Butterick B6380

Sooo, ich habe wieder ein bisschen Zeit einen Blogppost zu schreiben :) Ich habe mich für das Kleid entschieden, das ich jetzt schon seit einiger Zeit fertig habe. Das Kleid ist als ganzes ein Erinnerungskleid an Amerika geworden, mehr oder weniger. Es wird nicht das einzige sein. Man kann nämlich amerikanische Schnittmuster und amerikanische Stoffe gut in Amerika kaufen, wer hätte das gedacht. Ich natürlich, ich bin ja ein Fuchs! Naja, nicht dass ich ein großer Stofftourist wäre (außer ich fahre ins Ruhrgebiet ;)), aber in Amerika gibt es sogar bei Walmart eine Stoffabteilung. Und weil Marvin meinte, dass ein Besuch bei Walmart den ersten großen Kulturschock nach sich zieht, haben wir diesen Besuch direkt an meinem ersten Tag absolviert. Und ich habe die Stoffabteilung gefunden! :)

Ziemlich cool! Die Stoffe waren auch echt nicht schlecht und ziemlich günstig. Für diesen hier mit den Totenköpfen habe ich so 5 $ pro yard bezahlt, den habe ich hier schon deutlich teurer gesehen. Und alleine deshalb habe ich 2 yards mitgenommen ;) Ne. ich finde ihn schon auch schön ;)Wieder zu Hause und kurz bevor Marvin zurück kommen sollte habe ich dann durch reinen Zufall (okay, weil ich ständig nach Schnittmustern suche..) gesehen, dass Butterick einen großen Sale hat. Jeder Schnitt 2,99$. Krasse Sache! Ich habe immer Butterick Schnittmuster auf meiner Beobachtungsliste bei ebay, die kosten alle immer so um die 13 €. Ich habe also erstmal alle diese Schnittmuster in den Warenkorb gelegt und dann noch ein bisschen gestöbert ;) Das ganze war etwas riskant, die Lieferzeit war mit 5-7 Werktagen angegeben, meine ich. Und es war Sonntag, Samstagmorgen sollte Marvin aufbrechen. Also habe ich nur eine etwas kleinere Großbestellung gemacht. So 7 oder 8 Schnitte. Das hätte ich verkraften können, wenn das nicht mehr rechtzeitig angekommen wäre. Kam es aber! Am Freitag Abend um 8 Uhr hatte Marvin die Schnitte im Briefkasten und am Sonntagmorgen waren die Schnitte und Marvin dann bei mir :)

Nachdem wir dann ein paar Tage extrem aneinander geklebt haben, habe ich mich den Schnitten und den Stoffe gewidmet und in mühevollster Kleinstarbeit jedem Stoff einen Schnitt zugewiesen. Mich drölf mal umentschieden und dabei jedes Mal Marvin damit genervt. Das waren schöne Zeiten! Haha.

Sooo und jetzt kommt der Roman zu dem Schnitt/Stoff Duo für das ich mich als erstes entscheiden habe: der Stoff mit den Totenköpfen von Walmart, gepaart mit Butterick B6380, von Gerti entworfen. Mir gefällt das Oberteil sehr. Die gepufften Ärmel allerdings nicht so, so dass klar war, dass ich die weglasse, passt auch besser unter Strickjacken. Schön ist auch, dass der Schnitt nur 2 1/4 yards Stoff braucht, wenn der Stoff nur 110 cm breit ist, wie das ja eher üblich ist bei diesen amerikanischen Patchworkstoffen. Selbst bei den großen Größen braucht man unter 3 yards. Ich habe mich für Größe 8 entschieden. Laut Maßtabelle hätte ich Größe 10, aber da habe ich bei Butterick andere Erfahrungen gemacht. 8 passt mir.

Angefangen habe ich mit einem Probeoberteil. Dazu habe ich erst verlängert, wie üblich bei mir. Nach dem Oberteil war ich echt ratlos. Viiiiel zu viel Stoff an den Brüsten, bzw. viel zu wenig Brüste für so viel Stoff! Das passiert mir sonst nicht. Ich habe in meinem Leben noch keine Anpassung an den Brustabmessungen eines Schnitts machen müssen, alles andere schon, Brust war immer okay ;) Ich gehe in so Maßtabellen ja gewöhnlich auch mit meiner Brustabmessung rein. Also wirklich, der Größentabelle ist nicht zu trauen. Alle anderen Abmessungen waren aber immerhin okay. Also Schultern und Taille. Ich habe extra das zu große Vorderteil aufgehoben (das Rückenteil habe ich wieder verwendet) um euch mal zu zeigen was da los war:

Ich wusste also erstmal nicht was ich machen sollte und habe ein bisschen abgesteckt. Im Endeffekt hab ich aus dem Taillenband einen Keil rausgenommen, der oben 4 cm breit war. Dasselbe habe ich bei den Oberteilen gemacht, einfach einen Keil rausgenommen, von der Unterkante des Schnittteils bis zur Schulter, der unten 4 cm breit war.

Und das hat geklappt, das nächste Probeteil saß :) Also ging es ans Zuschneiden und Nähen!

Taschenschnittteile habe ich dem Schnitt selber spendiert, die sind nicht vorgesehen. Es gibt auch keine extra Schnittteile für das Futter, es ist vorgesehen, dass das Kleid komplett gefüttert wird und die Anleitung ist auch entsprechend. Ich habe das Kleid auch komplett gefüttert (nicht ohne vorher Marvin zu nerven versteht sich.. soll das lieber ein Sommerkleid oder ein Herbst-/Winter-/Frühlingkleid werden?). Gefüttert habe ich mit einem dunkelblauen Viskose Stoff, den ich hier im Schrank hatte.

Das Nähen war problemlos. Die Anleitung ist gut, Nahtzugaben sind gottseidank enthalten im Schnitt. Ich musste ein bisschen improvisieren, weil ich ohne Ärmel genäht habe und die Nahtzugaben aber komplett zwischen Außen und Innenstoff verschwinden lassen wollte. Dazu empfehle ich das Tutorial von BHL.

Bei dem Schnitt wird sehr viel gerafft. Beim Oberteil finde ich das sehr hübsch. Der Riegel rafft das alles so schön. Beim Rückenteil würde ich das nächste Mal lieber Abnäher nähen, sieht irgendwie ein bisschen nach Buckel aus, wenn ihr mich fragt.

Bei der Innenverarbeitung habe ich die Nahtzugaben im Oberteil nicht versäubert und später das Futteroberteil mit dem Außenoberteil von Hand an der Taillennaht zusammen genäht. Die Nähte des Rocks sind französisch gemacht, sowohl beim Futter als auch beim Außenstoff. Den Saum habe ich auch von Hand genäht, aber nur den des Außenstoffes, der Saum des Futterstoffes ist mit der Maschine festgesteppt. Hier gibt es ein Tutorial dazu, wie man Seitennähte mit Nahttaschen französisch versäubert. Hier gibt es eins dazu, wie man die Naht unter dem Reißverschluss französisch macht.

Schön ist auch, dass der Rock nicht so super weit ist, aber trotzdem noch etwas schwingt. Hatte ich so noch nicht in der Sammlung (ja, gut, das ist ne Lüge..). Ich habe übrigens die Originallänge so gelassen, so dass der Rock bei mir kürzer ist als bei normallangen Menschen, fand ich netter.

Insgesamt also ein schöner Schnitt. Die Anpassungen waren recht schnell gemacht, man braucht wenig Stoff und das Oberteil ist wirklich besonders. Das Kleid sieht bestimmt auch mit 2 unterschiedlichen Stoffen gut aus. Ich werde sicher noch eins nähen! Das heißt, wenn ich die anderen 7 Schnitte, die ich mit diesem zusammen bestellt habe, fertig genäht habe ;D Haaaach, das wird ein super Jahr das nächste ;)

Ich wünsche euch einen schönen MeMadeMittwoch und schöne Feiertage! :)

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

26 Gedanken zu „Butterick B6380

  1. Susanne

    Dass Walmart eine Stoffabteilung hat, habe ich bei dir zum ersten Mal gelesen; Sachen gibts, : ).
    Köstlich auch deine Schnittbestellung just in time und das erste Kleid der Amerikafolge ist schon mal ein Kracher und passt super zu dir, auch wenn der Schnitt ein wenig zickig war.
    LG von Susanne

    Antworten
  2. kuestensocke

    Huiii mich friert es, wenn ich Dich so ärmellos sehe (Weichei ich).
    Eine schöne und besondere Geschichte hat Dein Kleid, der Stoff ist sehr speziell, reiht sich jedoch sicher prima in Deinen Kleiderschrank ein. Die Ausschnittlösung mit der Raffung ist in jedem Fall ein besonderes Highlight. Klasse genäht. LG Kuestensocke

    Antworten
  3. Sarah

    Oh man was für ein cooles kleid!!!! Das will ich auch! Und ich wünschte hier gäbe es auch solche stoffabteilungen in den Geschäften! In meiner nähgruppe näht auch eine liebe Freundin aus Amerika und da hat dieses hobby gefühlt einen höheren Stellenwert… aber ich kann da ja gar nicht mitreden… ein toller Stoff jedenfalls und auch was du aus dem schnitt rausgeholt hast… lg Sarah

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke :)
      Hm, kann ich nicht beurteilen. Den Eindruck hat man ja bei Amerika immer schnell, weil es einfach sooo groß ist. Und bei Walmart gibt es auch wirklich einfach alles, da kommen Leute ja von enorm weit her um einzukaufen. Weil alle so verstreut leben.

      Antworten
  4. Irene

    Hallo Katharina,
    das ist ja wieder ein tolles Kleid mit einer netten Geschichte geworden!
    Der Stoff ist total dein Stil und steht dir sehr gut.
    Irgendwie beruhigend, dass ich nicht alleine bin, mit Näh-Stoff-Schnitt-Entscheidungen. Je mehr man näht umso wählerisch in der Entscheidung wird man, oder?
    Drölf-Mal Umentscheiden fand ich witzig.

    Ich wünsche dir und Marvin schöne Feiertage und freue mich schon auf deine Näh- und Strickeinblicke 2018! Auf die 7 weiteren Schnitte bin ich schon sehr gespannt!
    GLG Irene

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank Irene! Ich weiß auch nicht! Ich habe manchmal so Tage, da kann ich mich einfach nicht entscheiden! :)
      Ich wünsche dir und deiner Familie auch schöne Feiertag! :)

      Antworten
  5. 500 days of sewing

    Was für ein meeeegaaa informativer post :-) Vielen Dank für die ganzen Links zu den verschiedenen Verarbeitungen. Die kann ich als Kleidnäh-Neuling sehr gut gebrauchen.
    Wie immer war es ein Vergnügen deinen Erzählungen zu folgen. Bei den Entscheidungen für die du Marvin brauchtest musste ich sehr lachen. Ich könnte mir vorstellen, dass er dabei so hilfreich ist wie mein Mann ;-)
    Ich bin schon gespannt auf die anderen Schnitte!
    Viele Grüße!!
    Melanie

    Antworten
  6. Anja

    Supertoll er stoff zu super können verarbeitet. Und welche ein Glück du mit dem Angebot hattest. Da werde ich voll neidisch. Ich bin ja jetzt irgendwie auch auf den Einzelschnitt Geschmack gekommen. LG Anja

    Antworten
  7. Twill & Heftstich

    An Gertie ist mir das Kleid gar nicht aufgefallen … Ärmellos statt Puffärmel, Totenköpfe, die an das mexikanische Totenfest zum Día de los Muertos erinnern, statt braver Blumenprint, so macht das Kleid echt viel mehr her! Klasse! Um Deinen Schnittkauf beneide ich Dich ja ein weinig … es ist schon der Hammer, zu welchen Preise Papierschnitte von Butterick & Co in den Staaten zu haben sind. Dieses Kleid macht sehr neugierig auf die anderen Schnitte! Katharina, ich wünsche Dir fröhliche Weihnachten. Liebe Grüße, Manuela

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen Dank Manuela! :)
      Jetzt weißt du immerhin Bescheid was du dringend brauchst, wen du oder jemand der dir was mitbringen kann nach Amerika reist. Mir ist das wirklich erst in der letzten Woche von Marvins 3-monatigem Aufenthalt eingefallen!

      Antworten
  8. Amely

    Hallo Katharina, wirklich interessant zu lesen, wie es der Stoff aus einem amerikanischen Walmart bis ins badische Ländle geschafft hat:) Deine Änderungen haben sich gelohnt, denn das Kleid sieht echt schön an dir aus! Ich hoffe, du hast die Fotos nicht im Dezember gemacht, sondern als die Temperaturen noch wärmer waren:)
    Liebe Grüße,
    Amely

    Antworten
  9. Sandra

    Wieder ein tolle La Catrina-Stoff ( den ersten hatte ich mir tatsächlich nachgekauft, ich weiß aber nicht mehr, was aus meinem Kleid daraus geworden ist *haarerauf*)
    Deine Abwandlungen am Schnitt gefallen mir sehr, das Kled gewinnt durch diese Trägervariante.
    Ich bin sehr auf die anderen Schnitte gespannt- fast ein Jahresprojekt nach den neuen MMM-Modalitäten *seufz*
    Liebe Grüße und frohe Feiertage!
    Sandra

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      :D Ich hoffe du findest das Kleid wieder, ich würde es ja zu gerne sehen :)
      Ich habe erst durch deinen Kommentar den kleinen versteckten Satz gefunden, nur noch 1 mal im Monat! Schade!

      Antworten
  10. Lise

    Hu, du hast ja Nerven beim Versand! Ein Glück, dass das gut gegangen ist. Ein ganz tolles Kleid ist das geworden, zugegeben ja, wenn man auf die Buckligkeit hingewiesen wird, ist die tatsächlich vorhanden, aber der Ausschnitt lenkt ja davon ab. Muss ich mir merken, dass das auch bei weniger wild wogendem Busen sehr schön ist.
    Ich wünsche dir friedliche Weihnachten mit deiner Familie, es war dieses Jahr auch immer wieder eine Freude in deinen Blog hereinzuschauen.

    Antworten
  11. Christiane

    Was für ein Abenteuer noch an die Schnitte zu kommen :) Das ist mal wieder ein Kleid mit toller Geschichte! Sind Kleidungsstücke mit solchen Erinnerungen nicht immer die schönsten? Definitiv eins der besten Sachen am Selbernähen und -stricken! Der Stoff ist ja wirklich cool! Und das Kleid ist tatsächlich ganzjahrestauglich geworden, oder?
    Ich freue mich auf all die Kleider im nächsten Jahr! Und möchte dir noch einmal sagen, wie gerne ich deine Posts lese! Du hast einfach so einen tollen, unverwechselbaren Stil!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  12. Punktemarie

    Liebe Katharina,

    was für eine Odyssee :-) Ich freu mich schon auf die anderen sieben Schnitte, die sind bestimmt auch klasse. Dein Totenkopfkleid steht Dir super, es ist echt mal was ganz anderes mit diesen Raffungen und so, klasse und mit Deinen Strickjacken wirklich ganzjahresfähig, besser geht nicht… auch wenn es Marvin Nerven gekostet hat, hat sich gelohnt :-)

    Viele liebe Grüße und einen guten Rutsch ins Neue Jahr Euch beiden, Brigitte

    Antworten
  13. Pingback: My Handmade Year 2017 | Fröbelina

  14. Pingback: Flanell Belladone Kleid | Fröbelina

  15. Pingback: Butterick B6484 | Fröbelina

  16. Pingback: Butterick B6484 | Fröbelina