Washi Dress II

So, das letzte figurbetonte Kleid, das mir noch gepasst hat (dieses hier mit den Lamas :)) hat am Freitag dann auch aufgegeben. Oder besser: ich habe aufgegeben, war alles ein bisschen presswurstmäßig. Die Zeichen stehen jetzt also auch offiziell auf neue weite Kleider. Ich habe auch dank eurer Vorschläge von letzter Woche nach Schnittmustern gesucht und war dann auch direkt Samstag ein paar Stoffe kaufen. Weil ich hab ja nichts im Schrank. Wie das halt so ist! Für heute habe ich ein weiteres Washi Dress vorzuzeigen. Nur diesmal in schön von innen verarbeitet und in einem Stoff, den ich persönlich ganz toll finde.

Gekauft habe ich den, zusammen mit dem Kranich Stoff aus dem ein Hemdblusenkleid wurde, bei StoffIdeen in Heidelberg. Und weil ich den viel zu schön fand habe ich den dann gar nicht erst angeschnitten. Bis ich dann die Filiale in Karlsruhe besucht habe und die den Stoff da um 50 % reduziert angeboten haben. Das muss ja bedeuten andere Leute kaufe den nicht. Ich kann andere Leute ECHT nicht verstehen! Ich habe nochmal 3 m von dem Stoff gekauft ;) Und jetzt war ich ausreichend genug auf der sicheren Seite um diesen schönen Stoff für einen Schnitt zu verwenden, der halt nicht ganz meinem üblichen, unschwangeren Schema entspricht sagen wir mal.

Dadurch dass der Stoff Bordüren hat und ich die Blumenmuster mittig platziert habe, habe ich für das Kleid in der ärmellosen Variante ganze 2 m Stoff verbraucht. Es ist noch Stoff über, aber der besteht nur noch aus zerschnittenen Blumenmustern :( Aber ich habe ja noch die 3 m, puh! :) Den Schnitt habe ich im Vergleich zu letzter Woche unverändert gelassen. Also Größe M, die mir laut Maßtabelle passt, aber insgesamt etwas weiter sitzt und um die üblichen Maße verlängert. Die Taschen habe ich wieder einzeln zugeschnitten und nicht direkt mit dem Rock zusammen zugeschnitten, beide Varianten sind im Schnitt enthalten.

Der Stoff ist übrigens ein Viskose-Twill. Viskose vernähe und trage ich nicht so arg gerne, weil die so fließt und ich Stoffe mit Stand lieber mag für enge Kleider. Dann zeichnet sich auch nicht alles immer direkt ab und man muss nicht zwangsläufig einen BH tragen. Doof zuzuschneiden und zu nähen finde ich Viskose auch. Durch die Twill Webung ging es aber mit dem Verziehen und der Stoff bekommt so mehr Stabilität oder wie man das nennen will und ist insgesamt fester. Er war auch wirklich nur halb so schlimm beim Vernähen.

Was nervig beim Zuschneiden war, ist dass die beiden Blumenmuster versetzt übereinander gedruckt sind, also nicht eine gemeinsame Spiegellinie haben. Ich konnte das Rückenteil also nicht wie vorgesehen als ein Teil zuschneiden, sondern musste eine horizontale Naht auf Höhe der Naht des Vorderteils machen. Ansonsten hätte ich mit einem nicht zentrierten Muster im oberen oder unteren Bereich des Rückens leben müssen. Ich habe abgewogen und das hätte mir deutlich weniger gefallen als die zusätzliche Naht. Durch die Naht ist jetzt die Raffung nicht ganz so schön, weil die Naht stabiler ist als der Stoff darüber. Aber ich kann damit leben, das fällt auch eher im nicht angezogenen Zustand auf.

Was ich beim Zuschneiden nicht bedacht habe ist, dass das große Blumenmuster jetzt direkt mittig auf der Plautze sitzt. Ist jetzt vielleicht nicht unbedingt super schmeichelhaft :D Und gleichzeitig habe ich die Falten bei dem Kleid auch noch andersherum gelegt, was den Effekt noch verstärkt glaube ich. Dafür sieht man das Muster sehr schön ;)

Ich hatte überlegt das Kleid zu füttern. Ich wusste aber nicht genau ob das überhaupt so einfach funktioniert mit dem gesmokten Rücken und habe es dann sein gelassen. Ich habe auch nach dem letzten Post noch ein passendes Unterkleid gefunden. In meinem Schrank. Ich habe nur noch wage Erinnerungen daran das genäht zu haben, aber ich bin der Vergangenheits-Katharina sehr dankbar dafür. :) Ich finde die Farben des Kleides trotz allem eher wintermäßig, aber so vom Stoff her passt das Kleid besser zum Sommer. Das sind bestimmt alles Gründe warum Leute diesen Stoff nicht wollten. Oder sie wollten ihn nicht weil er halt aussieht wie ungarische Tracht. Aber als wäre das ein Grund gegen den Stoff!

Dafür habe ich die Nähte innen dann alle französisch gemacht, war bei dem Stoff bestimmt auch gut so, der hat sich nämlich enorm schnell aufgelöst nach dem Zuschneiden. Den Ausschnittbeleg habe ich allerdings nur geoverlocked und dann von Hand festgenäht. Ich wollte den Beleg nicht umschlagen, weil ich glaube dass das dann aufgetragen hätte.

Der Ausschnitt ist diesmal der gerade und ich habe ihn ein bisschen nach oben verlegt um mehr vom Muster drauf zu bekommen. Den Saum habe ich zweimal umgeschlagen und mit der Maschine festgesteppt, keine Lust gehabt den von Hand zu machen und das Kleid ist am Saum eh schwarz, sieht ja keiner. Für den Armlochabschluss habe ich Schrägband aus demselben Stoff gemacht. Dafür gibt es kein Schnittteil, in der Materialliste steht halt man soll welches kaufen oder selber machen. Es ist erklärt wie man das Ärmelloch mit Schrägband versäubert.

Der Schnitt ist wirklich schnell genäht. Man muss nichts groß anpassen, nichtmal Knopfleiste oder Reißverschluss anbringen. Nahtzugaben sind enthalten, die Anleitung ist ausführlich. Ich finde das ist wirklich ein guter Schnitt für alle, die sich sonst nicht so an Webware Kleider trauen. Und auch für alle anderen ;)

Ich wünsche euch einen schönen MeMadeMittwoch!

Macht’s gut!

Katharina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

35 Gedanken zu „Washi Dress II

  1. Irene

    Das ist doch wohl der wundervollste Grund, sich neue Kleider zu nähen! Herzlichen Glückwunsch! Die ersten beiden „Umstandskleider“ sind ja schon mal sehr gelungen. Da darf man gespannt auf die folgende Kollektion sein!

    Herzliche Grüße Irene

    Antworten
  2. Susanne

    Ein wundervoller Stoff und ein ganzganz tolles Kleid;
    herzlichen Glückwunsch zu den Babynews; ich bin schon sehr gespannt, wie du dich durch die Schwangerschaft nähen wirst.
    LG von Susanne

    Antworten
  3. Katharina

    Liebe Katharina,
    wieder ein sehr schönes Kleid! Der Stoff macht sich mit dem Schnittmuster sehr gut :)
    Da meine Tochter grad gerne Kleider trägt, wollte ich mich auch mal ans Kleidernähen aus Webware wagen… Wird schon schief gehen ;)
    Liebe Grüße,
    Katharina

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank! :) Ich find die angenehmer zu nähen. Der Stoff ist nicht so schwabbelig und dehnbar. Nur das Anpassen ist schwerer, aber gerade bei Kinderkleider geht das bestimmt gut! Viel Erfolg!

      Antworten
  4. robina28

    Das Kleid ist der Knaller ! Ich find den Stoff auch richtig gut , gerade für den Sommer ! Dass das Blumenmuster das Bäuchlein noch extra beton, stimmt, aber ich ehrlich gesagt immer so stolz auf meinen Bauch (warum auch nicht ?!) das würde ich gerade toll finden. Das ist ja das geniale in der Schwangerschaft : Man braucht seinen Bauch überhaupt nicht mehr irgendwie kaschieren oder unter weiter Kleidung verstecken, sondern kann ihn stolz vor sich hertragen ! ich wûnsch dir was ! LG Robina

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen lieben Dank :)
      Och joa, der Bauch. Da ändert sich meine Gefühlslage stündlich. Mal ist der zu groß mal zu klein :) Aber gerade so im Büro fühl ich mich in bauchbetonender Kleidung nicht ganz so wohl. Ich denke das ist die Angst jetzt nicht mehr für voll genommen zu werden. Oder auf die Schwangerschaft reduziert zu werden.

      Antworten
  5. Molas

    Tolles Kleid.
    Ich finde durch das Blumenmuster wird der Bauch sogar noch besser versteckt. Auf den Fotos von vorne fällt er nicht richtig auf.
    Beim ersten Blick hab ich gleich „Dirndl modern“ im Kopf gehabt durch das schöne Blumenmuster.
    Lg Iris

    Antworten
  6. Lisa

    Love, love, LOVE this so much!! It looks fantastic and very flattering on you. You look happy and healthy…… a great combination!

    Antworten
  7. Elke

    Ich finde den Stoff superschön und man kann doch auch im Sommer schwarz tragen!
    Tolles Kleid.
    Zum Glück hast du noch 3 Meter :-)
    Lieber Gruß
    Elke

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank :) Man kann immer tragen was man möchte, sowieso! Mir ist heir nur immer so warm, dass ich das ganz genau ausloten muss ob ich den Stoff lieber im Winter oder lieber im Sommer tragen will. Weil ein Kleid mit Futter geht hier nicht im Sommer. Und es ist auch so lange Sommer, dass sich ungefütterte Kleider auszahlen! Die anderen 3 Meter nehme ich dann einfach für den Winter, Problem gelöst!

      Antworten
  8. Twill & Heftstich

    Ich finde ja das große Blumenmuster „mittig auf der Plautze“ ausgesprochen charmant! Überhaupt gefällt mir diese vertikale Anordunung eines Muster über die Mittelachse sehr – schon beim letzten Kleid. Schön, dass Du Dir auch in anderen Umständen Deinen ganz eigenen Stil bewahrst – wie auch Deinen Humor. Ach ja, was ich Dir noch erzählen wollte: StoffIdeen bei Dir um die Ecke scheint tatsächlich um Längen besser zu sein, der Kranich-Stoff war hier nicht zu bekommen… Liebe Grüße, Manuela

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hehe, danke :) Dafür kann ich ja nähen, damit alles imemr genau so aussieht wie ich das gerade schön finde. Und ist im Moment auch echt ne coole Challenge ;)
      Ich hab den in Karlsruhe auch nicht gefunden, nur in Heidelberg. Und es gibt auch ne Filiale in Stuttgart in der ich unwissenschaftlich schon bestimmt 3 mal war und die ist auch mies.

      Antworten
  9. Barbara

    Dieser Washi-Dress gefällt mir noch besser als die erste Version, ich glaube , das liegt am Ausschnitt, den finde ich schöner. Und wirklich ein toller Stoff, sehr geschmackvoll Folklore-mäßig.
    Zu Deiner Schwangerschaft gratuliere ich Dir ganz herzlich- ich finde, Du siehst toll aus (also noch toller als vor der Schwangerschaft :-))
    Alles Gute weiterhin!
    Barbara

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Ich finde die Version auch besser :) Die erste war auch mehr zum Probieren :)
      Vielen lieben Dank für das nette Kompliment und die Glückwünsche :)

      Antworten
  10. Siebenschön

    Herzlichen Glückwunsch! Das sind ja schöne Neuigkeiten.
    Dein Kleid ist total schön, der Stoff ist toll (gut, daß du dich bevorratet hast) und er passt so gut zum Schnitt.
    Hoffentlich gibt es einen schönen Sommer, damit du es ganz oft anziehen kannst.
    LG Marlene

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank :)
      Ach, es war am Wochenende hier schon warm genug das Kleid anzuziehen und unter der Woche hatte ich es mit Unterkleid, Strumpfhose und Strickjacke an. Ich hab eher Angst dass es hier wieder zu warm wird um schwarze Kleider im Sommer zu tragen.

      Antworten
  11. Elke

    Erstmal herzlichen Glückwunsch.
    Das Kleid sieht echt hübsch aus und ist eine tolle Verpackung für die Babykugel. Das Kleid passt bestimmt noch eine ganze Weile und ist ja auch echt Sommertauglich.
    Viele lieben Grüße Elke

    Antworten
  12. Sarah

    Oh gott, der Stoff ist wirklich ein Traum und das Kleid damit noch schöner, als die erste Version, ich bin gespannt, was du mit den anderen 3 m anstellen wirst! Ich finde du hast die Blumen sehr gut platziert… LG Sarah

    Antworten
  13. Kathrin

    Warum der Stoff in der Sale Ecke gelandet ist, ist mir auch rätselhaft – aber ich weiß ja auch nicht wie der am Meter aussieht. So wie du zugeschnitten und genäht hast, sieht es total toll aus! Ich bin sonst nicht so für Folklore, aber das ist wirklich wirklich schön.

    Antworten
  14. Antje

    Super, wie immer! Und gratuliere zum werdenden baby! Ich bin ja schon gespannt, was es wird und wie du ihn/sie benähen wirst!? Ob da auch eine fröbelina irgendwann auf jersey zurückgreift? ;-)
    Alles Gute!
    Antje von lelonuk

    Antworten