Kategorie-Archiv: gestrickt

MeMadeMay19 – Woche 2

Hallo zurück zur Präsentation meiner Kleidung im Mai 2019. Dieses Mal gibt es die zweite Woche zu sehen und ich dachte ich beginne diesen Post mit ein paar Infos zu meinem Setup dieses Jahr. Ich kann mich noch an das erste Jahr erinnern an dem ich beim MeMadeMay teilgenommen habe. Das war 2015, guckt mal wie ich da aussah, so jung! Wie man sieht war das Licht auch deutlich besser in unserer alten Wohnung und das Wetter wohl auch. Weiterlesen

MeMadeMay19 – Woche 1

Same procedure as every year, hier kommt meine erste Mai Woche in selbstgemachten Klamotten. Das ist nichts Neues und ich erwarte mir auch keine neuen Erkenntnisse. Immerhin habe ich dieses Jahr aber den Schwierigkeitsgrad erhöht und bin schwanger :-P. Meine geheime Mission ist wieder so wenig mehrfach anzuziehen wie möglich, geheim weil ich das niemals zugeben würde ;) Also mal sehen ob mir das gelingt, ich denke nicht! Genug geredet, hier kommt meine erste Maiwoche: Weiterlesen

Gestrickte Babydoll Tunika

Ich habe wieder was gefärbt und gesponnen und gestrickt, diesmal in einer für mich untypische Silhouette finde ich. Schon der Name lässt mich etwas schaudern: Babydoll. Die Tunika wird also unterhalb der Brust weit und nicht erst ab der Taille, oder halt gar nicht, wie es das sonst so trage. Auf der Suche danach was ich aus meiner Wolle mache bin ich auf ähnliche Tuniken gestoßen, die mir gefallen haben, muss das Alter sein oder so. Doch von Anfang an jetzt. Weiterlesen

Kurzer, gestrickter Wickelcardigan

Zur Weihnachtsfeierzeit fehlte mir ein kurzer Cardigan, der zu dem Kleid mit den Rosen passt, das ich im Sommer genäht habe. Ich habe zwar einen dunkelroten Cardigan, aber die Farbe passt genug nicht um einen neuen Cardigan zu rechtfertigen. Ich habe mir zum Drops-Alpaka-Sale 450 g Drops Nepal in Tiefrot bestellt ohne genau zu wissen, was für einen Cardigan ich mir daraus stricke, aber 450g in Worstes Weight reichen mir für gewöhnlich aus. Weiterlesen

Värmlandsfår Pullover

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere, dass ich im Mai 2018 in unserem Schweden-Urlaub einen Wollladen gefunden habe. Ich habe kurz darüber geschrieben. Und versprochen Infos nach zu liefern, die kommen jetzt. Da ich unkardierte Rohwolle gekauft habe hat es etwas gedauert mit dem Post, dafür ist er aber jetzt ziemlich lang und voller Bilder ;) Beginnen wir beim Urlaub. Wir sind durch Mittelschweden gefahren und haben immer so 2 bis 3 Tage an jedem Zwischenstopp verbracht. Weiterlesen

Ringelpulli und neue Jeans

Die Temperaturen im Moment sind ideal für Strickpullis und so komme ich jetzt tatsächlich mal dazu über die Pullis die ich im letzten halben Jahr gestrickt habe zu schreiben. Die Geschichte dieses Pullis beginnt Ende September, kurz bevor ich meinen neuen Job angefangen habe. Da hatte ich noch ein  Bahnticket für die IC Fahrt zwischen Karlsruhe und Stuttgart. Das Ticket zu kündigen wäre teurer gewesen, als es Ende November auslaufen zu lassen. Und wenn ich das Ticket eh weiter bezahlen muss, kann ich es auch nutzen dachte ich mir, als ich vom Wollmarkt in Kirchheim unter Teck gelesen habe. Weiterlesen

Mauerblümchen

Im März war ich bei Wolllandia, einem Wollfest nahe Pforzheim. Das hat zum ersten Mal statt gefunden und es war zum Bersten voll. Die Wolle war aber super! ;) Ganz viele Handfärber mit wirklich tollen Garnen. Leider alles Größtenteils Merino und Seide. Sowohl bei den Garnen als auch bei den Fasern. An zwei Ständen bin ich allerdings fündig geworden. Weiterlesen

Outfit Along 2018 – Leinentop und Jeansrock

Zum 5. Mal mache ich beim Outfit Along mit! Verrückt, wie lange es diesen Blog doch schon gibt. 2014 hat diese Veranstaltung zum ersten Mal stattgefunden, ich habe damals meinen ersten von oben nach unten gestrickten Cardigan gestrickt und mein erstes Indie-Schnitt Kleid genäht, das war wirklich eine Offenbarung für mich. Für alle, die nicht wissen wovon ich hier schreibe: das Outfit Along ist eine zweimonatige Veranstaltung, moderiert von Andi Satterlund und Lauren aka Lladybird bei der jeder der will mitmachen kann. Weiterlesen

Jag lever loppan!

Es ist wieder etwas kälter geworden! Das war hier auch echt nötig fand ich. Da ich gerade eine Strickjacke fertig gestrickt hatte kam mir das auch fototechnisch sehr gelegen, die hätte ich bei 32 °C nicht so gerne angezogen, nichtmal für ein paar Fotos. So konnte ich also das Wetter nutzen und zeige euch heute meine Version der Damejakka Loppa von Pinneguri. Loppa bedeutet Floh, die Designerin ist Norwegerin, Loppa bedeutet aber auch im Schwedischen Floh, was ich zum Anlass genommen habe mit meinen Schwedisch Kenntnissen zu prahlen: Jag lever loppan (also der Titel des Posts) bedeutet frei übersetzt: ich haue auf den Putz. Weiterlesen

Inka Cardigan

Als ich Marvin in Amerika besucht habe habe ich anscheinend eine Menge gekauft. Zumindest kommt es mir so vor, als hätte ich schon eine Menge Posts mit diesem Satz begonnen ;). Und das hier wird auch immer noch nicht der letzte sein, so viel steht fest. Als ich Marvin also im Oktober besuchte sind wir auch nach Asheville gefahren. Ich hatte mich vorher erkundigt, ich Fuchs, und Asheville Homecrafts gefunden, einen Laden in Asheville bei dem man Spinnfasern von lokalen Schafen kaufen konnte. Weiterlesen