Seemannsbrauthose

img_20140423_1420091Beim kleinen Fräulein habe ich eine super Hose entdeckt! Kurz und mit einem tollen Knopfverschluss! Genauso eine Hose hatte ich mal in lang und was habe ich sie geliebt! Das Gute daran: das Schnittmuster ist umsonst! Zwar nur in Größe 38, aber das glücklicherweise ja meine Größe, so dachte ich!

Blöd war schonmal dass ich nicht rausfinden konnte ob in dem Schnitt schon die Nahtzugabe drin ist oder nicht. Sie scheint schon drin zu sein, ich habe aber extra noch eine ausgeschnitten, insgesamt würde ich sagen hatte meine Hose eher so Größe 42 oder größer :D Naja, ich war ja praktisch vorgewarnt und habe immer zwischendurch mal probiert und die Hose dann angepasst. Aber so dass sie nicht so eng sitzt.

img_20140423_141847Länger habe ich sie auch gemacht, aber die Länge musste ich wegen Stoffmangel dann wider wegnehmen, ein bisschen länger als im Schnitt ist sie aber trotzdem. Ich habe sie so angepasst dass ich sie gut auf der Hüfte tragen kann, da trage ich nämlich meine Hosen immer, mit was höherem kann ich mich einfach nicht anfreunden, sieht zwar auch schön aus finde ich, fühlt sich aber falsch an :D

img_20140423_1420091Die Taschen im Original waren mir doch etwas zu hart (haha, das ist ein Kussmund! Auf dem Popo! :D) und ich habe ganz normale dran gemacht, ich finde mit so normalen Taschen sieht eine Hose erst richtig wie eine Hose aus, sonst bekomme ich immer das Jeggings-Gefühl!

img_20140423_142024Ihr merkt mit Hosen bin ich nicht so einfach und so kam es dass ich echt länger als gedacht an dem guten Stück saß! Es ist schon ein bisschen Arbeit das Schnittmuster anzupassen, vor allem weil man sich an der angegebenen Größe wirklich nicht orientieren kann, weil die nicht stimmt. Dafür ist es umsonst und sieht toll aus finde ich! Also alles gut im Hause Fröbelina! :)

img_20140423_141858Der Stoff ist übrigens ein Jeans-Rest von meinem Kleid, aus dem ich auch schon meine Schnabelina-Bag gemacht habe, jetzt habe ich wirklich alles stimmig :)

Mein Fazit zum Schnitt: Die Hose (bzw. der Schnitt) fällt so wie sie ist um mindestens 2 Nummern größer aus (also so 42) zumindest wenn man noch Nahtzugaben dazugibt, so wie ich.  Ich würde das nächste Mal die Nahtzugabe weglassen (für Größe 38). Ich habe die Hose angepasst indem ich erstmal alles genäht habe und dann nachdem die Seitennähte geschlossen wurden anprobiert und verkleinert. ich habe die Seitennähte von oben bis unten enger genäht, sonst wird die Hose unten breiter. Dann habe ich das Bündchen noch angepasst

Am Innenbein habe ich die Naht auch noch etwas verändert, weil sie bei mir nicht gerade war (aber ich weiß nicht ob das am Schnitt lag). Wenn die Hose sehr viel enger wird, dann näht man sich so doch einiges von den seitlichen Taschen weg, darauf sollte man achten, bei mir war es aber auch ein ordentliches Stück und ich finde es trotzdem noch okay.

So, ab zu rums  und zum nähfrosch damit und hinter den Schreibtisch, die Masterarbeit ruft! :)

Bis bald!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


59 Gedanken zu „Seemannsbrauthose

  1. Luci

    Die sieht wirklich toll aus und sitzt hervorragend! Auch wenn ich mir die Potaschen mal im Original anschauen muss *gg*

    Alles Liebe
    Luci

    Antworten
  2. ilanoé

    Na ja, manchmal hat man das Gefühl, dass es schnell gehen wird, und am Ende hat man so lange dran gesessen… aber deine Hose finde ich sehr schön, also ja, es passt und du wieder mal eine sehr schöne Figur!!!
    Ganz liebe Grüsse,
    nathalie

    Antworten
  3. Jungswerk

    Hallo Katharina,

    total klasse geworden Deine Hose!
    Kann ich mir gut vorstellen, das das anpassen nicht so einfach war.

    Steht Dir echt super!

    Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar für meine Malina ♥

    Liebe Grüße Melanie

    Antworten
  4. eresa

    Die Hose ist klasse. Ich schleiche da auch schon länger drum rum, glaube aber nicht, dass ich sie anpassen kann. :-(

    lg

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Naja, so schwer ist das nicht, wenn du sie kleiner willst machst du einfach erstmal alles nach Schnittmuster und dann passt du halt die Seitennähte an, das geht :) Und wenn du sie größer willst dann halt mehr Nahtzugabe! Probiers ruhig :)

      Antworten
  5. Jasmin

    Tolle Hose. Steht dir hervorragend. Bei Burda gab es vor einiger Zeit so eine Hose mit langen Beinen. Im Heft war diese allerdings in sweatstoff genäht. Dein Modell gefällt mir sehr gut. Welchen Stoff hast du denn verwendet?

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo :) Danke :) Einen Jeansstoff mit Stretch, müsste aber auch ohne Stretch sehr gut gehen, das Bündchen habe ich von innen auch mit einem normalen Baumwollstoff genäht wegen Stoffmangel, das ist also nicht dehnbar.

      Antworten
  6. Annie

    Die Hose ist toll geworden. Ich habe das Schnittmuster auch, aber mich noch nicht ran getraut. Wenn ich sonst 36 trage, meinst Du, ich kann das so übernehmen?

    Danke & LG,
    Annie

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Anne, ich denke nicht, aber so viel musst du auch wieder nicht ändern denke ich. Ich würde einfach an deiner Stelle alles ohne Nahtzugabe ausschneiden und dann erstmal alles zusammennähen, dann einmal die Seitennähte nähen und anprobieren und dann halt die Seitennähte anpassen und das Bündchen dann halt auch. Das ist recht wenig Aufwand, so hab ich es gemacht (nur dass ich sogar noch Nahtzugaben drin hatte oO), dann kann es halt aber sein dass die Hose nicht so sitzt wie ursprünglich gedacht, so wie bei mir eben :)

      Antworten
  7. PetronellaBE

    Hallo Katharina,
    die Shorts stehen Dir ausgezeichnet, so würde ich sie auch glatt nachnähen. Hatte sie beim kleinen Fräulein schon gesehen, aber das Enge steht mir nicht, so wie bei Dir siehts aber oberklasse aus. Vielleicht probiere ich das dann auch mal, aber erst nach Schnittvergrößerung.
    LG Petra

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Petra! Das freut mich dass meine Hose dich inspiriert hat :) Wenn die Hose sowieso weit sitzen soll, dann muss man ja nicht so ganz so genau arbeiten beim Vergrößern :) Viel Erfolg :)

      Antworten
  8. Bent-Sy

    Sehr schick, gefällt mir sehr, Stoff und Hose!
    Deine Hosenproblematik mit richtigen Taschen kann ich sehr gut nachvollziehen, ich bin auch kein Jeggins-Fan!
    Hast du das Top auch selbstgenäht? Finde den Schnitt auch sehr schön! :)
    Liebe Grüße, Bente

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Bente :) Vielen Dank :) Nein, das ist von H&M ;) Aber ich habe schon überlegt den Schnitt mal abzupausen ;) Ich finde den nämlich auch echt gut :)

      Antworten
  9. Janine

    Tolle Hose, steht dir wunderbar! Die eingefassten Taschen vorne mit den Knöpfen gefallen mir richtig gut. :)
    Dafür hat es sich definitiv gelohnt die Masterarbeit ein paar Stunden zur Seite zu legen. ;) Viel Erfolg dabei!
    Liebe Grüße, Janine

    Antworten
  10. Christiane

    Was für eine toll Hose!!!
    Die Knöpfe an den Seiten sehen richtig stark aus! Du hast wieder ganze Arbeit geleistet, und das Schnittmuster für Dich ideal abgeändert! Das bewundere ich total an Dir!
    Echt klasse ♥

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  11. Änni

    Wow, die ist richtig toll geworden! Leider ist 38 ein bisschen knapp für mich, aber mit einer knallharten Diät könnte ich mich vielleicht reinhungern ;-) Die Hose wäre es wert!
    Liebe Grüße, Änni

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke Marlies! Ja da ist was Wahres dran :D Mich nervt aber bei Taschen dass man immer so ordentlich zuschneiden und nähen muss, das kann man bei Klamotten schonmal unterlassen, deshalb liebe ich stretchige Stoffe :D

      Antworten
  12. Sanni

    Oh ist die zucker!!! <3 <3 <3 Absoluter Oberknaller! Die kommt sofort mit auf die Liste!

    Viel Spaß beim Ausführen! Man kann ja schon (fast?!) so kurze Büxen tragen! :-D

    Liebe Grüße!
    Sanni (c:

    Antworten
  13. Contadina

    Auf den Fotos siehst du jedenfalls nicht so aus, als ob dir kalt wäre – echte Model-Qualitäten eben! ;-)

    Da hast du dir ja ein Büxchen gezaubert, liebe Katharina, ich bin sehr angetan.

    Für mich und meine Figur wäre das ja jetzt nix, aber dir steht sie hervorragend.
    Bei den ganzen Änderungen habe ich zwischendurch kurz mal den Anschluss verpasst, aber das liegt ausschließlich an meinen mangelnden Hosennähqualitäten… ;-)

    Dann noch das Top dazu und die Sache ist komplett von dir für dich! :-)

    Super!!!
    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  14. launenland

    Wooow superschön! Irgendwie ist mir dein Post durchgerutscht und eben dachte ich mich, dass es ja wohl nicht sein kann, dass es von dir gar keinen RUMS gab… ;-) Et voilà, da gibts ja doch was zu sehn :-) Und ich finde es mal wieder Wahnsinn, was du aus dem Schnittmuster gezaubert hast!! Ich habe es mir gleich mal angeschaut und da wäre ich ja nieeee auf die Idee gekommen, dass man daraus was tragbares machen kann… Deine Hose ist total schön! Auch ohne die Lippe auf dem Po ;-)

    GGLG
    Alex

    PS: Viiiieeeelen Dank für deinen süßen Kommentar!!

    Antworten
  15. Ines

    Wie toll und das Du einen Schnitt dann auch noch anpassen kannst begeistert mich.
    Das kriege ich leider nicht hin und so wurde aus meinem ersten Sommerkleid ein Rumliegekleid und das seit letztem Sommer. Die Hose steht Dir perfekt und wichtig ist doch nur, dass Du Dich wohlfühlst!

    GLG Ines♥

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank Ines :) Aaach, ich aheb auch schon viele Rumliegekleider genäht :) Deshalb solltest du dich nicht ärgern, du hast bestimmt viel dabei gelernt :)

      Antworten
  16. Ines

    Dank Deinem Post habe ich auch diese Hose nachgenäht, zweimal! Einmal zu groß, wegen der enormen Nahtzugabe, die im Schnitt inbegriffen ist und dann habe ich den Schnitt auch nochmal nach meinen Vorlieben angepasst! Die werde ich auf jeden Fall noch mal nähen, die trägt sich nämlich super!
    Vielen Dank also für das teilen! Und Daumen hoch für Deine Version! Lieben Gruß von Ines

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Ines, das freut mich total dass ich dich inspirieren konnte! Ja, die Hose ist wirklich etwas groß :D Vielleicht hat sich die Erstellerin da etwas in die Tasche gelogen oder so :D Ich mache mir bald auch noch eine denke ich :) Liebe Grüße!

      Antworten
  17. kleines Fräulein B.

    Ach du liebes Lieschen, deinen Beitrag sehe ich ja jetzt erst :D Und verlinkt hast du mich sogar auch!
    Deine Hose ist auch echt spitze geworden, so schön lässig. Steht dir aaaaaausgezeichent!

    Liebe Grüße,
    das kleine Fräulein ;)

    Antworten
  18. Christoph Asch

    Moin,
    schicke Hose, es ist nur Schade, dass man das freie Schnittmuster nicht bekommt, ohne Registrierung bei BurdaStyle ! Es ist mir nicht verständlich, warum man sich für ein freies Schnittmuster registrieren muss. Gibt es keinen direkten Link ? keine andere Möglichkeit dieses Schnittmuster zu bekommen ?

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Christoph,
      tja, so ist das eben, so richtig umsonst ist es nicht, man muss mit seinen Daten bezahlen. Einen anderen Weg das runterzuladen habe ich damals aber nicht gefunden.

      Antworten
  19. Caro

    Hallo Katharina,

    beim Stöbern nach einem Shortsschnitt bin ich auf deine Sailor-Variante gestoßen und war sofort angetan!
    Deine Shorts ist wirklich gelungen und hat durch das blau natürlich einen super “Sailor”-Touch! :-)
    Obwohl du ganz schön am Schnitt basteln musstest, werde ich ihn jetzt trotzdem austesten – mit Probestoff :-P

    Danke auch für deine Änderungserläuterungen!

    Liebe Grüße,
    Caro

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hey Caro :) Schön dass du hierher gefunden hast :) Wenn du mit dem Schnitt nicht zurecht kommst gibt es von Burda mittlerweile einen ganz ähnlichen. Wenn du Bedarf hast such ich ihn dir raus :)
      Viel Erfolg und Spaß! :)

      Antworten
  20. Berit

    Hallo, mir hat die seemannsbrauthose sehr gut gefallen aber ich komme nicht an das kostenlose Schnittmuster heran. Bitte hilf mir weiter. Danke scön

    Antworten
  21. Anja

    Huhu,

    Ich hab mir auch das SM runtergeladen. Ich brächte mal Hilfe dazu…

    Kann es sein, dass das total schief gezeichnet ist und die Rückseite, die im Bruch geschnitten werden soll auch irgendwie schief im Fadenverlauf liegt?!

    Ich bin etwas ratlos :(((

    Wäre schön, wenn du mir weiter helfen könntest.

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Anja!
      also, das Schnittmuster ist echt mist und ich würde es niemandem empfehlen und auch nicht nochmal nähen. Ich habe bisher nichts vergleichbares gefunden, das gescheit gewesen wäre. Es gibt aber immerhin Schnitt von Burda selbst, die dieser Shorts sehr ähnlich sind, ich nähe nur nicht gern nach deren Anleitungen. Dafür ist aber immerhin der Schnitt gescheit.
      Die Hosenrückseite wird nicht im Bruch zugeschnitten, da ist eine Naht, sonst würde der Hosenhintern nicht plastisch werden :) Und dass die hintere Mitte nicht parallel zum Fadenlauf ist ist auch oke, der Saum muss senkrecht zum Fadenlauf sein.

      Antworten
  22. Pingback: Sailor Jeans | Fröbelina

  23. Elisabeth

    Die kurze Hose ist schön! Leider funktioniert das Freebook bei mir nicht. Kannst Du mir evtl. weiterhelfen?

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Ich glaube der Schnitt ist mittlerweile einfach nicht mehr verfügbar, tut mir Leid. Er war aber sowieso nicht gut. Ich würde ihn nicht empfehlen.

      Antworten