Lynn

img_20151206_114500Wo ich jetzt sowieso einmal dabei war einen Kapuzenpulli zu nähen, die Overlock also warm und in grau eingefädelt, habe ich direkt noch einen Pulli hinterhergenäht! Weil mir Janice so gefällt und ich beim Kaufen auf den neuen Hoodie-Schnitt von Pattydoo „Lynn“ gestoßen bin habe ich den direkt auch noch mitgekauft. Bei dem Preis.. ;) Ist auch nicht so als hätte ich nicht noch jungfräuliche pattydoo Schnitt auf dem Rechner.. der günstige Preis lässt mich immer zuschlagen und dann nähe ich die Pullis nie. Aber wie gesagt: die Overlock war eh schon in grau eingefädelt, da brauchte es nicht viel!img_20151206_114351

Der Stoff ist wie  der Pulli vom Mittwoch vom Mannheimer Stoffmarkt für 8 €/m beim Holländer gekauft. Wieder nicht elastisch und total warm! :) Das Kapuzenfutter ist wieder gestreift und ebenfalls aus Mannheim.

img_20151206_110419 img_20151206_110516

Eigentlich hatte ich die Bündchen auch in dem Stoff vorgesehen. Der Stoff war aber zu dünn und das sah komisch aus, deshalb habe ich dann graues Bündchen verwendet. Der Streifenstoff ist auch das Taschenfutter.

img_20151206_110402 img_20151206_110521

Passend zu den roten Streifen habe ich rote Kordel verwendet. Die Ösen für die Kordel sind wieder auf einem Stück Leder, das ich mit einmal neu ansetzten im halbe Haus der Nikolaus abgesteppt habe. Mittlerweile habe ich auch den Beweis, dass es nicht ohne Absetzen geht, danke Metti! :)

img_20151206_114512 img_20151206_110425

Die Kapuze finde ich ganz toll! Sieht ja von vorne mehr aus wie ein Kragen, ist aber eine Kapuze! Ich lese oft, dass Leute ihre Kapuzen nie tragen! Ich schon! Dann wirke ich direkt viel geheimnisvoller. Seht selbst:

img_20151206_114522 img_20151206_114425

Es ist  vorgesehen die Ösen so asymmetrisch an die Kapuze zu machen. ich fand das nicht schön, so sind meine Ösen symmetrisch. Mit so Asymmetrie bin ich sowieso nicht so im Reinen, also wenn was symmetrisch geht, dann kann man es doch besser symmetrisch machen oder? tzzz

Außerdem habe ich die Daumenlöcher die für die Ärmelbündchen vorgesehen sind weggelassen, nicht mein Fall!

Ansonsten habe ich den Schnitt aber so wie er ist übernommen und zwar wieder in Größe C, die mir laut Maßtabelle und auch in Echt passt.

img_20151206_114549 img_20151206_110350

Die Seitennähte laufen so schräg nach vorne. Ich finde das klasse. Dann macht man eine Nahttasche, aaaaber die liegt dann viel besser als eine gewöhnliche Nahttasche, dadurch dass die Nähte hat nach vorn verlaufen. Ich finde Nahttaschen sind meistens zu weit hinten.

img_20151206_114505  img_20151206_114358

Ich musste beim Verlängern ganz kurz nachdenken wie ich das mit den schrägen Nähten machen (keine Verlängerungs-/Verkürzunglinien im Schnitt). Da der Pulli aber keinerlei Taillierung hat habe ich einfach bei Vorder- und Rückenteil ein Stück von 8 cm unten dran geklebt und die Linien jeweils fortgesetzt. Das heißt dann jetzt auch, dass mein Vorderteil unten schmaler ist und mein Rückenteil unten breiter als in der Originalversion.

img_20151206_114449 img_20151206_114535

Es gibt ein Video anstelle einer Anleitung. Wie man die Ösen verstärkt und das Leder um die Kordeln näht ist in der PDF in der die Schnittteile sind mit Bildern erklärt. Es gibt keine Copy Shop Version des Schnittes, also ein großes A0 Blatt oder so. Danach wurde ich das letzte mal gefragt.

Nahtzugabe von 0,7 cm ist im Schnitt enthalten, wie immer bei pattydoo!

img_20151206_114435Ich bin immernoch kein Fan von Videoanleitungen muss ich sagen, aber es wird etwas besser je öfter ich das mache. Trotzdem macht mich das etwas hektisch.. Die Anleitung an sich ist aber klasse, da gibt es von meiner Seite nichts auszusetzen. Wie immer bei pattydoo ist der Lerneffekt hoch und ich merke dass meine Klamotten noch ein kleines bisschen ordentlicher werden, wenn ich mit ihren Videos nähe. Der Schnitt an sich ist auch super, zumindest sitzt er an mir wie er sollte. Die breite Kapuze ist wirklich bequem und stört mich nicht am Hals, die Weite von dem Pulli finde ich genau richtig und die Länge, die ich ja selbst gewählt habe, ist auch gut! Dazu muss ich jetzt aber wieder sagen, dass mein Sweat nicht dehnbar war, also ohne Elasthan-Anteil, obwohl das in der Anleitung gefordert wurde. Ich habe trotzdem keine größerer Größe als ich bräuchte gewählt.  Nimmt man dehnbaren Sweat oder Jersey könnte ich mir vorstellen, dass man in dem Pulli etwas untergeht.

Übrigens scheint dieser Schnittmustergenerator, über den ich mich mal geärgert habe, bei pattydoo nur noch ein Dummy zu sein. Beim Shirt Liv zum Beispiel musste man ja echt zusammenklicken was man für einen Saumabchluss, was für einen Halsausschnitt, welche Ärmellänge etc. man wollte und man hat dann nur genau diese Version auch bekommen. Bei den neueren Schnitten gab es aber immer nur genau den Schnitt und keine Auswahl. Ich finde das gut so!

img_20151206_114500

So, ich gehe wieder auf die Couch und wünsche euch einen schönen 3.Advent! :)

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 Gedanken zu „Lynn

  1. SaSa

    Dein Pulli gefällt mir sehr gut! Ich finde die Bündchen in Grau schön. So bleibt es ein erwachsenes Oberteil und Kapuzen- und Taschenfutter sind ein schöner frischer Akzent.
    Liebe Grüße, SaSa

    Antworten
  2. Tüt

    Wieder toll, dein Pulli! Videos machen mich auch immer kirre, ich habe am Nähtischchen keinen Platz für den Laptop, muss also immer so viel vom Video gucken wie ich glaube, mir merken zu können, dann rüberflitzen zum Nähtisch, und dann darf ich unterwegs bloß nicht alles vergessen … grrr.

    Antworten
  3. Doreen

    Huhuuu geheimnisvolles Wesen … was der Marvin wohl dazu meint ;O)?!
    Hübsches Hoodie und prima leger … nach meiner körpernahen Variante könnte mir das etwas weitere gut gefallen. Zieht die Kapuze sehr nach hinten? Or mann, ich bin da so nervös und zieh dauernd an mir rum *nerv*

    Liebgruß Doreen

    Antworten
  4. Sandra

    Schöner Kuschelpulli, vor a!lem vorne schön hoch. Praktischerweise als Schalersatz…
    Ha, was für Dich Pattydoo, ist für mich Burda – die horte ich…im Plan: eine asymmetrische Bikerjacke – haha:))
    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  5. Susanne

    Einen lässigen Sweater kann man immer gut gebrauchen und durch die feinen Details ist er besonders hübsch.
    Ich habe mir neulich auch einen Sweater aus total unelastischem Sweatstoff genäht. Erst habe ich mich über den Stoff, den ich bestellt hatte, geärgert, eben, weil er so wenig nachgiebig ist. Aber nach ein wenig Anpassung am Schnitt trage ich ihn jetzt sehr gern.
    LG von Susanne

    Antworten
  6. yva

    Der sieht schön kuschelig und bequem aus! Und ja, ich werde beim nächsten Pulli auch wieder symmetrische Ösenpositionen nehmen. Und ich werde den ganzen Pullover und nicht nur die Kapuze nähen, die Taschen sehen toll aus bei Dir!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  7. Alessa

    Auch das ein sehr schöner Pulli! Ich muss mir wohl mal die Pattydoo Schnitte anschauen, da hab ich bis jetzt noch keinen von… Die Kragen-Kapuze und die Art der Taschen/Seitennähte sind ja cool. Wie immer tolle Idee mit dem gestreiften Futter!

    Antworten
  8. Punktemarie

    Jetzt bist Du bestens für die kalte Jahreszeit gerüstet :-) Warm, lässig und schick… Perfekt. Super gefallen mir die Lederösen, sieht super aus :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
  9. Christiane

    Die Kapuze ist wirklich sehr cool! Sieht total schön aus mit dem geringelten Stoff. Ich mag es auch, wie sie vorne überlappt (keine Ahnung, wie man das nennt).
    Und die roten Kordeln und braunen Lederstücke (herrje, heute fehlen mir die richtigen Bezeichnungen) sind tolle Hingucker!
    Perfekt finde ich auch die nach vorne gelegten Taschen. Wenn sie so weit hinten sind, verwende ich sie meist auch nicht.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  10. Lena

    Liebe Katharina, du bist so cool: Ach, wo schon mal grau in die Overlock eingefädelt ist, nähe ich gleich noch einen Hoodie! Ich finde deine Texte immer herrlich amüsant zu lesen und freue mich immer über die superdetaillierten Angaben zu Passform und zur Anleitung. Denn mal ehrlich: was nutzt es mir, wenn ich lese: der und der Schnitt, dazu zwei Fotos, Ende.
    Also an dieser Stelle ein dickes DANKE! für die Mühe, die du dir machst.
    Ach so, der Pulli ist echt schön und sieht herrlich kuschelig aus. VIELLEICHT schaffe ich es tatsächlich auch noch mal irgendwann, mir auch mal EINEN Kuschelhoodie zu nähen…
    Liebe Grüße, Lena

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Wie lieb von dir Lena, danke! Wahrscheinlich schreibt man einfach so, wie man selber gerne liest, deine Posts sind ja auch immer voll mit Infos und Details :)
      Ach, wenn du dann einen genäht hast ist die Overlock ja eh eingefädelt… ;)

      Antworten