Chardon

img_20150930_173627Wie letzte Woche versprochen, hier der zweite Rock nach dem Deer&Doe Schnittmuster Chardon. Im Grunde ist der Rock ja nichts besonderes. Insgesamt 3 Rechtecke (mit ein bisschen Taillierung), die in Kellerfalten gelegt werden, Beleg dran Reißverschluss dran und fertig. Ein Futter ist laut Anleitung nicht mal vorgesehen, ein Schnittteil gibt es dafür also nicht. Die langweilige, einfarbige Version hatte ich ja jetzt hinter mir und seitdem war ich auf der Suche nach einem breit gestreiften Stoff. Scheint nicht so in Mode zu sein im Moment. Und dann kam ich nach Ikea! ;)Die haben so einen ganz breit gestreiften Stoff nämlich. In rot-weiß, blau-weiß und schwarz-weiß. Blau-weiß war aus und ich habe mich für schwarz-weiß entschieden, ist ein bisschen krasser, aber auch okay. Der Stoff ist fast etwas zu grob und zu fest für einen Rock und ich musste in senkrecht zum Fadenlauf zuschneiden um das Ergebnis, das ich im Kopf hatte zu erzielen.

img_20150930_173519

Ich wollte, dass der Rock oben an der Taille ganz schwarz ist und die weißen Streifen komplett in den Falten verschwinden. Das war nicht ganz so einfach, da die Streifen natürlich nicht genau die Breite hatten, wie die Falten bei dem Chardon Schnitt. Aber ganz so beschränkt bin ich ja auch nicht ;) Trotzdem musste ich echt rechnen und aufpassen, so dass ich nicht am Ende irgendwo oben noch einen kleinen weißen Streifen habe.

img_20150930_173727 img_20150930_173825

Insgesamt habe ich mehr Falten gelegt, als in dem Schnitt und schmaler sind sie auch. Der Rock ist auch wirklich eher eng als weit und trotzdem sieht man noch, wenn man genau guckt etwas weiß hervorschauen am rückwärtigen Reißverschluss. Aber ich habe gekämpft, das kann ich euch sagen! ;)

img_20150930_173614 img_20150930_173619

Futter habe ich angebracht. Dazu musste ich von allen Rockteilen oben den Beleg, der nur von innen an den Rock genäht wird abziehen. Die Falten habe ich dann auch nur ganz oben an den Futterteilen genäht und nicht wie bei den Außenteilen die Faltennaht noch verlängert. Ich hoffe ihr versteht was ich meine, also die Falten sind beim Futter nur gelegt und so an den Beleg angenäht. Das Futter habe ich mir mal ganz zu Beginn der Näherei gekauft und schon ein paar mal verwendet, zum Beispiel bei meinem Albion Coat. Der passt jetzt also super zum Rock ;) Die Nahttaschen habe ich auch aus dem Stoff gemacht. Die sind auch so im Schnitt mit drin. Den Futtersaum habe ich einfach geoverlockt, das mache ich meistens so.

Um euch das Futter so schön zu zeigen habe ich mich ziemlich verrenkt….

img_20150930_173636 img_20150930_173803

… und danach guckte dann das Futter auf jedem Bild unter dem Rock hervor ;) Das kommt davon!

img_20150930_173852 img_20150930_173817

Der Reißverschluss ist übrigens einer von Tchibo und so habe ich insgesamt einen echt günstigen Rock genäht, aber ich habe sowieso noch etwas Scheu vor dem Rock, ich finde schon, dass er recht extrem aussieht, bisschen Zirkus auch..

img_20150930_175129Ich weiß ja auch nicht. Vielleicht habe ich auch was gegen schwarze Streifen. Die rot-schwarzen Tania Culottes hatte ich auch noch nicht  oft an und da hatte ich ähnliche Bedenken. Naja, es wird sich zeigen, ob das Teil tatsächlich öfter als 1 mal aus dem Schrank kommt oder nicht. Wichtig ist ja eh, dass das Nähen Spaß gemacht hat und das hat es ;)

img_20150930_173748 img_20150930_173820

Der Schnitt ist jetzt echt nichts weltbewegendes, wie schon erwähnt. Er passt mir in Größe 38, die ich laut Tabelle auch habe. Verlängern war sehr einfach, da die Schnittteile ja nicht besonders raffiniert sind. Es es noch ein Schnittteil für einen anders farbigen Saum mit dabei, aber das rechtfertigt den hohen Preis für den Schnitt jetzt auch nicht unbedingt. Die Anleitung ist okay, würde ich sagen, so wie alle Deer&Doe Anleitungen. Besser als Burda, schlechter als das durchschnittliche Indie Schnitt Niveau würde ich sagen. Schade auch, dass dein Futterschnittteil dabei ist, das ist ja bei diesem Rock ausnahmsweise mal nicht ganz so trivial eins zu basteln, zumindest, wenn man nen Innenbeleg haben will.Ich würde weder empfehlen ihn zu kaufen noch würde ich davon abraten. Meeeh…

img_20150930_173959 img_20150930_175144

Der Pulli ist übrigens eine Astoria, das Shirt ein Renfrew.

img_20150930_173509  Marvin ist viel unterwegs im Moment (und ich mache jetzt auch bald ein richtiges außerhalb Arbeitsmeeting :) :)) und deshalb habe ich die Fotos mit Fernauslöser und Stativ gemacht. Da brauche ich noch ein bisschen Übung. Außerdem fällt mir das fotografiert werden auch leichter, wenn ich nicht alleine bin. Aber das kriege ich schon noch hin! :)

img_20150930_173627

Auf zum MeMadeMittwoch!

 

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

54 Gedanken zu „Chardon

  1. la couseuse

    Dein Rock ist: super sorgfältig genäht (toll!), wirklich mutig, sehr beeindruckend, nicht sehr dezent, richtig cool… Mir gefällt er – besonders mit dem schwarzen Shirt – richtig gut und es ist dir gelungen, dein Streifenstoff sehr effektiv einzusetzen. Besonders gut ist natürlich das Ringelfutter! Aber klar, unauffällig geht anders. Ich finde es prima, wie ausführlich du das Schnittmuster bewertest – ich frage mich bei den relativ teuren Indie-Schnitten öfter, ob ich so viel für einen Schnitt wirklich ausgeben will. Das muss dann schon sehr besonders oder Liebe auf den ersten Blick sein.
    Dir viel Spaß im Zirkus-Rock und lg
    Almut

    Antworten
  2. Jessica

    Sehr cooler Rock! In der Kombi mit dem schwarzen Oberteil finde ich es sehr Fashion-mäßig! Ich verzweifel gerade ein wenig an einem Burda-Faltenrock-Schnitt, ich verstehe da die Anleitung einfach nicht (ist ja auch als „leicht“ gekennzeichnet^^) und probiere die Falten jetzt einfach mal Freestyle. Sehr lustig, das wir beide heute von der üblichen Fotografierweise abweichen ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    Antworten
  3. Sewionista

    Dein Rock ist soooo toll! Der löst bei mir ein absolutes Will-haben-Gefühl aus. Wirklich genial mit den weißen Streifen in den Falten, die Arbeit und Rechnerei hat sich wirklich gelohnt! Sieht gar nicht nach Zirkus aus, ich würde den auch sofort tragen ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    Antworten
  4. Kitty Koma

    Spitze! Ich mag solche Hingucker sehr, die dann auch noch im Innenleben kleine Schmankerl haben. Die Suche nach dem richtigen Stoff hat sich sehr gelohnt, wie ich finde.

    Antworten
  5. Vobien

    Wow, was für ein Hammerrock! Ich finde ihn total cool. Ja, er ist exzentrisch und auffällig, aber er sieht bestimmt auch klasse mit einem schönen schwarzen Top und Punps zu einer Abendberanstaltung aus. (Und da darf es ja auch etwas auffälliger sein) Ich finde ihn großartig und absolut sauber genäht. Hut ab. :-)
    Ich wünsche dir ein schönes Bergfest. ;-)
    Liebe Grüße, Vivien.

    Antworten
  6. Irene

    Also, unauffällig geht anders! Aber der Rock sieht super aus, steht Dir klasse! Besonders mit dem schwarzen Oberteil. Die Mühe hat sich echt gelohnt und er ist zu schade, um nicht getragen zu werden. Zugegeben, ein Teil für jede Gelegenheit ist er eindeutig nicht.

    Liebe Grüße, Irene

    Antworten
  7. Ella Mara

    Sehr cool. Ich mag den Rock total. Ich seh ihn ja richtig Zirkusmäßig mit roter Jacke oder so. Ich hoffe so sehr, dass du ihn oft trägst. Aber ich weiß selber wie das ist. Manchmal gehts einfach nicht.
    Das Futter auch auch super.

    Lg Ella Mara

    Antworten
  8. Amelie

    Also ich finde den Rock absolut klasse! Er ist auf jeden Fall auffällig, aber im positiven Sinn. Zusammen mit der schwarzen Strumpfhose und einem schwarzen oder bunten Oberteil siehst du wirklich total cool aus :). Und auch wenn es unheimlich viel Mühe gemacht hat, ich finde oben die Falten so zu legen, dass das weiße verschwindet hat sich echt gelohnt. Sieht wirklich toll aus!

    Antworten
  9. Silke

    Hallo Katharina, also ich finde, NIx mit Zirkus !!!! Der Rock sieht klasse und besonders aus. Mit schwarzem Shirt und Strumpfhosen kannst du dich ohne Bedenken zeigen und wohlfühlen. Du hast soviel Sorgfalt ins nähen investiert, laß ihn nicht als Schrankleiche enden.
    Viel Freude beim tragen wünscht
    Silke

    Antworten
  10. Susanne

    Einen super Effekt hast du erzielt; ein sehr auffälliger, toller Rock. Gefällt mir am besten, wenn er mit schwarzen Teilen ganz pur kombiniert wird.
    LG von Susanne

    Antworten
  11. Ann-Sophie

    Richtig gut! Ich mag den total. Der sieht richtig raffiniert aus, durch den Schwarz-Weißen Effekt. Das ist echt ne Knalleridee und super umgesetzt!

    Liebe Grüße,
    Ann-Sophie

    Antworten
  12. Julischka

    Liebe Katharina,
    da hat sich die Arbeit aber gelohnt: Dein Rock ist genial!
    Und er passt sehr gut in mein Beuteschema ;-) Ich muss endlich wieder Zeit zum Nähen finden.
    Liebe Grüße,
    Julischka

    Antworten
  13. MaxLau

    Ich mag deinen Rock. Er gefällt mir ausgesprochen gut – sehr gut – sehr sehr gut.
    Die Idee mit den Streifen muss ich mir unbedingt merken.
    LG Martina

    Antworten
  14. Dalia

    Ich finde ihn wunderschön, deinen Rock. Und die b ganze Friemelarbeit mit den Falten, was übrigens eine tolle Idee ist, nur damit er im Schrank verschwindet… Das wäre zu schade.

    Antworten
  15. Küstensocke

    Wow der Rock ist wundervoll. Total klasse das Spiel mit den Streifen, da hat sich jede Mühe gelohnt. Zusammen mit den schwarzen Strümpfen und den rustikalen Schuhen ist das ein echtes Wow-Outfit. Keinesfalls Zirkus. Unbedingt ganz oft tragen! LG Küstensocke

    Antworten
  16. Cati Basmati

    Das ist der allercoolste Rock, den ich seit langem gesehen habe! Er steht Dir ganz wundervoll, Du solltest auf jeden Fall auch einen rot-weißen und einen blau-weißen haben! Und danke, dass Du auch etwas zum Schnitt sagst, denn nachdem ich Deinen Rock auf dem ersten Bild sah, wollte ich sofort den Schnitt bestellen. das werde ich jetzt nicht tun, sondern mir einen anderen Faltenrockschnitt suchen.
    Alles in Allem: danke und Chapeau! Mehr Röcke braucht der Herbst!
    LG Cati

    Antworten
  17. Lena

    Liebe Katharina,
    klar, der Rock ist gewagt. Aber ich persönlich finde ihn deutlich dezenter und alltagstauglicher, als das ein oder andere Sommerkleid, was du so gezeigt hast. Durch den Stand des Stoffes springen die Falten ziemlich auf, aber das kannst du gut tragen. Und modern ist es gerade auch, wenn ich beispielsweise an die vielen Scuba-Röckchen denke, die man aktuell so sieht. Insgesamt finde ich das Projekt (wie immer) hervorragend gearbeitet und toll umgesetzt. Ich mag ihn wirklich! Und es wäre wirklich schade, wenn er zur Schrankleiche degradiert.
    Beste Grüße,
    Lena

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank Lena! :) Mir selber kommen meine Kleider sehr harmlos vor muss ich sagen :D Aber wenn du sagst die sind schlimmer, dann kann ich den Rock auch anziehen! :) Danke für die Einschätzung! :)

      Antworten
      1. Lena

        Von „schlimm“ war nie die Rede! Gewagt würde ich halt sagen. Mir ist da beispielsweise das Waschbären-Exemplar in Erinnerung oder das gelbe Jerseykleid mit den gigantischen Blumen. Dagegen finde ich den Rock – speziell in Kombi mit den schwarzen Begleitern – tatsächlich dezent.
        Liebe Grüße,
        Lena

        Antworten
  18. Freu-Zeit

    Ja, so ein bisschen besonders sieht der Rock schon aus ;-) Vielleicht gewöhnst du dich ja noch an schwarze Streifen, ansonsten hast du eben einfach wieder eine Herausforderung gemeistert :-) Die Rockform gefällt mir jedenfalls sehr …
    Liebe Grüße von Doro

    Antworten
  19. friedalene

    Der Rock sieht richtig gut an dir aus. Besonders die rein schwarz-weiße Kombination gefällt mir. Absolut tragbar und nach der ganzen Mühe solltest du ihn wirklich oft ausführen!

    Die Idee mit dem gestreiften Futter finde ich übrigens auch sehr gelungen. Es sind doch oft auch die (manchmal versteckten) Details, die besondere Freude machen.

    Viele Grüße
    Friedalene

    Antworten
  20. Punktemarie

    Hallo Katharina,

    Dein Rock ist Dir super gelungen :-) Die Falten sind wirklich perfekt und der Stand des Rockes ist auch toll. Gut, er ist sehr auffällig, aber nicht Zirkus. Ich würde den, glaube ich, auch nicht so normal im Alltag tragen, sondern eher, wenn ich schick irgendwo hin will. Denn mit Schwarz oder im Sommer auch mit Weiß kombiniert, hat der Rock echt was. Für solche Anlässe ist es ein richtiges It-Piece :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
  21. Tüt

    Ich muss sagen, ich finde den Rock echt cool. Find die Streifen gar nicht so zirkusmäßig, ich finde einfach, dass toll auffällt wie viele Gedanken du dir gemacht hast. Mit den coolen Streifen! Aber man muss sich selbst wohlfühlen, sonst macht es keinen Sinn.
    Witzig übrigens, wie verschieden die Erwartungen sind: Ich beurteile das Nähen im nachhinein als „hat mir Spaß gemacht“ wenn was tragbares dabei rum gekommen ist. Sonst ist es eher Zeitverschwendung. :D

    Antworten
  22. Christiane

    Hast Du doch super gemacht mit dem Fernauslöser! Ich mach das ja immer so! Und mir fällt es leichter, die Fotos alleine zu machen! Mein Mann weiß immer nicht, wie ich das gerne fotografiert haben möchte :-))
    Ich finde den Rock cool zu dem schwarzen Oberteil und den Boots die Du trägst. Ich hab grad was von roter Jacke gelesen. Jaaaaa, das wär super dazu! Und eine schwarze Tasche!!! Mach mal :-)))

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  23. Christiane

    Sehr, sehr cool, wie du Streifen und Falten verschmolzen hast! Du hast echt immer gute Ideen, aus Schnitt und Stoff etwas Besonderes herauszukitzeln :)
    Ich mag den Rock sehr. und vielleicht würde er dir ja in rot-weiß oder blau-weiß besser gefallen? ;-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  24. SaSa

    Das ist ein raffinierter Rock! Mir gefällt die Kombination mit Schwarz am Besten, genau so, wie Du sie trägst mit diesen Schuhen. Mit anderen Farben ist es für meinen Geschmack zu viel Kontrast; Wintertypen können das tragen. Wie gut, dass Du so einen gut passenden Futterstoff dafür hattest! Auch vielen Dank für die Schnittbeschreibung! Mir kam der Schnitt auch beim Kelley-Rock so einfach für den Preis vor, wie jetzt beim Brumby-Rock. Andererseits sehen die genähten Exemplare fast durchgängig sehr hübsch aus, man erkennt die Schnitte auch sofort. Also sind die Proportionen wahrscheinlich gut ausgewogen und die Designerinnen haben sich viele Gedanken gemacht. Das bezahlt man dann halt auch.
    Liebe Grüße, SaSa

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke SaSa! Also bin ich kein Wintertyp! :) Wusste ich gar nicht. Ich könnte da mal so nen Test machen! :) Kelly und gerade Brumby sind was anderes finde ich. Bei Brumby sind ja nochmal extra andere Varainten im Schnitt mit drin udn ich finde die Anleitungen klasse. Und ich finde sogar, die Röcke von Megan Nielsen haben so was besonderes, so dass man erkennt, dass die Designs von ihr sind.Ich bin da großer Fan! Nächste Woche zeige ich meinen Brumby, große Liebe sag ich dir! :)

      Antworten
  25. Elke

    Crazy & Cool….
    Mit dem schwarzen Oberteil finde ich den Rock echt sehr cool. Kannst du prima anziehen…
    Bestimmt passt deine tolle Jeansjacke auch dazu.
    Die Querstreifen im Futter find ich ja echt crazy… Wieder mal ein schönes Detail für einen selbst.
    liebe Grüße
    Elke

    Antworten
  26. madebymiri

    Toll, toll, toll, Katharina! Das ist echt eine super Idee gewesen und ist so toll geworden. Das Foto-Thema kenne ich nur zu gut. Aber ich finde sie doch echt gut gelungen :-)

    Liebe Grüße
    Miri

    Antworten
  27. Epilele

    Das glaube ich wohl, dass Du ordentlich gerechnet hast. Ich habe mir vor einigen Jahren auch einmal einen ähnlichen Rock, auch aus einem Ikea-Stoff, genäht. Zuerst dachte ich, „ach, das geht doch einfach“, aber ne, so einfach ist das dann doch nicht. Aber Deinen Rock finde ich total schön. Die Arbeit hat sich gelohnt.
    LG Epilele

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke :-) ja, so gings mir auch, ich dachte das geht mal eben schnell, aber ich hatte nicht bedacht, dass das ganze auch an den Rindern passen muss!

      Antworten
  28. Prinzenrolle

    Ganz großes Kino!
    In rot-weiß hätte es vielleicht etwas nach Zirkus ausgesehen, aber so ist es einfach nur toll.
    Perfekte Länge, super Faltenwurf – einfach auffallend schön! Viel Spaß an dem Rock! Trage ihn ruhig häufig, denn du machst eine prima Figur da drin…

    Antworten
  29. Alessa

    Der Rock sieht toll aus und ich find’s super, dass das Futter und die Taschen ebenfalls gestreift sind. :) Ist halt ein bisschen auffälliger, aber ich glaube nicht zu auffällig, um ihn zu tragen. Ich könnte ihn mir auch gut mit farbigen Strumpfhosen und abgestimmtem Shirt vorstellen. :)

    Antworten
  30. Pingback: Anémone und Renfrew | Fröbelina

  31. Pingback: Anémone and Renfrew | Fröbelina