Kategorie-Archiv: gesponnen

Rhode Island Spinnrad Review

Ich habe bestimmt schon seit über einen Jahr vor über mein zweites manuelles Spinnrad zu schreiben. Zu allen anderen gibt es nämlich Beiträge. Hier ist einer das Woolmakers Bliss, mein erstes Spinnrad und hier über mein selbst gebautes elektrisches Spinnrad. Mit dem Bliss habe ich in etwa ein Jahr lang gesponnen und eigentlich war mir recht schnell klar, dass ich gerne noch ein anderes, solideres Rad hätte. Weiterlesen

Värmlandsfår Pullover

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere, dass ich im Mai 2018 in unserem Schweden-Urlaub einen Wollladen gefunden habe. Ich habe kurz darüber geschrieben. Und versprochen Infos nach zu liefern, die kommen jetzt. Da ich unkardierte Rohwolle gekauft habe hat es etwas gedauert mit dem Post, dafür ist er aber jetzt ziemlich lang und voller Bilder ;) Beginnen wir beim Urlaub. Wir sind durch Mittelschweden gefahren und haben immer so 2 bis 3 Tage an jedem Zwischenstopp verbracht. Weiterlesen

Zapato Rojo

Vor über einem Jahr habe ich begonnen, die Wolle von unserem Paten-Alpaka Zapato Blanco zu verarbeiten. Ich habe über den Prozess hier geschrieben. Der Post ist echt lang, aber der Prozess war noch viel länger. Ich habe aus der Wolle einen Schal für den Alpakabesitzer gesponnen und gestrickt und ich habe Wolle für Susanne gesponnen, die sich daraus dann einen Schal gestrickt hat. Das Spinnen war anstrengend und dreckig, so dass ich danach ein bisschen gebraucht habe mich wieder zu motivieren was für mich zu spinnen. Weiterlesen

Spinnmeister 3000

Das Projekt ‚elektrisches Spinnrad‘ ist abgeschlossen‘! Ich hatte gedacht, dass Marvin und ich das viel eher beenden, weil der Prototyp so schnell funktionsfähig war. Es war ja ’nur‘ der Motor zu laut und zu langsam. Ha, lachen kann ich da jetzt nur noch über meine Naivität! ;) Aber man wächst halt mit seinen Aufgaben. Damit der Post nicht allzu sehr ausufert, werde ich versuche mich auf die Unterschiede der finalen Version zum Prototyp zu beschränken. Den Post zum Prototypen findet ihr hier. Dieser Post beinhaltet auch einen bunten Fritzing Schaltplan, den Code und eine Einkaufsliste. Weiterlesen

Mauerblümchen

Im März war ich bei Wolllandia, einem Wollfest nahe Pforzheim. Das hat zum ersten Mal statt gefunden und es war zum Bersten voll. Die Wolle war aber super! ;) Ganz viele Handfärber mit wirklich tollen Garnen. Leider alles Größtenteils Merino und Seide. Sowohl bei den Garnen als auch bei den Fasern. An zwei Ständen bin ich allerdings fündig geworden. Weiterlesen

Outfit Along 2018 – Leinentop und Jeansrock

Zum 5. Mal mache ich beim Outfit Along mit! Verrückt, wie lange es diesen Blog doch schon gibt. 2014 hat diese Veranstaltung zum ersten Mal stattgefunden, ich habe damals meinen ersten von oben nach unten gestrickten Cardigan gestrickt und mein erstes Indie-Schnitt Kleid genäht, das war wirklich eine Offenbarung für mich. Für alle, die nicht wissen wovon ich hier schreibe: das Outfit Along ist eine zweimonatige Veranstaltung, moderiert von Andi Satterlund und Lauren aka Lladybird bei der jeder der will mitmachen kann. Weiterlesen

Jag lever loppan!

Es ist wieder etwas kälter geworden! Das war hier auch echt nötig fand ich. Da ich gerade eine Strickjacke fertig gestrickt hatte kam mir das auch fototechnisch sehr gelegen, die hätte ich bei 32 °C nicht so gerne angezogen, nichtmal für ein paar Fotos. So konnte ich also das Wetter nutzen und zeige euch heute meine Version der Damejakka Loppa von Pinneguri. Loppa bedeutet Floh, die Designerin ist Norwegerin, Loppa bedeutet aber auch im Schwedischen Floh, was ich zum Anlass genommen habe mit meinen Schwedisch Kenntnissen zu prahlen: Jag lever loppan (also der Titel des Posts) bedeutet frei übersetzt: ich haue auf den Putz. Weiterlesen

Inka Cardigan

Als ich Marvin in Amerika besucht habe habe ich anscheinend eine Menge gekauft. Zumindest kommt es mir so vor, als hätte ich schon eine Menge Posts mit diesem Satz begonnen ;). Und das hier wird auch immer noch nicht der letzte sein, so viel steht fest. Als ich Marvin also im Oktober besuchte sind wir auch nach Asheville gefahren. Ich hatte mich vorher erkundigt, ich Fuchs, und Asheville Homecrafts gefunden, einen Laden in Asheville bei dem man Spinnfasern von lokalen Schafen kaufen konnte. Weiterlesen

Ein Cardigan aus dem Alpaka George

Aus dem Alpakafell, das ich letztes Jahr bekommen und bearbeitet habe, habe ich jetzt auch etwas für mich gemacht. Ich hatte nicht nur das Fell von unserem Patenalpaka bekommen, sondern auch das komplette Vlies von George, einem weißen Suri-Alpaka. Suri Alpakas sind die mit den langen, glänzenden Haaren, die mit den lockigen Haaren heißen Huacaya Alpakas. Von George habe ich leider nur ein Handyfoto, auf dem sieht man aber sehr gut, dass er kein Huacaya ist. Weiterlesen

Gesponnen-Gewebt-Gefärbt-Genäht-Rock

Heute zeige ich euch das Kleidungsstück bei dem ich bisher die meisten Herstellungsschritte selber durchlaufen habe. Außerdem sind die Herstellungsmaterialien zu einem großen Teil aus meinem lokalen Umfeld. Und ich habe mal wieder mit dem Erlernen eines neuen alten Handwerks begonnen. Der Rock hat also sozusagen alles ;) Das Handwerks hat sich quasi von selbst ergeben. Ich habe mir einen Webrahmen gekauft, beziehungsweise ich habe ihn zu Weihnachten gekauft bekommen :) Nachdem mir das Brettchenweben Spaß gemacht hat und ich immer mehr Wolle und Cardigans produzierte war das der nächste logische Schritt ;) Weiterlesen