nur 10-12 Basic-Shirts, mehr braucht man doch auch nicht (vorausgesetzt, man wäscht nicht nur einmal im Monat) ;-)

    Liebe Grüße
    von Nicole

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke Nicole :) Ich hatte nur 2 selbstgenähte Shirts und so 3 bunte selbstgenäht Tops. Und alles gekaufte ist mir zu kurz! Und von den 10 waren 2 Shirts für Marvin :)

      Antworten
  9. Punktemarie

    Hallo Katharina,

    toll :-) Super gelungen :-) Also dieser Schnitt ist für Dich absolut perfekt, besser geht gar nicht. Bin sehr gespannt, auf das nächste Modell…
    Den Schnitt schaue ich mir auch mal an. Hab ja auch mehr Hüfte als Taille :-) Aber ich habe arge Zweifel, dass meine Nähmaschine 5 Lagen Jeansstoff packt… Wir wahrscheinlich Zeit, dass ich mir endlich eine richtig tolle Maschine kaufe.
    Danke auch für die vielen Details, die Du erläutert hast, auch die Hinweise auf den Sew along, super… So hab ich eine Chance, das auch hinzubekommen, wenn ich es denn wage :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke Brigitte! Ach, ich würds mal probieren an deiner Stelle! Und wenn es dann nicht klappt ist das ein super Grund sich ne neue Maschine zu kaufen ;) Aber die 5 Schichten Jeans sind ja nur ganz selten zu übernähen, also schafft das deine Maschine vielleicht ja auch :)

      Antworten
  10. yacurama

    Die sitzt echt richtig gut! Der Stoff sieht auch sehr toll aus, ist schwer schöne Jeansstoffe zu finden…
    Nimmst du den dicken Faden für ober- und unterfaden? Ich nehme bei sowas immer normalen unterfaden und mache den zierfaden nur oben rein.
    Liebe Grüße,
    yacurama

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Ja genau so habe ich das auch gemacht mit dem Zierfaden. Verkäuferin meinte dass selbst für die Maschine doof ist. Zerstört habe ich meine aber weil ich als Ober- und Unterfaden den Zierfaden genommen habe. Nur als Oberfaden und ohne Verriegeln und so hat es gut geklappt mit dem Zierfaden. Danke für’s Lob! :)

      Antworten
  11. Susanne

    Ja, sehr cool; ich habe mir schon gedacht, dass dir der Schnitt außerordentlich gut stehen wird.
    Und eine schicke Verzierung für die Hintertaschen hast du dir ausgedacht. Wenn man sich um den richtigen Sitz keine Gedanken (mehr) machen muß, finde ich auch, dass Jeansnähen sehr viel Spaß macht.
    Danke für den Tipp mit dem Hump Jumper; ich mache mich gleich mal auf die Suche, ob ich so etwas auch habe, denn beim Anbringen der Gürtelschlaufen habe ich immer Probleme wegen der dicken Stoffschichten.
    Ginger scheint eine sichere Nummer bei vielen zu sein.
    LG von Susanne

    Antworten
  12. akhimo

    Die Jeans sieht aus wie gekauft – und passt doch perfekt. Ein wirklich genialer Schnitt. Freut mich, dass du wohl endlich den richtigen für dich gefunden hast. Die Farbe des Denim mag ich auch. Gibt bestimmt irgendwann einen schönen Used Look. ;-)
    Oh, und das mit dem Beine verdrehen: Das habe ich irgendwie leicht bei all meinen gekauften Hosen. Hm… ;-)
    Danke dir für den tollen Tipp.
    Liebe Grüße
    Antje

    Antworten
  13. Stefi

    Wow! Die Jeans ist der Hammer! Sie sitzt einfach perfekt!!!!!! Gratulation zu dieser tollen Leistung! Sehr schön! Da wirst du bestimmt noch lange Freude damit haben! LG Stefi

    Antworten
  14. Irene

    Hi Katharina,
    die Hose sieht Hammer aus!
    Sitzt wirklich perfekt und super gut! Ich finde aber nicht, dass die Hose zu kurz ist.
    Vielleicht sollte ich mich auch mal an eine Jeans trauen. Werde mir die Anleitung vormerken.
    LG Irene

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke Irene! Ne, ich finde sie auch genug lang! Aber ich hatte erwartet, dass sie am Ende viiiel zu lang ist und ich sie abschneiden kann. Stell mal vor ich hätte nur 7 cm verlängert!

      Antworten
  15. Miriam

    Boah! Die sitzt ja mal genial! Wie angegossen! Besser als so manche Kaufjeans ;-) und so unglaublich sauber gearbeitet.
    Und so wie du das beschreibst, klingt es zwar nach ordentlich Arbeit aber durchaus machbar. Jetzt bin ich wirklich am Überlegen, ob ich die bitter benötigte Jeans kaufe oder nähe… ;-)

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Ich sag dir: das ist sowas von machbar! Vielleicht wird die erste nicht optimal, aber die zweite wird super! Los, trau dich! :) Das macht Spaß!:)

      Antworten
  16. me3ko

    Sieht super aus! Das ist Dein Schnitt!
    Wenn frau mal einen Hosenschnitt gefunden hat, kann sie richtig loslegen.
    Über Deine Schreibweise musste ich herzlich lachen, „wenn’s immer scheisse gelaufen ist….“
    You made my day!
    Gruss me3ko

    Antworten
  17. Petra

    Deine Ginger sieht super aus und sitzt vor allem klasse. Ich habe den Schnitt auch vor nem Monat gekauft oder so, aber mich noch nicht drangegeben. Passender Jeansstoff liegt auch hier bereit, und ich finde benfalls, es muss nicht immer gekaufter Used Look sein, da hatte der Designer ganz recht ;)
    Du hast jetzt aber die tiefere Version mit den Skinny Legs genäht, oder? Steht Dir ausgezeichnet.
    LG Petra

    Antworten
  18. Ella Wildnaht

    Jeans genäht und zehn Oberteile und das alles noch so toll präsentiert, dass ich nicht abgeschreckt, sondern motiviert bin, gleich anzufangen…
    Sieht ganz toll aus, deine Jeans…
    Liebe Grüße
    Ella

    Antworten
  19. Christiane Plank

    Haha! Da sind sie wieder die Waschbären!
    Was für eine geniale Hose!!! Sitzt ja wie eine Eins!!! Und der Stoff gefällt mir auch sehr!!! Ich bin total begeistert!!! Und das Shirt mag ich auch!
    Also her mit der Kombi :-))

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  20. strickprinzessin

    Wow wie toll, die heb ich mir für nach den Urlaub auf, nee. Sieht super aus an dir und danke für die vielen Tipps……..
    glG Melanie

    Antworten
  21. Jasmin

    Wie gewohnt unglaublich gut sitzend. Und vor deiner Beinlänge hätte ich keine Angst, ich bin nur neidisch. Ich bin übrigens der gleichen Meinung, wie dieser Designer. Echter used look ist einfach nicht mit Steinen, Feilen und Bleichen möglich.

    Antworten
  22. Christiane

    So, jetzt hab ich die Geschichte zur Waschbären-Jeans auch gelesen :)
    Die Hose ist wirklich toll geworden und sitzt super! Ich bin wirklich sehr begeistert!
    Eigentlich hab ich immer gesagt, Jeans nähe ich nie! Aber du kennst es ja mit diesem Gerede von gestern ;)
    Wer weiß, wenn du den Schnitt so empfiehlst …
    Die Größenunerschiede zwischen Hüfte und Taille kenne ich auch gut :)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  23. Marina metterlink

    Liebe Katharina,
    es freut mich sehr, dass dir die Ginger-Jeans so gut passt! Und dass du vorab deine Änderungen gleich so gut einbauen konntest! Da merkt man halt deine Erfahrungen beim Jeans-Nähen!
    Die Hose schaut klasse aus! Und auch, dass sie super passt!
    Wird Zeit, dass ich meine nächste nähe…
    Liebe Grüße,
    Marina

    Antworten
  24. madebymiri

    Mensch Katharina! Wenn ich jetzt sage, wie pervers, dann verstehst Du das schon richtig , oder? Die Hose ist nämlich einfach pervers geil geworden! Unabhängig davon, dass Du natürlich mega Beine hast, sind die Details und die Waschbären alleine schon der Wahnsinn, die perfekte Passform natürlich auch. Auf letztere bin ich am neidischsten, denn seitdem ich bis auf Hosen fast nur memade trage, stört mich eben eine schlechte Passform bei den Hosen noch viel mehr… Aber ob ich die Geduld für eine eigene Jeans aufbringe…?

    Nochmal: YEAH you rock!
    Liebe Grüße
    Miri

    Antworten
  25. withsheep

    Danke für deinen Jeansbericht. Vor kurzem habe ich auch eine genäht und dazu den Schnitt einer alten kopiert. Dann saß ich da und hab ewig überlegt, in welcher Reihenfolge ich jetzt alles am besten zusammennähe. Das verlinkte Sew along hätte ich vor 2 Monaten gut gebrauchen können… (irgendwie habe ich es trotzdem hinbekommen und bin auch ganz zufrieden damit, nur mit vielen Schichten Jeansstoff kommt meine Maschine nicht so gut klar…).

    Antworten
  26. Yva

    Wow! Du siehst toll aus!
    Leihert der Stoff von Buttinette schnell während Du die Hose trägst?
    Statt dickem Faden oder Dreifachstich kannst Du auch mal versuchen, den Faden einfach doppelt einzufädeln.
    Liebe Grüße in den Süden!

    Antworten
    1. Yva

      Ach, da fällt mir gerade ein: das mit den schiefen Hosenbeinen kann auch durch Deinen Gang kommen. Ich hab das auch, dass ein Hosenbein ganz doll verdreht ist. Bei jeder Hose. Mit diesem Bein mache ich immer so’nen Schwung nach innen beim Gehen.

      Antworten
    2. Katharina Artikelautor

      Hi :) Die Hose ist über den Tag definitiv weiter geworden, war aber noch im Rahmen, machen gekauft Hosen ja auch, Ich denke mehr Elasthan wäre aber trotzdem ganz gut! :) Das ist auch ne gute Idee, das probiere ich auf jeden Fall mal, danke für den Tipp! :)

      Antworten
  27. Naehkatze

    Die Hoste ist 1A, da ich ja ein Jeanshosenschnitt-Lemming bin, habe ich mir den Schnitt gleich besorgt und gestern Abend die Anleitung studiert; echt klasse.. und auch bei mir gibt es Größenunterschiede zwischen Taille und Hüfte, habe aber vermutlich immer an der falschen Stelle, nämlich der Sitznaht geändert. Daher starte ich am WE einen neuen Versuch, jetzt mit Ginger.

    Antworten
  28. Silke

    Liebe Katharina,

    herzlichen Dank für diesen Post!! Nach dem ersten quasi missglückten Versuch eine Hose zu nähen werde ich es dank deinem Erfahrungsbericht noch einmal versuchen, und zwar mit weißem Jeans.
    Die Hose steht dir ausgezeichnet!!! WOW!!

    Liebe Grüße
    Silke

    Antworten
  29. Pingback: Ginger in ginger | Fröbelina

  30. Pingback: Ginger in ginger | Fröbelina

  31. Pingback: Ginger | Fröbelina

  32. Pingback: Ginger und Lady Skater | Fröbelina

  33. Pingback: Ginger and Lady Skater | Fröbelina

  34. Pingback: 2015 in retrospect | Fröbelina

  35. Pingback: Ginger Jeans & Muckelie Top – MississBibi

  36. Pingback: Janice | Fröbelina