Kategorie-Archiv: gesponnen

Outfit Along 2018 – Leinentop und Jeansrock

Zum 5. Mal mache ich beim Outfit Along mit! Verrückt, wie lange es diesen Blog doch schon gibt. 2014 hat diese Veranstaltung zum ersten Mal stattgefunden, ich habe damals meinen ersten von oben nach unten gestrickten Cardigan gestrickt und mein erstes Indie-Schnitt Kleid genäht, das war wirklich eine Offenbarung für mich. Für alle, die nicht wissen wovon ich hier schreibe: das Outfit Along ist eine zweimonatige Veranstaltung, moderiert von Andi Satterlund und Lauren aka Lladybird bei der jeder der will mitmachen kann. Weiterlesen

Jag lever loppan!

Es ist wieder etwas kälter geworden! Das war hier auch echt nötig fand ich. Da ich gerade eine Strickjacke fertig gestrickt hatte kam mir das auch fototechnisch sehr gelegen, die hätte ich bei 32 °C nicht so gerne angezogen, nichtmal für ein paar Fotos. So konnte ich also das Wetter nutzen und zeige euch heute meine Version der Damejakka Loppa von Pinneguri. Loppa bedeutet Floh, die Designerin ist Norwegerin, Loppa bedeutet aber auch im Schwedischen Floh, was ich zum Anlass genommen habe mit meinen Schwedisch Kenntnissen zu prahlen: Jag lever loppan (also der Titel des Posts) bedeutet frei übersetzt: ich haue auf den Putz. Weiterlesen

Inka Cardigan

Als ich Marvin in Amerika besucht habe habe ich anscheinend eine Menge gekauft. Zumindest kommt es mir so vor, als hätte ich schon eine Menge Posts mit diesem Satz begonnen ;). Und das hier wird auch immer noch nicht der letzte sein, so viel steht fest. Als ich Marvin also im Oktober besuchte sind wir auch nach Asheville gefahren. Ich hatte mich vorher erkundigt, ich Fuchs, und Asheville Homecrafts gefunden, einen Laden in Asheville bei dem man Spinnfasern von lokalen Schafen kaufen konnte. Weiterlesen

Ein Cardigan aus dem Alpaka George

Aus dem Alpakafell, das ich letztes Jahr bekommen und bearbeitet habe, habe ich jetzt auch etwas für mich gemacht. Ich hatte nicht nur das Fell von unserem Patenalpaka bekommen, sondern auch das komplette Vlies von George, einem weißen Suri-Alpaka. Suri Alpakas sind die mit den langen, glänzenden Haaren, die mit den lockigen Haaren heißen Huacaya Alpakas. Von George habe ich leider nur ein Handyfoto, auf dem sieht man aber sehr gut, dass er kein Huacaya ist. Weiterlesen

Gesponnen-Gewebt-Gefärbt-Genäht-Rock

Heute zeige ich euch das Kleidungsstück bei dem ich bisher die meisten Herstellungsschritte selber durchlaufen habe. Außerdem sind die Herstellungsmaterialien zu einem großen Teil aus meinem lokalen Umfeld. Und ich habe mal wieder mit dem Erlernen eines neuen alten Handwerks begonnen. Der Rock hat also sozusagen alles ;) Das Handwerks hat sich quasi von selbst ergeben. Ich habe mir einen Webrahmen gekauft, beziehungsweise ich habe ihn zu Weihnachten gekauft bekommen :) Nachdem mir das Brettchenweben Spaß gemacht hat und ich immer mehr Wolle und Cardigans produzierte war das der nächste logische Schritt ;) Weiterlesen

Alpaka Rohwolle verarbeiten

Im Neujahrspost habe ich geteased und ihr habt es schon gesehen, das Alpaka an meiner Seite ;) 2016 haben Alfred und Susanne, meine Schwiegereltern, mir einen Gutschein zum Geburtstag geschenkt zum Alpaka Trekking. 30 km von hier, in Kraichtal-Bahnbrücken befindet sich die Alpacalodge von Christian Schmidt und seiner Familie. Dort kann man meist am Wochenende Spaziergänge mit Christian und seinen Alpakas machen. Marvin und ich haben im Oktober 2016 unsere erste Alpakawanderung gemacht. Das Wetter war toll, die Alpakas auch! Weiterlesen

Nordschwarzwald Cardigan

Ich starte das Jahr mit einen Cardigan den ich für Marvin gestrickt habe. Die Geschichte beginnt aber viel eher: beim Kauf der Wolle nämlich. Ich war im September beim Straubenhardter Wollfest. Straubenhardt ist nicht weit weg von Karlsruhe aber trotzdem schon ziemlich Schwarzwald. Das war mein allererstes Wollfest und darauf gekommen bin ich, weil Leute aus meiner Spinngruppe das mit organisieren. Und deshalb gab es bei dem Wollfest auch einen Raum für die Spinngruppe für ein Spinntreffen mal woanders sozusagen. Dafür durften die Besucher des Wollfestes eben zugucken. Ich war also genau genommen nicht nur Besucher des Wollfestes, sondern auch Schausteller.. sozusagen! Weiterlesen

Lieblingsstück des Jahres

Herzlich Willkommen im neuen Jahr! Ich starte es hier, wie viele andere auf dem Me Made Mittwoch Blog mit einem kleinen Rückblick auf das letzte Jahr unter dem Motto: ‚Lieblingsstück des Jahres‘. Starten wir mit den harten Fakten. Ich habe 11 Kleider, 7 Oberteile, 3 Röcke, 3 Hosen, 2 Jacken, 2 BHs und 2 Taschen genäht. Dazu kommt noch 1 Bademantel. Außerdem habe ich 5 Cardigans gestrickt, davon 2 aus handgesponnenem Garn. Des weiteren habe ich 1 Kleid aus handgesponennem Garn, 2 Tücher (davon aus aus handgesponnenem Garn) und 1 Top aus handgesponenem Leinengarn gestrickt. Weiterlesen

Sunshine Cardigan

Eigentlich mochte ich mal keine Zitrusfrüchte-Farben, besonders gelb und orange. Aber dieser Blog wäre ja nicht meiner, wenn jetzt ein dickes ‚Aber‘ folgen würde ;). Also: Aber die Aversion hat nachgelassen. Und weil mein Schrank voll mit blauen, lila, roten und grünen Strickpullis ist, war es sowieso unausweichlich  auch noch die anderen Farben des Regenbogens zu implementieren. Wie sollte ich den 20. Pulli sonst auch rechtfertigen? Ne, quatsch, aus dem Rechtfertigen bin ich raus. Im Moment nähe ich eine Sommerbluse. Weil ich Lust hatte den Stoff anzuschneiden. So bin ich also drauf! Weiterlesen

Coburger Fuchs Cardigan

Die Geschichte dieses Cardigans beginnt beim Naturparkmarkt in Achern im März. Naturparkmärkte gibt es im Schwarzwald in verschiedenen Städten zu verschiedenen Terminen, auf den Märkten verkaufen Landwirte und Erzeuger aus der Region ihre Produkte. Jeder Naturparkmarkt ist unterschiedlich und der in Achern hat Marvin und mir echt gut gefallen. Also wenn ihr mal in der Nähe seid lohnt sich ein Abstecher. In Achern befindet sich auch die Schwarzwälder Spinnstube, die hatte auf dem Markt auch einen Stand. Die Schwarzwälder Spinnstube kenne ich von meinem ersten Besuch der Nadelwelt in Karlsruhe. Weiterlesen