Tiramisu und Myrna mal anders

img_20140916_184247Ich starte die neue MeMadeMittwoch-Saison so wie ich die alte beendet habe: in einem Tiramisu Kleid. Mein erstes Tiramsiu-Kleid habe ich ganz klassisch mit Streifen genäht. Fest stand von Anfang an: für’s nächste Tiramisu-Kleid werde ich das erste mal uni Jersey kaufen! Beim Frustkauf bei buttinette habe ich einen schönen festen dunkelroten Romanit-Jersey gefunden (Lieder gibt es den im Moment nicht mehr, Bestellnummer war: 99-71411). Zu Hause angekommen habe ich den Stoff direkt in mein Herz geschlossenen, ohhh was eine Qualität, ja, dafür kann man ruhig mal etwas mehr zahlen :) Einmal vorgewaschen, das erste Tiramisu genäht und dann ohne große Umschweife an das zweite!

img_20140916_183434

Ich habe auf die rückwärtigen Mittelnähte und auf die vordere Mittelnaht verzichtet und die drei Teile (hinteres Oberteil, beide Röcke) einfach im Bruch zugeschnitten. Ich finde die Naht macht ja nichts her, wenn keine Streifen da sind. Dadurch hat sich natürlich der Fadenlauf geändert, das ist aber nicht weiter schlimm :) Gut war dass ich weniger Stoff brauchte und jetzt noch was über hab.

img_20140916_183452 img_20140916_183803

Dadurch dass der Stoff viel fester war als beim ersten Kleid ist mir die Naht vorne viel besser gelungen wo die beiden Vorderteile aufeinander gesteppt werden. Die Naht finde ich echt nicht einfach. Da muss man von Anfang an sehr gut drauf achten, dass nicht das eine Oberteil mehr gezogen wird als das andere, sonst gibt das immer unschöne Falten. Und ist das einmal versaut ist es schwierig bis ganz unmöglich dass nochmal schön hinzubekommen, zumindest bei leichten Stoffen. Diesmal habe ich mich bei Zusammenstecken nicht an die Anleitung beziehungsweise den Schnitt gehalten. Ich habe die Oberteile mehr überlappt als vorgesehen um einen nicht so weiten Ausschnitt zu haben und direkt etwas an Weite wegzunehmen, weil ich das beim letzten Mal auch machen musste.Trotz kleinster Größe (bei Rock und Oberteil) ist mir das Kleid nämlich sonst zu groß. Es gibt viele Größen im Schnitt, aber leider alle eher groß als klein.

img_20140916_183522 img_20140916_183742

Beim ersten Anprobieren fiel auf: immernoch zu weit, echt ärgerlich. Der Stoff fällt halt auch andres als beim ersten Kleid. Also habe ich es noch enger genäht, dadurch sind die Seitennähte leider nicht mehr exakt (also die Quernähte treffen nicht exakt aufeinander), das wiederum ist beim dickerem Stoff schwerer, weil man ja mehr Stoff unter der Maschine hat. Naja, fällt kaum auf und ist nicht viel, macht mir auch  nicht viel aus. Die Taschen habe ich diesmal weggelassen, finde die nämlich ein bisschen unsinnig und auftragen tun sie auch.

Ich habe das erste mal mit einem Blindstich gesäumt. Uiuiui, säumen ist ja so eine Sache bei dehnbaren Stoffen, so viel Auswahl hat man da nicht (das haben zumindest meine Recherchen ergeben). Ich wollte diesmal was unauffälliges, da ich kein passendes Garn hatte und habe mich mal am Blindstich probiert. Man braucht einen extra Fuß und einen extra Stich für elastische Blindstiche. Dann bügelt man schon ein bisschen und dann geht das eigentlich ganz leicht. Ist jetzt nicht so als würde man die Naht tatsächlich gar nicht sehen, aber ich bin zufrieden :)

Von rechts

Von rechts, Farbe stimmt hier nicht

Von links

Von links

Das Kleid ist auch ein bisschen kürzer als vorgesehen, über’s Knie ist nicht so meine Länge, so wie es jetzt ist finde ich es toll :)

img_20140916_183508Die Farbe ist perfekt für den Herbst finde ich, dazu passt auch gut mal ne auffällige Strumpfhose. Da das Kleid aber kurze Ärmel hat rauche ich eine Jacke und deshalb habe ich meine erste recht unauffällige weil schwarze Jacke gestrickt! Ich bin ja drauf heute! :D

img_20140916_183823 img_20140916_183847

Die Wolle hatte ich eigentlich gekauft um nochmal so einen Bolero wie den lilanen zu stricken. Ich habe mich dann aber umentschieden und meine dritte Myrna (die anderen hier) gestrickt. Ich habe 150g Drops Alpaca in schwarz und etwas unter 100 g Drops Vivaldi ebenfalls in schwarz verwendet und mit je einem Faden beider Garne gestrickt. Die Maschenprobe stimmte nicht ganz, deshalb habe ich 4,5er Nadeln und eine Größe kleiner als ich brauchte gestrickt (also XS um S zu bekommen). Das hat auch gut geklappt. Außerdem habe ich die Ärmel verlängert. Dazu habe ich nach der letzten verkürzten Reihe 16 Runden gestrickt und dann in der folgenden und jeder 6. folgenden Runde 2 Maschen abgenommen. Dazu am Rundenanfang 1 Masche rechts gestrickt, dann 2 rechts zusammen und am Rundenende 2 Maschen überzogen rechts zusammen und die letzte Masche gestrickt. Insgesamt habe ich das 10 mal gemacht, dann die Maschenzahl angepasst dass sie durch 6 teilbar ist und das Ende des Ärmels wie in der Anleitung beschrieben gestrickt.

img_20140916_183850 img_20140916_183911

Für alle die die Anleitung noch nicht kennen: Myrna wird in einem gestrickt, also ohne dass Nähte später geschlossen werden müssen und sie wird von oben gestrickt. Das klappt echt gut und macht total Spaß! Und außerdem werden Ärmel nicht so kurz weil man die Länge immer kontrollieren kann. Damit habe ich sonst immer Probleme.

img_20140916_184027 img_20140916_184044

Ich habe die Knopfleisten wieder mit Ripsband verstärkt, diesmal mit schwarzem und es wird langsam etwas besser, ich kann einfach nicht schön von Hand nähen! Die Knöpfe sind aus einem riesen Knopfpaket das ich bei ebay ersteigert habe.

img_20140916_184208 img_20140916_183932

So und jetzt eeeeendlich wieder zum MMM jaaaaaaaaa! ;)

img_20140916_184247

Macht’s gut!

Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

52 Gedanken zu „Tiramisu und Myrna mal anders

  1. Jenny

    Das Kleid ist toll! Schade, dass das Anpassen aufwendiger war. Ich finde die Länge steht dir richtig gut und die Farbe ist richtig richtig schön. Das mit den Strumpfhosen habe ich auch sofort gedacht. ;) Das Jäckchen ist superschön geworden, Kompliment!

    Antworten
  2. Jessica

    Na, das ist doch mal ein schöner Start in die MMM-Saison ;) Superschickes Kleid, passendes Jäckchen…mal wieder eine perfekte Kombi! Und den Romanit-Jersey finde ich so schick!

    Liebe Grüße, Jessica

    Antworten
  3. PetronellaBE

    Toll, kann ich da nur sagen!!!! Wieder mal so ein fantastischer Beitrag von Dir, kennen wir ja echt nicht anders.
    Das Kleid steht Dir sagenhaft gut, uni ist ja auch mein Lieblingskombipartner, die Farbe ist einfach nur klasse, schade dass es den nicht mehr gibt. Auch die „einfachere Version“ gefällt mir sehr sehr gut, Dir stehen Kleider einfach.
    Die Jacke ist auch so super geworden, ich glaube ich muss mich auch mal hinter die Anleitung klemmen.
    Ganz liebe Grüße, Petra

    Antworten
  4. Christiane

    Oh wie schön!!! Alles: Dein Kleid, das Jäckchen, die Fotos :-)
    Ein ganz toller, inspirierender Beitrag!
    Deine Myrna mag ich sehr! Vielleicht werde ich nach all meinen Miettes auch mal eine stricken.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  5. akhimo

    Liebe Katharina,
    so ganz schlicht ist zwar ungewohnt, aber steht dir ebenfalls sehr gut. Mir gefällt es und ich würde es auch genauso anziehen. :-) Länger dürfte das Tiramisu auch nicht sein, finde ich. So wirkt es frisch und jung. Und an die Myrna muss ich mich wohl auch mal wagen. So schön. In einem stricken heißt doch, dass die Maschen für die Ärmel zwischenzeitlich stillgelegt werden, oder?
    Liebe Grüße
    Antje

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke Antje :) Bei Raglanärmeln werden die Maschen stillgelegt und bei „normalen“ Ärmeln wird erst das Rückenteil von oben nach unten gestrickt. Dann werden beide Vorderteilhälften gestrickt. Dazu werden Maschen aus dem Rückenteil oben aufgenommen. Dann wird alles unterhalb der Ärmel zusammen auf eine Nadel gelegt und zusammen bis nach unten gestrickt. Für die Ärmel werden dann aus den entstandenen Ärmellöchern einfach Maschen aufgenommen. Dann wird die Schulter mit verkürzten Reihen gestrickt. Klingt vielleicht etwas wirr ist aber ganz easy :) Und macht Spaß! :)

      Antworten
  6. Kathrin

    Das ist wirklich ein tolles Herbstoutfit!
    Die Farbe steht dir super, auch wenn mir ein Muster fehlt :) Der Stoff macht auch wirklich einen schönen Eindruck. Wirkt gar nicht wie Jersey.
    Bei der Rückennaht hast du recht gehabt, die machen machen echt nur bei Mustern in Reißverschlüssen Sinn.

    Antworten
  7. Silke

    Hallo Katharina, dein Kleid ist wieder sehr schick geworden. Dieser Schnitt steht dir wirklich ausgezeichnet und die länge des Rockes finde ich gerade richtig.
    lG Silke

    Antworten
  8. yacurama

    Ui, die Farbe steht dir ja hammermäßig gut! Und der Schnitt sowieso! Ich habe auch kürzlich überlegt mal einen Blindsaum zu probieren, aber mich dann doch nicht getraut. Jetzt möchte ich es auch mal wagen :D
    Liebe Grüße (und bis heute Abend ;-)),
    yacurama

    Antworten
  9. Jasmin

    Kleid und Jacke sind wunderbar. Ich bin großer Fan von Romanit Jersey. Super Bequem und trotzdem etwas Stand.
    Die Idee mit der auffälligen Strumpfhose finde ich super. Deine Beine kannst du zum schlochten Kleid so gut in Szene setzen.

    Antworten
    1. frau knopf

      Ich bin begeistert! Eine tolle Farbe und gut zu sehen, dass sich der Schnitt auch für Romanit eignet, falls ich mal welchen finde:)

      Antworten
  10. Punktemarie

    Hallo liebe Katharina,

    was für ein Einstieg zu MMM :-) Das Kleid ist toll geworden, auch die Länge. Steht Dir perfekt :-) . Das Jäckchen, da muss man ja eigentlich nichts mehr zu sagen, wunderschön wie immer :-)

    Wunderschönes Herbst-Outfit :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
  11. sjoe

    eine wunderschöne Kombination, der Tiramisu-Schnitt wartet bei mir auch noch auf Anwendung. mir gefällt deine uni-variante sehr gut!
    und die Jacke… ich wünschte, ich könnte stricken!

    LG
    sjoe

    Antworten
  12. kuestensocke

    Hui, was für ein tolles Outfit! Auch Uni steht Dir sehr gut und die Länge des Kleides ist wirklich perfekt für Dich! Da kannst Du Dich ganz selbstbewusst vor die Studenten stellen und Lehrveranstaltungen machen ;-) LG Kuestensocke

    Antworten
  13. Malou

    Schnitt, Stoff, Farbe, Länge und die stimmungsvollen Fotos – da passt einfach alles! Der Schnitt gefällt mir auch sehr, allerdings bin ich dafür wahrscheinlich zu klein.
    Viele Grüße,
    Malou

    Antworten
  14. Goldengelchen

    Wow, bei dir ists ja schon richtig herbstlich!
    Die Farbe wäre jetzt zwar nicht unbedingt was für mich, aber dir steht sie sehr gut! Und die Strickjacke sieht auch echt kuschelig gemütlich und schick noch dazu aus :)
    Hihi, du bist ja lustig, ich soll mal einfach selbst stricken! Mein Tag hat nur 24h, im Gegensatz zu deinem ;) Du musst doch mehr Stunden haben, wie kannst du sonst sooo viel nähen und stricken? Ich finde das echt bewundernswert. Achja, und stricken lernen müsste ich auch noch eben ;)
    Ach und bzgl. Blindsaum: Die Nähkursleiterinnen meinen, dass die richtig gut nur werden, wenn man von Hand näht – doof, ne?
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke :) Stricken ist gar nicht so schwer und ich mache das immer nebenbei. Gibt immer wieder Gelegenheiten zu stricken :) und ich nähe einfach recht schnell und halte mich nicht so an Details auf, deshalb wirst du auch bei mir niemals einen handgenähten Blindsaum sehen, der ist so schön genug ;)

      Antworten
  15. Susanne

    Unifarbener Jersey steht dir also auch, : ). Im Ernst, sehr tolles Kleid und beim Betrachten der Bilder habe ich auch sofort gedacht, dass der warme Rotton ein schönes Herbstkleid abgibt. Romanit mag ich auch gern für Herbst- und Winterkleider.
    Ja und dein Jäckchen ist die perfekte Ergänzung.
    LG von Susanne

    Antworten
  16. Sandra

    einfach nur wunderschön, so schön herbstlich auch wenn gerade nochmal ein wenig der Sommer eintrudelt.
    Der Romanit-Jersey von Buttinette hat auch ein schöne Qualität, ich find es schön dass der etwas dicker ist als der Single Jersey und dann nicht so lapprig wirkt.
    Steht dir echt klasse und ich würde es auch nicht übers Knie tragen wollen, wäre mir dann zu lang.

    Hast du dir das Stricken eigentlich selbst beigebracht?
    LG Sandra

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Vielen lieben Dank Sandra :)
      Stricken habe ich gaaanz früher mal von meiner Oma gezeigt bekommen, also rechte und linke Maschen. Dann habe ich so vor 3 Jahren wieder angefangen und mir Tutorials auf Youtube angeguckt. Wenn ich Fragen hatte konnte ich aber immer zu der Mutter von meinem Freund gehen, die hat mir immer geholfen. Meine Kenntnisse über rechte und linke Maschen haben aber erstmal ausgereicht ein Paar Socken zu stricken. Wenn man sich langsam vorantastet dann schafft man das auch alleine :) Und wenn du Fragen hast kannst du gerne mich auch fragen :) Auch wenn das nicht dasselbe ist wie jemanden neben sich sitzen zu haben :)

      Antworten
  17. ilanoé

    Wow, das Kleid steht dir si gut, ich muss mir den Schnitt besorgen unbedingt, ich mag solche Schnitte die an der Taille schön eng sind und unten weit fallen;-) Und uni macht es sich sehr schick !!!! Mit der Jacke bist du bestens angezogen, alles stimmt so schön ;-)
    Ich bin im Moment im Lady Skater Dress Fieber, habe schon 3 genäht, und die Vierte kommt bald ;-) ich schaffe nur noch nicht immer die Fotos zu machen ;-)
    Liebe Grüße
    Nathalie

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Dankeschön :) ich mag den Schnitt auch echt. Er ist aber leider nicht ganz so toll zu nähen und anzupassen wie das Lady Skater Dress :) Gut dass er dir auch so gut, ich habe jetzt das 5. in Planung :D Bin gespannt auf deine :)

      Antworten
  18. Tüt

    Hallo du da,
    das ist ja mal ein Monsterbeitrag.
    Dein Kleid finde ich wirklich toll, muss ich als Uni-Stoff-Liebhaber ja zugeben. Die Farbe ist wirklich gut für den Herbst, da hast du Recht. Und die Strickjacke passt natürlich dazu, in schwarz. Das wird bestimmt ein Dauerbegleiter, so wird sie doch zu allem passen :) Schön! :)
    Ich frage mich ja, wann der letzte Post kommt, in dem „Frustkauf bei butinette“ enthalten ist :D Das Paket muss riesig gewesen sein!
    Und mach dir mal keine Sorgen, dass die Taschen bei dir auftragen, du schlankes Wesen!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  19. Christiane

    Oh was für ein wunderschönes Kleid! Das sieht ja große Klasse aus♥♥♥
    Der Romanit-Jersey ist echt ein Traum! Die Farbe ist genau meins!
    Wobei ich noch nie Romanit-Jersey verarbeitet habe. Aber das muss ich auch mal probieren.
    Und dann noch die Jacke dazu! Wahnsinn was Du alles machst!!!

    Beste Grüße
    Christiane

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hi Christiane! :) Danke vielmals :) ich wusste auch erst gar nicht was das ist, sah schön aus, also habe ich das bestellt! :) Der Stoff ist ziemlich fest und recht dick, perfekt für den Herbst :)

      Antworten
  20. Carola

    Liebe Katharina,

    Ein tolles Kleid und wie schön es fällt. Die Jacke passt perfekt dazu. Unifarben kann auch ganz schön was hermachen. Welchen Stich hast denn an der Pfaff genommen? Mir wurde im Nähnaschinenladen generell vom Blindstich abgeraten, aber Dein Ergebnis überzeugt mich

    LG Carola

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hi Carola! :) Vielen Dank :) Das war Stich 17, ein Blindaum für elastische Stoffe, 16 wäre der für Webware. und den Fuß mit dem roten Ding dran habe ich benutzt. War echt halb so wild und ich denke gerade bei einem gemusterten Stoff fällt das noch viel weniger auf. Das sind mir ja Perfektionisten im Nähladen… :D Vielleicht ist das ja auch was was moderne Maschinen gut können, was aber noch nicht richtig angekommen ist, wer weiß!

      Antworten
      1. Anonymous

        Vielen Dank für Deine Antwort. Das sind hier so 60ig-jährige Schneiderinnen. Die sind da wahrscheinlich wirklich altmodisch
        LG Carola

        Antworten
  21. Frøken Nordlys

    Tolles Kleid! (Und tolle Strumpfhose)
    Richtig schöne Herbstfarbe und die Jacke passt super dazu!
    Ich finde die Länge auch perfekt, länger würde ein bisschen altbacken aussehen finde ich!

    Liebe Grüße
    Yvonne

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Danke Yvonne! Ja denke ich auch, aber es gibt bestimmt Leute denen sowas stehen würde… ich glaube so in den 40ern war das sogar normal so lange Röcke zu tragen…

      Antworten
  22. Claudia

    wieder so ein schickes kleid,wow. und in der kombi mit der jacke auch herbsttauglich. ich näh ja immer mit der hand, wenn man die naht nicht sehen soll. ist eine ganz schöne arbeit und man muss sehr aufpassen. mach ich aber nicht so oft :) schöne herstbilder
    llg claudia

    Antworten
  23. Bent-Sy

    :) Herrlich! Macht wiedermal Spaß bei dir zu lesen und zu schauen!!!
    Der Jersey sieht klasse aus und schon auf den Fotos kann man erkennen, dass das eine echt wertige Qualität zu sein scheint…;) Das Kleid siehjt klasse aus und steht dir perfekt! :)
    Liebe Grüße, Bente

    Antworten
  24. Andrea

    Liebe Katharina,

    ich bin vor einiger Zeit ueber deinen Blog gestolpert und lese seitdem regelmaessig mit.
    Ich wohne seit einigen Jahren in England und habe vor kurzem einen Anfaenger Naehkurs mitgemacht. Wenn ich jetzt versuche meiner Mama am Telefon zu erklaeren, was ich gerade naehe und wo es hapert, fehlen mir haeufig die Worte, weil ich mit den deutschen Fachbegriffen nicht vertraut bin. Komisches Gefuehl in der Muttersprache nach Worten zu suchen. Deinen Blog find ich wirklich gut, nicht nur weil du zufaellig sehr aehnliche Muster probierst, sondern auch weil er mir hilft einige Begriffe ins Deutsche zu uebersetzen. Das Tiramisu Dress ist uebrigens auf Platz 2 meiner To Do Liste und meiner Myrna fehlen nur noch Arme und die Knopfleiste.

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Hallo Andrea :) Vielen Dank für den netten Kommentar :) Das freut mich wirklich sehr wenn ich dir in welcher Form auch immer helfen kann :) Was ich dir jetzt zu deiner Beruhigung sagen kann ist, dass je mehr englische Anleitungen ich nähe oder stricke desto seltener fallen mir die deutschen Begriffe ein. Ich frage mich in letzter Zeit zum Beispiel immer wieder was die genaue Übersetzung für Muslin ist. Und Short Rows habe ich bisher nur in englischen Anleitungen gestrickt. Schön, dass du so ähnliche Sachen machst wie ich, ich werde direkt mal bei dir vorbeischauen :)

      Antworten
  25. Elke

    Sehr sehr cooles Outfit und wunderschöne Bilder.
    Das Kleid passt perfekt und mit der wunderschönen Strickjacke perfekt kombiniert.
    Die Idee mit dem Ripsband an der Knopfleiste ist toll. Ich stricke gerade meine erste Jacke, das muss ich mir merken.
    Viele Grüße
    Elke

    Antworten
  26. Lottie Kamel

    Beide Kleidungsstücke sind ganz wunderbar geworden, chapeau! Das Kleid sitzt perfekt, die Farbe und der Schnitt gefallen mir sehr und stehen dir super. So eine schwarze Jacke ist auch ein Alleskönner und wird bestimmt oft getragen. Die Ripsbandverstärkung finde ich toll, das erinnert mich daran, dass ich das unbedingt bei meiner momentanen work-in-progress-Strickjacke auch machen sollte, weil sie doch sehr eng sitzt. Liebe Grüsse, Lottie

    Antworten
  27. Daniela

    Sehr schöne Kombination, gefällt mir total gut.
    Vielleicht stricke ich auch mal eine Myrna, und ein Kleid aus Jersey möchte ich auch schon so lange mal nähen.
    Die Farbe und der Schnitt von deinem Kleid gefallen mir so gut.

    Liebe Grüße, Daniela

    Antworten
  28. Pingback: Tiramisu - Cake Patterns | Wedelblog

  29. Pingback: MeMadeMay15: Woche 2 | Fröbelina

  30. Pingback: MeMadeMay Woche 2 | Fröbelina

  31. Pingback: MeMadeMay Week 2 | Fröbelina